Hoteltrends 2021: von Co-Working bis Bleisure Travel

| Hotellerie Hotellerie

Die Zeichen stehen auf Veränderung: Viele Hoteliers haben die langen Monate des Lockdowns genutzt, um ihr Haus weiterzuentwickeln. Die Pandemie verändert die Branche. Die Experten der Treugast Solutions Group haben die wichtigsten Trends zusammengestellt.

Die Zeichen stehen auf Veränderung: Viele Hoteliers haben die langen Monate des Lockdowns genutzt, um ihr Haus weiterzuentwickeln. Von digitalen Services beim Empfang über moderne Arbeitsbereiche für alle, die dem Home Office überdrüssig sind, bis hin zu Neuerungen in Sachen Nachhaltigkeit gibt es einige Entwicklungen, die die Hotellerie im Zuge der Corona-Pandemie verändern. Die Experten der Treugast Solutions Group haben die wichtigsten Trends zusammengestellt.

Digital ist Trumpf

Online ins Hotel einchecken, bevor man die Lobby betreten hat, mit dem eigenen Smartphone die Zimmertür öffnen und am Ende des Aufenthalts mobil bezahlen: Digitale Rezeptionsleistungen haben sich inzwischen etabliert. Die Technik ist ausgereift und präsentiert sich überaus userfreundlich. Gäste bleiben flexibel, ersparen sich lange Wartezeiten an der Rezeption und erledigen Aufgaben wie den Check-in und das Ausfüllen des digitalen Meldescheins kontaktlos. Eine Entwicklung, die in Zukunft die gesamte Hotellerie ergreifen wird, ist Michael Lidl, Geschäftsführender Gesellschafter TREUGAST Solutions Group, überzeugt: „Ähnlich wie beim Online-Check-in für Flugreisen werden Gäste auch in Hotels vermehrt auf digitale Services vertrauen. Viele Hotels investieren derzeit in digitale Prozesse und schaffen die nötigen Grundlagen, um ihren Gästen diese Services anzubieten.“

Lobby als Co-Working Space

Den vorhandenen Platz clever nutzen: Mit Co-Working Spaces in der Lobby oder in Tagungsräumen bieten immer mehr Hotels ihren Gästen die Möglichkeit, die Räume auch für Arbeitszwecke zu nutzen. Statt allein im Home Office vor dem Bildschirm zu sitzen, finden Gäste in Hotels mit Co-Working-Angeboten in der Regel eine sehr gute Infrastruktur mit WLAN, einem Getränke- und Essensangebot und Networking-Möglichkeiten mit anderen Co-Workern vor. „Die Lobby ist ein Ort, der in vielen Hotels viel zu wenig genutzt wird“, ist Michael Lidl überzeugt. „Hoteliers können sich mit dem Co-Working-Angebot ein zusätzliches Geschäftsmodell erschließen.“

Bleisure Travel verbindet Business mit Urlaub

Den erfolgreichen Geschäftsabschluss in der Tasche werden gleich noch ein paar Tage Erholung angehängt: Bleisure-Reisen verlängern den Business-Trip um einen anschließenden Urlaub. Hotels, die nicht nur mit smarten Serviceleistungen für Geschäftsreisende, sondern auch mit Erholungsangeboten wie Wellness oder attraktiven Freizeitmöglichkeiten punkten, haben bei diesem Trend die Nase vorn. Einige Hotels sprechen mit Workation-Angeboten gezielt Gäste an, die Arbeit und Urlaub für einen längeren Zeitraum kombinieren wollen, und statten Zimmer beispielsweise mit bequemen Büromöbeln und einem modernen technischen Equipment aus.

Nachhaltigkeit auf dem Vormarsch

Auch auf Reisen achten viele Menschen inzwischen auf Klimaschutz und nachhaltige Angebote. Mit unterschiedlichsten Maßnahmen kommen Hotels diesem Wunsch nach und tun der Umwelt gleichzeitig etwas Gutes. Die Neuerungen gehen weit über das bekannte „Handtücher auf dem Boden oder auf dem Halter“-Prinzip hinaus. Energiegewinnung für das Hotel aus regenerativen Brennstoffen oder mittels eines Blockheizkraftwerkes, Ladesäulen für E-Autos und der größtmögliche Verzicht auf Plastikverpackungen sind einige Stellschrauben, an denen Hotels heute für mehr Nachhaltigkeit drehen. In manchen Häusern können Gäste auch auf die Zimmerreinigung während des Aufenthalts verzichten und schonen so wertvolle Ressourcen.

Gesundheit wichtiger denn je

Durch die Corona-Pandemie ist der Stellenwert von Gesundheit stärker in den Fokus gerückt. Nicht nur die Prävention von Krankheiten, sondern auch mentale Erholung nach den langen Monaten des Lockdowns oder die Linderung von Nachwirkungen einer Covid-19 Erkrankung sind für viele Menschen ein Grund, eine Auszeit zu nehmen und sich in spezialisierten Hotels rundum versorgen zu lassen. Auch Medical Wellness-Angebote, die Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Verbesserung der Lebensqualität umfassen, werden künftig eine wichtigere Rolle bei gesundheitsbewussten Gästen spielen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Holiday Inn München-Unterhaching: „Wir können das Ruder nicht alleine herumreißen!“

Lange konnte sich das Holiday Inn München-Unterhaching im Wettbewerb um neue Auszubildende und Mitarbeiter:innen behaupten. Ein sehr gutes Ausbildungssystem und viele Benefits für Beschäftigte überzeugten. Doch der Fachkräftemangel hat auch das Vier-Sterne-Haus erreicht.

Transformation bei Holiday Inn und Holiday Inn Express

IHG Hotels & Resorts feiert einen Meilenstein bei der Modernisierung der Marken Holiday Inn und Holiday Inn Express. Über 90 Prozent des europäischen Portfolios der Markenfamilie haben sich nun zur Umgestaltung ihrer Hotels verpflichtet oder diese bereits abgeschlossen.

Hotel Vier Jahreszeiten eröffnet einen der größten Weinkeller Europas

Zum 125. Geburtstag des Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg im Jahr 2022 wurde einer der größten Weinkeller Europas, der die neun Restaurants und Bars im Haus jährlich mit rund 120.000 Flaschen bedient, komplett renoviert und neugestaltet.

Hotel Indigo eröffnet zweites Hotel in Frankreich an der Côte d'Azur

Das Hotel Indigo Cagnes-sur-Mer ist eröffnet. Es ist das erste Hotel der Marke an der Côte d'Azur. Das Haus verfügt über 87 Gästezimmer, die alle in Anlehnung an den Standort in Blau und Weiß gestaltet sind.

Club Med eröffnet weltweit erstes von "kinder Schokolade" inspirierte Hotelzimmer

Club Med eröffnet in diesem Winter im französischen Skiresort La Rosière das weltweit erste von "kinder Schokolade" inspirierte Hotelzimmer. Auf die Gäste warten unter anderem ein endloser Vorrat an ‘kinder Schokolade’, rot-weiße Deko und nach Schokolade duftende Bettwäsche.

Althoff Hotels, Bauwens und Momeni beteiligen sich an Limehome

Limehome, ein Technologieunternehmen für Kurzzeitvermietung, hat neue Investoren gefunden. Die Luxushoteliers von Althoff, der Immobilienexperte Bauwens, Investment-Manager von Momeni stecken Geld in den Apartment-Anbieter.

Cervo Mountain Resort gewinnt Ahead Award

Nach Umbau und Erweiterung startete das Zermatter Resort im Dezember in eine neue Dekade. Nun wurde das Design und Hotelerlebnis mitten in der Walliser Bergwelt mit dem Ahead Award in der Kategorie Resort der Europe edition 2021 ausgezeichnet.

Fast 100 Prozent Immunisierung bei Dormero

Während in der Gesellschaft das Thema Impfpflicht für gewisse Branchen wie auch die gesamte Bevölkerung immer größere Wellen schlägt, darf die Dormero Gruppe mit Ihren 500 Beschäftigten eine fast 100 prozentige Impf,- bzw. Genesenenquote verkünden.

Fairmont Windsor Park öffnet mit sieben Restaurants und Bars

Am 1. Januar 2022 feiert das neue Fairmont Windsor Park Eröffnung: Am Rande des 4.800 Hektar großen Windsor Great Park liegt der elegante Landsitz nur eine Stunde Fahrtzeit von London entfernt und bietet Luxus pur.

Ausbildung in der Hotellerie: CPH Hotels setzen im Rahmen der akademischen Ausbildung auf duale Studiengänge

Neben der Zentrale der CPH Hotels in Hamburg arbeiten bereits mehrere Mitglieder der Hotelkooperation in Deutschland mit lokalen Hochschulen zusammen. CPH sieht duale Studiengänge für die Hotellerie und den Tourismus als ideale Ergänzung zu den klassischen Berufsausbildungen.