Kimpton Hotels & Restaurants eröffnet erstes Hotel in Spanien in Barcelona

| Hotellerie Hotellerie

Mit dem Kimpton Vividora Hotel eröffnet Kimpton Hotels & Restaurants sein erstes Hotel in Spanien. Das Hotel befindet sich im gotischen Viertel Barcelonas mitten im Stadtbezirk Ciutat Vella. Das Hotel verfügt über 156 Zimmer, 10 Suiten, drei Restaurant und Bars sowie eine Dachterrasse und einen Pool mit Panoramablick auf die Stadt. 

Der Creative Director und SVP of Design von Kimpton, Ave Bradley, hat mit dem ortsansässigen Studio für Innendesign El Equipo Creativo zusammengearbeitet, um den Stil Barcelonas im Hotel einfließen zu lassen. Das Design verbindet Terrakottafarben, die für das Stadtbild Barcelonas stehen, mit Blautönen. Eine der zentralen Farben, die in den Zimmern und im Restaurant Fauna verwendet wird, ist die Pantone-Farbe des Jahres 2020, "Classic Blue".

Sämtliche Zimmer sind von Barcelona-Apartments inspiriert. Die mediterrane Farbpalette, Naturholz, Marmor, Grafikmotive und extravagante Fliesen seien eine Anspielung auf die Küstenlage der Stadt, so das Unternehmen. 

Mike Robinson, Generaldirektor des Kimpton Vividora Hotels: "Wir freuen uns sehr darauf, dass unsere Gäste bei uns ein völlig neues Hotelerlebnis kennenlernen werden - eine perfekte Mischung aus zeitgemäßem Luxus und Räumen mit wunderbarem Design sowie einzigartigen, unterhaltsamen Erfahrungen und fantastischen Speisen und Getränken. Das Kimpton Vividora Hotel bringt etwas Einzigartiges in diese unglaubliche Stadt, und wir können es kaum erwarten, dass unsere Gäste und die Einheimischen daran teilhaben."
Kulinarik

Das Cafè Got befindet sich im Erdgeschoss des Hotels. Tagsüber bietet das Café regionalen NOMAD-Kaffee, katalanische Käsesorten und kleine Mahlzeiten. Abends stehen Weine, hausgemachte Wermutsorten und Signature Cocktails von Mixologe Adrià Batlle im Mittelpunkt.

Im Fauna, dem Hauptrestaurant im ersten Stock, warten Mosaikfußböden, geflieste Wände und hohe Decken. Mit der vom katalanischen Chefkoch Ferran López zusammengestellten Speisekarte setzt das Fauna auf mediterrane Aromen und Familienrezepte.

Tom Rowntree, VP Luxury Brands, IHG, ergänzt: "Kimpton setzt seinen unglaublichen Wachstumskurs auf der ganzen Welt fort, und der Einstieg der Marke in Spanien ist ein wunderbares Beispiel für unser einzigartiges Konzept des Luxus mit Herz. Jedes kleine Detail ist sorgfältig ausgewählt und kunstvoll eingebracht, damit die Erfahrung unserer Gäste bedeutungsvoll, authentisch und extrem persönlich bleibt."

Derzeit gibt es weltweit 66 Kimpton-Hotels, und weitere 33 sollen in den nächsten 3-5 Jahren eröffnet werden. In diesem Jahr wird Kimpton in Paris, Bali, Bangkok, Tokio, Manchester (Großbritannien) und Mexiko-Stadt debütieren und in den USA expandieren.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Stayery kommt nach Mönchengladbach

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery hat einen Mietvertrag für 53 Einheiten in Mönchengladbach abgeschlossen. Der Baubeginn des Areals, auf dem auch Wohnungen entstehen, ist für Sommer 2020 geplant. Die ersten Gäste werden voraussichtlich Mitte 2022 begrüßt.

Maritim eröffnet viertes Hotel in China

Seit 2010 ist die Maritim Hotelgesellschaft auf dem chinesischen Markt präsent. Nun hat mit dem Maritim Hotel Hefei das vierte Haus in der Volksrepublik eröffnet. Im Bauhaus-Design errichtet, liegt das Gebäude zwischen den Flüssen Yangtze und Huai.

Ruby erweitert drittes Hotel in Wien

Die Ruby Gruppe um Gründer und CEO Michael Struck betreibt in Wien drei Hotels. Das neueste, die Ruby Lissi​​​​​​​ im ersten Bezirk, eröffnet im Juni 2017, wird nun um weitere 64 Zimmer auf 191 Zimmer erweitert. Die Eröffnung ist für Ende 2021 geplant.

Hotel Neptun in Warnemünde bleibt bis Anfang Juli geschlossen

Das Hotel Neptun in Warnemünde, eines der bekanntesten Hotels in Mecklenburg-Vorpommern, bleibt wegen der Corona-Krise noch bis Anfang Juli geschlossen. Bis voraussichtlich Ende Juni soll an Schutz- und Hygienekonzepten gearbeitet werden.

Alle Kempinski Hotels in China wieder offen

Nach ersten Anzeichen einer Erholung und einer Lockerung der Sperren nach der Ausbreitung des Coronavirus in China hat Kempinski Hotels alle Hotels im Land wieder geöffnet. Um die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern zu gewährleisten, wurden neue Sicherheits- und Hygieneverfahren eingeführt.

Felizitas Denz neue Hotel-Managerin im east-Hotel in Hamburg

Pünktlich zur Wiedereröffnung der Gastronomie präsentiert sich das east Restaurant nach der Coronavirus-Zwangspause in neuem Glanz und mit neuer Hotel-Managerin: Seit Anfang Mai 2020 steht Felizitas Denz am Ruder des east Hotels.

Dorint klagt gegen Corona-Regeln

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen derzeit 60 Prozent der vorhandenen Betten in Hotels belegt werden. Wegen der Bezugsgröße auf Betten statt Zimmer hat die Dorint-Gruppe jetzt eine Normenkontrollklage gegen das Land Mecklenburg-Vorpommern eingereicht.

Erste Tui Hotels in Deutschland öffnen wieder

Nachdem die Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gelockert wurden, können Hotels in der Bundesrepublik wieder öffnen. Den Auftakt bei Tui macht das Dorfhotel auf Sylt, das ab dem 18. Mai die ersten Gäste begrüßen wird.

MDR: Hotels im Osten ohne Buchungsanstieg

Nach der Wiedereröffnung verzeichnen die Hotels in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen keinen Anstieg bei den Buchungen für Pfingsten und den Sommerferien. Stattdessen würden Touristen und auch Reiseveranstalter noch immer Übernachtungen absagen, so eine MDR-Umfrage.

Große Resonanz auf IHA-Schadensersatzinitiative gegen Booking.com

Wenige Stunden vor Ablauf der Registrierungsfrist haben sich mehr als 1.900 Hotels registriert, um mit Unterstützung des Hotelverbandes Schadensersatzansprüche gegen Booking.com wegen der Verwendung kartellrechtswidriger Bestpreisklauseln durchzusetzen.