Hotel Dollenberg mit "Kuckuck 2021"-Award ausgezeichnet

| Hotellerie Hotellerie

Die Sammlung von modernen, teils kuriosen Kuckucksuhren im Schwarzwald Resort Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach ist um ein Exemplar reicher. Diesmal ist es nicht das ausgefallene Design, sondern die Uhr ist eine Ehrengabe des zweiten Schwarzwald-Genuss-Awards „Kuckuck 2021“, ausgelobt von der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) mit Sitz in Freiburg. In diesem Wettbewerb werden zum zweiten Mal die beliebtesten Genießer-Adressen im Schwarzwald ausgezeichnet. Passend zum 70. Geburtstag wurde Patron Meinrad Schmieder für sein Lebenswerk mit dieser Auszeichnung geadelt, mit einem „Preis für schwarzwaldtypische Gastronomie und Gastlichkeit, für kreative Kochkunst und modernes Erlebnis-Ambiente“.

124 gastronomische Betriebe im Schwarzwald waren nominiert, mehr als 45.000 Publikums-Stimmen wurden für sie abgegeben. „Und das trotz Corona“, sagte Hansjörg Mair, der Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH bei der festlichen Preisverleihung. Die 14-köpfige Jury vergab neben den Preisen in sechs Kategorien zusätzlich einen Ehrenpreis für „herausragende gastronomisch-kulinarische Lebensleistung“ an Meinrad Schmiederer und das Team des Dollenbergs. Schmiederers Lebenswerk präsentiert sich heute als Fünf-Sterne-Superior-Hotel mit 100 Zimmern und Suiten.

Als Schirmherr des Awards lobte Minister a. D. Guido Wolf den „Tatendrang und die Innovationskraft der Familien Schmiederer und Herrmann“ beim Aufbau des Hotels. „Leiten lässt sich Meinrad Schmiederer stets von der Motivation und dem Ziel, dass der Dollenberg immer größer, schöner, erholsamer und vielfältiger wird.“ Nie verliere Meinrad Schmiederer dabei den Schwarzwald-Bezug aus den Augen. Die Phase der Pandemie habe er genutzt, „um Umbauten voranzutreiben und eine eigene ÖPNV-Haltestelle vor das Hotel zu bekommen“.

Moderiert wurde die Preisverleihung von der früheren Deutschen Weinkönigin Josefine Schlumberger aus Sulzburg-Laufen und Schwarzwald-Botschafter Hansy Vogt. Alle Sieger erhielten eine moderne Schwarzwälder Kuckucksuhr. Unter anderem gab es Preise für das Café des Jahres, das Naturparkhotel des Jahres oder das Genusserlebnis des Jahres. Der Preis für das Ausflugslokal des Jahres wurde der „Waldgaststätte Grünhütte“ bei Bad Wildbad zugesprochen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel „das Smolka“ in Hamburg schließt für immer

Das Hotel das Smolka in Hamburg schließt Ende Januar 2022 seine Pforten für immer. Der Pachtvertrag des fast 100-jährigen Traditionshauses konnte nicht verlängert werden, gaben die Betreiber des Hauses bekannt.

IST-Weiterbildung "Schlafcoach" startet 2022 quartalsweise

Die Weiterbildung zum Schlafcoach, die das IST-Studieninstitut im Juli 2021 zum ersten Mal angeboten hat, erfreut sich hoher Nachfrage. Deshalb startet diese Qualifikation ab sofort viermal im Jahr.

Gastgewerbe in Bayern klagt über Stornierungswelle wegen Omikron

Das Gastgewerbe in Bayen beklagt zahlreiche Stornierungen angesichts einer drohenden neuen Corona-Welle durch die Omikron-Variante.

Ritter von Kempski Privathotels erweitern Sicherheitskonzept erneut

Die in Stolberg im Südharz ansässigen Ritter von Kempski Privathotels heben ihr umfangreiches Sicherheitskonzept auf eine neue Stufe: Alle Hotelgäste sind 2G-plus und unterziehen sich regelmäßig einem hoteleigenen PCR-Test.

Leonardo Hotels eröffnen Boutique-Herberge in Krakau

Leonardo Hotels Central Europe hat Polen weiter im Visier und übernimmt aktuell das mitten in der Altstadt gelegene Hotel Legend Krakow. Geplant sind eine Softrenovierung und Eingliederung in die Boutique-Marke. So wird das Hotel ab Januar 2022 als Leonardo Boutique Krakow Old Town betrieben werden.

Hotel Bristol Genève - Eleganz und Luxus nach Redisign

Das Hotel Bristol Genève in der Schweiz startet nach einer umfassenden Neugestaltung in eine frische, einzigartige Ära: Es sind 56 neue Zimmer der Kategorie „Unique!“ entstanden, die von der französischen Innenarchitektin Annie Zèau gestaltet wurden.

Hotel Ebbinghof im Sauerland: Ungeimpfte Mitarbeiter gesucht / Arbeiten ohne Maske

Das Familienhotel Ebbinghof sucht neue Mitarbeiter und wendete sich dabei direkt auf einem Portal an Ungeimpfte. Angestellte mit Attest tragen in der Herberge keine Masken. So gerät das bekannte Hotel erneut in die Corona-Schlagzeilen.

Hotel Palace Berlin: Investitionen in Mitarbeiter und Produkt

Das Hotel Palace Berlin hat im letzten Jahr 12 Millionen Euro in ein neues Zimmerprodukt investiert. Jetzt standen eine Bankett- und die a-la-Carte Küche auf dem Programm. Außerdem versucht das Hotel, sich mit verschiedenen Aktionen als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Pächterwechsel in Düsseldorf - Hotel InterContinental wird Kö59

Die IHG Hotels & Resorts beenden den Pachtvertrag mit dem Eigentümer der Immobilie auf der Königsallee in Düsseldorf. Zukünftig führt Dorint das Haus als „Hotel Kö59“ Düsseldorf selbst.

Premiere für Mama Shelter in der Schweiz im ehemaligen Swissôtel in Zürich

Mama Shelter zieht in das ehemalige Swissôtel in in Zürich-Oerlikon ein. Anders als in der Vergangenheit wird das Gebäude künftig nicht mehr primär für den Hotelbetrieb genutzt – dieser umfasst nur noch die unteren neun der insgesamt 28 Etagen.