Hotelimmobilie des Jahres: Finalisten stehen fest

| Hotellerie Hotellerie

Für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2012“, die im Rahmen des Hotelforums am 10. Oktober in München verliehen wird, stehen jetzt die Finalisten fest. Aus den 20 Hotelbewerbungen hat die 11-köpfige Jury drei Häuser ausgewählt, die um die Plätze auf dem Siegerpodest streiten: Das Explorer Hotel Montafon in Gaschurn in Vorarlberg, das Hotel TOPAZZ in Wien und das SAKS Urban Design Hotel in Kaiserslautern. Entscheidend bei der Preisvergabe sei eine Zusammenführung einzelner Aspekte wie Lage, Gebäude, Architektur, Investitionskosten, Preisstruktur und Nachhaltigkeit zu einem gelungenen und zudem wirtschaftlich erfolgreichen Hotelkonzept, so der Jury-Vorsitzende Matthias Niemeyer.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Gericht stoppt bayerisches Beherbergungsverbot für Urlauber

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das Beherbergungsverbot für Gäste aus Risikogebieten in anderen Bundesländern außer Vollzug gesetzt. Abgelehnt hat das Gericht hingegen, die Personen-Obergrenze für private Veranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse zu kippen.

Gericht weist Klage gegen Aufstockung des Hamburger Hochbunkers ab

Der graue Bunker am Heiligengeistfeld kann weiter begrünt und umgebaut werden. Geplant sind unter anderem ein Hotel und zwei Gästehäuser. Ein Anwohner wollte dem jedoch einen Riegel vorschieben. Nun hat das Verwaltungsgericht eine Entscheidung getroffen.

Österreich in heikler Corona-Phase

Österreich braucht Touristen. Ein Corona-Cluster ausgerechnet in einem bekannten Urlaubsort ist da Gift fürs Image. Dabei gibt es eigentlich ein Programm, das für Sicherheit sorgen soll. Die Umsetzung der Initiative ist jedoch schwieriger als gedacht.

B&B Hotels eröffnet erstes Hotel in Eisenach

Am 27. Juli eröffnete die Budget-Hotelkette B&B Hotels das erste Hotel des Unternehmens in Eisenach mit insgesamt 88 Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern. Der Neubau in der Luther-Stadt ist deutschlandweit das 130. Hotel im Portfolio.

Six Senses mit zweitem Hotel in Italien

Six Senses plant ein weiteres Hotel in Italien. Das Six Senses Antognolla soll in Umbrien entstehen und im Jahr 2023 eröffnet werden. Mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit wird dafür das historische Castello di Antognolla sowie das gesamte Anwesen restauriert.

Luxushotel Alex Lake Zürich: Pächterwechsel nach nur einem Jahr

Nur ein Jahr nach dem Start, gehört das Luxushotel Alex Lake Zürich  nicht mehr zu den englischen Campbell Gray Hotels. Ab sofort übernimmt der Verbund „The Living Circle“ die noble Herberge, der in Zürich auch das Hotel Widder und den Storchen betreibt.

Nach Signa-Übernahme: MRP hotels betreut das Hotel Bauer in Venedig

Die Signa Gruppe hat mit dem Kauf des Hotel Bauer Palazzo eine weitere erstklassige Immobilie erstanden und vertraut nun das Asset Management dem Hotelberater MRP hotels an. Das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel ist nach der Corona-bedingten Schließung wieder in Betrieb.

Corona-Fälle in St. Wolfgang steigen weiter an

Die Bekanntheit von St. Wolfgang sei derzeit ein Fluch, sagt eine Hotelbesitzerin. Die Zahl der Corona-Infektionen im Touristenort in Oberösterreich ist um achtzehn auf mindestens 62 gestiegen. Weiter sind vor allem Hotelmitarbeiter betroffen.

Starnberger See: Neues „Forsthaus am See“ soll auf Stelzen stehen

Das mehr als 100 Jahre alte, ehemalige Forsthaus am Starnberger See soll saniert und erweitert werden. Das Besondere: Die Neubauten sind auf Stelzen angelegt und sollen optisch an die Pfahlbauten erinnern, die vor etwa 6.000 Jahren auf der Roseninsel gestanden haben sollen.

Reiserecht: Geld zurück bei Suite ohne abgetrenntem Schlafzimmer

Eine Hotelsuite mit verschiedenen Schlafbereichen bietet Komfort und Privatsphäre. Wenn Pauschalurlauber solch eine Unterkunft buchen, sie aber nicht bekommen, gibt es vom Veranstalter Geld zurück. Bei dem verhandelten Fall ging es um einen Urlaub auf Mallorca.