Kempinski eröffnet 43 Villen auf Bali

| Hotellerie Hotellerie

Eingebettet in die tropische Anlage des The Apurva Kempinski Bali sind nun auch die 43 Privatvillen des Luxushotels am Strand von Nusa Dua eröffnet worden. Benannt nach den mächtigen Königreichen, die einst die Geschicke Indonesiens leiteten, bieten die Ein-, Zwei- und Drei-Schlafzimmer Poolvillen Gästen völlige Privatsphäre, geräumiges Wohnen im Haus und im Freien und einen stilvollen Aufenthalt in balinesisch-modernem Ambiente.

"Die Fertigstellung der Villen markiert die letzte Phase der Entstehung unseres Resort und nun sind alle Angebote komplett verfügbar”, so General Manager Vincent Guironnet. “Mit 475 Zimmern, Suiten und Villen, sechs Restaurants, einem hervorragenden Spa und einer Auswahl an vielseitigen Meeting- und Veranstaltungsräumen, ist das Apurva Kempinski Bali eines der dynamischsten und atemberaubendsten Resorts auf der Insel der Götter. Vom Individualreisenden bis hin zu groβen Familien und Gruppen, für intime Feiern oder Hochzeiten – wir erfüllen die gesamte Palette an Bedürfnissen”.   

Versteckt zwischen tropischen Gärten, bietet jede der zweistöckigen Villen absolute Privatsphäre. Außenterrassen und Privatpools sind von üppigem Laub und  architektonischen Elementen umgeben, die vom Architekten Budiman Hendropurnomo, der das Indonesien-Büro Denton Corker Marshal gründete, geschaffen wurden. Die größeren Villen verfügen zudem über Küchen und Essbereiche auf dem Dach. Die mit Holz und Stein verkleideten Innenräume sind mit Rattan-Bambus-Möbeln, gewebten Sumba-Textilien und handgemachten Holzschnitzereien aus Bali und Java sorgfältig verarbeitet und geben den Gästen einen Eindruck von Balis reicher Design-Geschichte und Kreativität.

"Wir haben enorme Anstrengungen unternommen, um das indonesische Erbe in den Augen der Welt zu präsentieren, indem wir die beste lokale Handwerkskunst, Philosophie und Materialien in die Inneneinrichtung integriert haben", sagte Rudy Dodo, Gründer der in Jakarta ansässigen Trivium Design Group, die für die Inneneinrichtung des gesamten Resorts verantwortlich ist.

Perfekt für Paare geeignet und benannt nach dem Königreich, das im 13. Jahrhundert von Ost-Java aus Bali regierte, bieten die Singhasari Ein-Schlafzimmer-Villen eine großzügige Wohnfläche von 202 qm, die sich durch einen privaten Pool, eine Terrasse im Erdgeschoss sowie einem Schlafzimmer mit Außendusche im oberen Stockwerk auszeichnen.

Die Sriwijaya Zwei-Schlafzimmer-Villen haben eine Größe von 200 bis 460 qm, mit einem zusätzlichen Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten und einem Wohn- und Essbereich auf dem Dach, während die Majapahit Drei-Schlafzimmer-Villen sich zu ihrem eigenen tropischen Garten hin öffnen und mit privater Küche, einem geräumigen Außen-Wohnbereich für bis zu sechs Erwachsene und drei Kinder eignen – die Größe reicht hier von 637 bis 891 qm. 

Am Wasser neben der Apurva-Hochzeitskapelle gelegen, ist die Nusantara Presidential Villa (Sanskrit für “indonesischer Archipel) mit drei Schlafzimmern das Juwel in der Kollektion des Resorts. Mit 1.379 qm Innen- und Außenfläche erstreckt sich die spektakuläre Villa über zwei  Ebenen und offeriert im Erdgeschoss eine Master-Suite, einen Wohnbereich, einen 18 Meter langen Swimmingpool sowie zwei weitere Schlafzimmer und einen acht Meter langen Infinity-Pool auf der oberen Etage. Mit herrlichem Blick auf den Ozean, privater, voll ausgestatteter Küche und direktem Zugang zur Hochzeitskapelle ist die Nusantara Presidential Villa wie geschaffen für Hochzeitspaare. 

Zehn Jahre nach Beginn der Arbeiten am The Apurva Kempinski Bali ist das Resort dank des Einsatzes eines riesigen Teams von Handwerkern, Kunsthandwerkern, Designern und Architekten, die mit Liebe zum Details und hochwertiger Handwerkskunst im Einsatz waren, nun vollständig ausgebaut und bietet ein balinesisches Gast-Erlebnis.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kongresstourismus auch in Corona-Zeiten für Berlin immer wichtiger 

Ab Montag dürfen in Berliner Hotels wieder Touristen übernachten. Was noch fehlt, sind die Teilnehmer von Kongressen und Veranstaltungen, auch den kleinen. Dabei spielen die für die Hotellerie in der Hauptstadt eine erhebliche Rolle.

Best Western ist bereit für den Neustart

Nachdem ein Großteil der Hotels der BWH Hotel Group Central Europe aufgrund der Corona-Krise und damit einhergehenden Restriktionen temporär schließen musste, ist die Hotelgruppe nun bereit für den Neustart. Fast alle der rund 300 Hotels sind wieder geöffnet.

Buchungen in Berlin ziehen wieder leicht an

Mit Beginn der Corona-Pandemie fand die Erfolgsgeschichte der Berliner Tourismusbranche vorerst ein jähes Ende. Seit Montag dürfen in den Hotels nun wieder Touristen übernachten. Das ist ein Lichtblick, mehr aber auch nicht.

Hotels in Berlin und Brandenburg öffnen wieder für Touristen

Die Hürden für den Tourismus im Inland werden nach und nach abgebaut. In Berlin und Brandenburg sowie weiteren Bundesländern können Unterkünfte nun wieder Gäste empfangen - wenn auch mit Einschränkungen.

MV empfängt Gäste aus anderen Bundesländern - Umstrittene Begrenzung

Die Hotels, Pensionen und Campingplätze in Mecklenburg-Vorpommern dürfen von heute an wieder Gäste aus anderen Bundesländern empfangen. Häufiger Kritikpunkte ist die Begrenzung der Bettenbelegung in Hotels oder Campingplätzen auf 60 Prozent der Kapazität.

Baden-Württemberg veröffentlicht Corona-Verordnung für Hotels

In Baden-Württemberg dürfen Hotels ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Eine Verordnung hierzu beschloss die Landesregierung am Wochenende. Darin ist etwa ein Mindestabstand unter den Gästen vorgeschrieben. Eine Begrenzung bei der Auslastung gibt es nicht.

Baden-Württemberg: Hotels und Pensionen dürfen vollständig öffnen

Jetzt steht dem Pfingsturlaub in Baden-Württemberg eigentlich kaum noch etwas entgegen: Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte dürfen ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Hygiene- und Abstandsregelungen gelten natürlich trotzdem.

Brandenburger Hotels bereiten sich auf Wiederöffnung vor

Ab Montag (25. Mai) öffnen die Hotels in Brandenburg auch für Touristen wieder - Gäste müssen sich auf einige Besonderheiten einstellen. Wellnessbereiche bleiben geschlossen, Selbstbedienung am Buffet ist verboten. Eine Maskenpflicht gibt es in den Hotels jedoch nicht.

Engel & Völkers: Hotellandschaft steht vor strukturellen Veränderungen

Das neuartige Coronavirus stellt das Hotelgewerbe weltweit vor große Herausforderungen. Andreas Ewald, Managing Partner von Engel & Völkers Hotel Consulting, hat dazu mit drei Experten aus den Bereichen Hotel, Banken und Immobilien-Investment diskutiert.

Accor sichert sich eine halbe Milliarde Euro Kredit

Das französische Hotelunternehmen Accor hat sich einen Kreditlinie in Höhe von 560 Millionen Euro gesichert. Insgesamt verfügt Accor über mehr als vier Milliarden Euro an Barmitteln und sieht erste Anzeichen einer Geschäftsbelebung.