Loftstyle Hotel Hannover mit Neuausrichtung

| Hotellerie Hotellerie

Das Loftstyle Hotel Hannover reagiert auf die aktuelle Marktsituation mit einer stark reduzierten Nachfrage nach Hotelzimmern sowie Tagungsräumen und hat sich deshalb neu aufgestellt: So wurde eine Etage und die gesamte Großtagungsfläche des Hauses bis Ende 2022 an ein Medienunternehmen vermietet. Zudem setzt der Betreiber auf das Konzept „Wohnen auf Zeit“ und baut weitere 24 Zimmer durch die Installation einer Kitchenette zu Apartments um.

Zudem bleiben weiterhin monatsweise mietbare Büroräume für Privatpersonen oder Unternehmen als Alternative für das Homeoffice im Angebot. Derzeit verfügt das Loftstyle Hotel Hannover damit noch über 285 Gästezimmer sowie vier Tagungsräume mit einer Kapazität von jeweils bis zu 40 Personen.

Reduzierung des Hotelangebotes und Fremdvermietung

„Wir haben uns in diesen schwierigen Zeiten intensiv Gedanken gemacht, welche Strategie uns für die nahe Zukunft am bestmöglichen rüstet“, erklärt dazu Loftstyle Hotels Geschäftsführer Kai Hartherz. „Dass der Bedarf an Hotelzimmern und Veranstaltungsflächen auch in nächster Zeit – wir sprechen hier von Monaten, vielleicht Jahren – niedrig bleiben wird, steht fest. Allein durch den Wegfall von Messe-Veranstaltungen in der Messestadt Hannover sind hier dramatische Zahlen zu beklagen. Wir sind sehr froh darüber, einen Teil unserer Kapazitäten durch eine Fremdvermietung nun zeitlich begrenzt vom Markt nehmen zu können. Unser Hotel wird jetzt vorübergehend kleiner und passt sich darüber hinaus mit den zusätzlichen Apartments einer veränderten Nachfrage an."

"Diese Maßnahmen sind zwar mit erheblichen Investitionen verbunden, jedoch sehen in der derzeitigen Lage keine anderen Lösungen. Basierend auf den Erfahrungen hier in Hannover werden wir gegebenenfalls auch weitere Hotels aus unserem Portfolio entsprechend umstrukturieren und nach einem möglichen ‚Untermieter‘ suchen“, so Hartherz weiter. „Das Konzept ‚Wohnen auf Zeit‘ sowie die Loftstyle Offices werden bereits auch in unseren drei Stuttgarter Häusern angeboten.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Vor 140 Jahren hat sich George Nagelmackers mit dem Orient Express einen Traum erfüllt. Die Legende wird nun fortgeführt und damit weitere Details des neuen „Orient Express“-Zuges erstmals enthüllt. Der Start des Zuges ist für 2025 geplant. Zuvor sollen die ersten Orient Express Hotels eröffnen. (Mit Bildern und Videos)

Ein bequemes Hundebett, ein sauberer Napf und eine Karte mit den besten Gassirunden – das sind nur drei Annehmlichkeiten, die sich Hundebesitzer im Urlaub für ihre Vierbeiner wünschen. Was Urlauber sonst noch von einem hundefreundlichen Hotel erwarten, ermittelte jetzt eine britische Studie.

Das dritte Premier Inn Hotel in Frankfurt ist eröffnet. Das neue Premier Inn Frankfurt Westend in der Nähe der Messehallen und der Frankfurter Festhalle bietet 163 Zimmer.

Der britische Whitbread-Konzern, zu dessen Portfolio die auch in Deutschland vertretene Hotelmarke Premier Inn gehört, hat eine positive Bilanz des ersten Finanz-Halbjahres vorgelegt. Laut CEO habe man „ein hervorragendes Geschäftsergebnis erzielt“.

Anzeige

Kein Geheimnis mehr: Revenue Management spielt eine wesentliche Rolle für den betrieblichen und wirtschaftlichen Erfolg eines Hotels. So kann beispielsweise die Investition in ein Revenue Management System in der Voreröffnungsphase einer Immobilie als Kapitalaufwand angesehen werden und nicht als potenziell schwer zu verkraftende Betriebskosten in einer späteren Phase.

Mit einem Mietvertragsabschluss in Madrid eröffnet Motel One das zweite Haus in Spanien. Die Hotelgruppe übernimmt ein Bestandshotel an der Plaza de Espana in der Innenstadt. Das Haus wurde 2017 saniert und verfügt über 97 Zimmer.

Alle sprechen von Energienotstand und blicken sorgenvoll in Richtung Winter. Nicht so die Barths im Favorite Parkhotel in Mainz. Wie so oft haben sie das (Pflichten)Heft in die Hand genommen und gehandelt. Das stellt die Zukunft des Hotelbetriebs auch im Notfall sicher und gibt allen ein gutes Gefühl.

Anfang September hat die Ruby Gruppe den offiziellen Markteintritt in den Niederlanden vollzogen. Das neueste Design Hotel der Münchner hat in Amsterdam eröffnet. Erstmalig integriert Ruby das ‚Workspaces‘-Produkt mit 138 Arbeitsplätzen.

Hyatt plant in 2023 die Eröffnung zahlreicher neuer Häuser rund um den Globus. Gäste können in allen neuen Häusern ab dem ersten Tag World of Hyatt Punkte sammeln und einlösen. Ein Vorgeschmack auf die Neueröffnungen.

Der Hyatt-Konzern setzt jetzt weltweit auf die IDeaS-Produktsuite, um seine kommerzielle Revenue Plattform zu verbessern. Das Softwareunternehmen IDeaS, ebenfalls weltweit führend in der internationalen Technologie- und Service branche, wird Tools zur Gewinnoptimierung, für strategische Arbeitsabläufe und modular basierte Personas bereitstellen.