„Klingende Fassaden“ im Leonardo Hotel Berlin Mitte

| Hotellerie Hotellerie

Der renommierte Konzertchor Berliner Cappella checkt im Hotel dem Berliner Ensemble, aber nicht um zu übernachten, sondern um zu singen! Denn an diesem Abend stellt das Leonardo Berlin Mitte ca. 40 Zimmer und seinen Innenhof für den Chor mit seinem Abschlusskonzert der „Klingende Fassaden“ zur Verfügung. (Mit Video)

40 Chorsänger/innen stehen im Hygiene-korrekten Abstand in den Fenstern des 10-stöckigen Leonardo Hotels und singen romantische Chormusik a-cappella. Die einzigartige Akustik des Hofes eignet sich hervorragend für das Abschlusskonzert und den Schlusspunkt dieser innovativen Konzertreihe, bei der die Berliner Cappella unter der Leitung ihres Dirigenten Sergi Gili Solé in den letzten Wochen ganz unterschiedliche Fassaden in Berlin zum „Klingen“ gebracht hat. Neben Wohnkomplexen, Verwaltungsgebäuden und Gewerbehöfen fiel so die Wahl auch auf das Leonardo Berlin Mitte, dessen Akustik und besondere Atmosphäre bereits bei einer ersten Probe besonders fasziniert hatte.

Romantische Chormusik aus zehn Stockwerken …

„Bei den ersten Proben erlebten wir den außergewöhnlichen Klang unseres Innenhofes und hofften natürlich, dass wir ins Finale kommen. Wir freuen uns sehr, dass wir unter mehreren Mitbewerbern in Berlin nun als Veranstaltungsort für das Abschlusskonzert ausgewählt wurden und natürlich bin ich mehr als stolz, dass unser Haus auch ein Kulturort in Berlin-Mitte ist, neben Friedrichstadtpalast, Berliner Ensemble und Admiralspalast. Übrigens haben wir auch schon eine Fortsetzung im nächsten Jahr angedacht“, freut sich Andrea Bauer, General Managerin des Leonardo Berlin Mitte.

Das 2014 eröffnete 4-Sterne-Design-Hotel besticht nicht nur mit bester Akustik, sondern auch mit toller Spreeuferlage unweit der Friedrichstraße und seinem zehnstöckigen Design-Bau aus Glas und Metall, das vom renommierten französischen Designer und Innenarchitekten Philippe Starck mit yoo Berlin gestaltet wurde. Es bietet mit 309 Zimmern, dem Frühstücksrestaurant „Bertolt“, der Bar „Circus“, zwei Veranstaltungsräumen und der Brecht Lounge mit Blick über Berlin eine außergewöhnliche Wohlfühlatmosphäre. Wie alle Hotels der Marke „Leonardo“ zeichnet sich das Leonardo Berlin Mitte als individuelles Stadthotel in zentraler Lage durch einen besonderen lokalen Bezug und eine eigene Designidentität aus, was die Berliner Cappella ebenso überzeugte.

Donnerstag, 2. September 2021, 19:00 Uhr „3G-Regel“ bitte beachten!
Öffentliches Konzert in der spektakulären Akustik des Innenhofes des Leonardo Berlin Mitte, Bertolt-Brecht-Platz 4, 10117 Berlin Mitte

Konzertchor Berliner Cappella e. V.
Dirigent: Sergi Gili Solé
Solisten: Johanna Knauth, Sopran
Burkhard v. Puttkamer, Bariton
Katharina Landl, Klavier

Bei den Premieren in den letzten Wochen lauschten immer wieder zahlreiche Besucher dem wunderbaren Chorgesang, der unverstärkt von Balkonen, in Höfen und aus Hotelfenstern erklang.

Hier ein kleiner Vorgeschmack per Video zu den Proben im Leonardo Berlin Mitte.

KLINGENDE FASSADEN wird unterstützt durch die Initiative „Neustart Kultur“ der Bundesregierung. So wird der Amateur-Musik-Szene unter Beachtung der aktuellen Hygieneregeln der Wiedereinstieg zu Aufführungen mit Publikum ermöglicht.

Aus bundesweit über 1000 musikalischen Neustart-Ideen ausgewählt gehören die KLINGENDEN FASSADEN der Berliner Cappella zu den fünf in Berlin geförderten Pilotprojekten. Ziel: auch andere Chöre zu ermuntern, abseits der gewohnten Proben- und Aufführungspraxis neue Wege zu gehen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Marriott zieht positive Bilanz

Marriott International hat die Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 bekanntgegeben. In den meisten Regionen verzeichnete das Unternehmen eine deutliche Verbesserung des RevPAR im Vergleich zum zweiten Quartal.

Expansion in Wien: Adina zieht in Österreichs höchsten Wohnturm

Die Skyline Wiens bekommt ein neues Wahrzeichen: Mit Danubeflats entsteht direkt an der Neuen Donau mit rund 180 Metern und 48 Etagen der derzeit höchste Wohnturm Österreichs. Nun steht fest: auch Adina wird einziehen. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Trotz Fachkräftemangel aktuell weniger Benefits in Stellenanzeigen

Die Frage nach Fachkräften und Auszubildenden steigt stetig. Gleichzeitig sinkt aber das Angebot von Benefits in den Stellenanzeigen im Vergleich zu den Vorjahren. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Studie, die index Research aktuell im Auftrag von StepStone für den österreichischen Markt durchgeführt hat.

Booking Holdings: Umsätze sprudeln wieder

Die Online-Reisebuchungs-Plattform Booking macht wieder gute Geschäfte und vermeldete für das dritte Quartal 2021 veröffentlicht und erneut ein hohes Umsatzwachstum, sieht aber Unsicherheiten in Europa.

Airbnb: Umsatzstärkstes und profitabelstes Quartal der Firmengeschichte

Der Apartment-Vermittler Airbnb hat die Corona-Krise abgeschüttelt und sein bislang umsatzstärkstes und profitabelstes Vierteljahr verbucht. Im dritten Quartal legten die Erlöse gegenüber dem Vorjahreswert um fast 70 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar (1,9 Mrd Euro) zu. Mehr als vor der Pandemie.

Berichte: Seehotel am Kaiserstrand am Bodensee ist pleite

Die RIMC Seehotel Am Kaiserstrand Hotel Betriebs GmbH, die ein Hotel am Bodensee betreibt, ist pleite. Berichten zufolge belaufen sich die Verbindlichkeiten auf rund 3,2 Millionen Euro. RIMC spricht von einer feindlichen Übernahme sowie einem schmutzigen Plan des Verpächters und bestreitet die Insolvenz.

Auswirkungen der Pandemie: Hilton veröffentlicht Global Travel Trends Report

Es besteht kein Zweifel, dass die Pandemie das Reisen verändert hat. Hilton hat einen globalen Trendreport veröffentlicht, der aufzeigt, welche Auswirkungen die Pandemie auf Menschen hatte.

Dritte Generation an Bord: Familiensache im Favorite Parkhotel in Mainz

Das Favorite Parkhotel in Mainz​​​​​​​ ist und bleibt ein Familienbetrieb. Jetzt ist auch die dritte Generation mit am Start: Die beiden Töchter von Anja und Christian Barth, die das Hotel in zweiter Generation führen, sind eingestiegen und arbeiten Seite an Seite mit.

Four Seasons eröffnet im Napa Valley erstes Resort in einem Weingut

Das Four Seasons Resort and Residences Napa Valley befindet sich in der Stadt Calistoga in Kalifornien und verfügt über 85 Zimmer und Suiten. Das Resort, dessen Herzstück das Weingut Elusa ist, bietet zudem ein Restaurant und eine Bar, einen Spa, zwei Pools und Veranstaltungsräume.

Pantera baut bei Frankfurt Serviced Apartments und Hotel

Der Projektentwickler pantera hat die Baugenehmigung für den Umbau eines Immobilienquartiers in Langen bei Frankfurt erhalten. Bis 2024 entstehen sowohl ein Hotel mit 280 Zimmern als auch 122 Serviced Apartments.