Maritim Berghotel Braunlage verkauft – Ahorn Hotels & Resorts übernimmt alle Beschäftigten

| Hotellerie Hotellerie

Zum 1. Oktober dieses Jahres wird aus dem Maritim Berghotel Braunlage ein Hotel der Ahorn Hotels & Resorts. Die Maritim Hotelgesellschaft hat das 1973 eröffnete Haus mit 309 Zimmern an die Hotelgruppe Ahorn Hotels & Resorts mit Sitz in Berlin veräußert.

Über den Kaufpreis wurde Stillschwiegen vereinbart, bei dem Betriebsübergang werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen. Der Verkauf ist als Folge der Corona-Pandemie zu sehen, die aufgrund der Lockdowns in 2020 und 2021 zu massiven Umsatzeinbrüchen bei den Maritim Hotels geführt hat.

„Braunlage ist sehr eng mit unserer Firmengeschichte verbunden, es ist eines der ersten Häuser, die als Maritim Hotel eröffnet wurden. Deshalb war der Verkauf ein schwerer, aber nötiger Schritt. Mein Dank gilt an erster Stelle den langjährig -teils jahrzehntelang- engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den zahlreichen Stammgästen, die uns über viele Jahre die Treue gehalten haben“, erklärt Dr. Monika Gommolla, Inhaberin und Aufsichtsratsvorsitzende Maritim Hotelgesellschaft.

„Wir haben uns entschlossen, das Hotel in Braunlage und damit die Urlaubsregion Harz in unser Portfolio aufzunehmen. Wir sind spezialisiert auf die Ferienhotellerie und sehen in unserem siebten Hotel nach umfangreichen Investitionen viel Potential für einen vielseitigen Urlaub im wunderschönen Harz. Wir freuen uns sehr auf den neuen Standort und viele neue Gäste“, sagt Michael Bob, der Eigentümer und Geschäftsführer der AHORN Hotels & Resorts.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Familienfreundliche Unternehmen: Dolce by Wyndham Bad Nauheim erhält Auszeichnung

Das Team des Dolce by Wyndham Bad Nauheim freut sich über einen neuen Titel: „Familienfreundliches Unternehmen Wetterau 2021“. Die Auszeichnung würdigt Best Practice-Beispiele rund um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Crowne Plaza Hotels & Resorts eröffnet erstes Hotel in Ungarn

Crowne Plaza Hotels & Resorts hat mit dem Crowne Plaza Budapest ihr erstes Haus in Ungarn eröffnet. Alle 230 Zimmer und Suiten zeichnen sich durch ihr modernes Design und ihre Aufteilung aus. Die Gäste können zudem den "Plaza Workspace" des Hotels nutzen.

Stanglwirt öffnet Türen der neuen Mitarbeiterresidenz

Das Anwesen in Vollholzbauweise, mit Freiflächen und Entrée, ist keine Erweiterung des Hotels, sondern die neue Mitarbeiterresidenz des Stanglwirts. Nun wurde das Gebäude erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Rund 20 Millionen Euro wurden investiert.

Paten statt Pagen im Koncept International Hotel in Köln

Das Koncept Hotel International in Köln geht einen neuen Weg, um seinen Gästen die Domstadt zu zeigen. Sieben Paten begleiten die Besucher multimedial durch das neue Hotel und die Rheinmetropole.

In Genf entsteht das erste Stay KooooK der Westschweiz

In Genf entsteht das erste Stay KooooK von SV Hotel in der Westschweiz. Mit dem neuen Haus erweitert das Unternehmen das Portfolio der eigenen Marke auf sechs Häuser. Im Erdgeschoss werden ein Supermarkt und ein Restaurant einziehen.

Wirtschaftskrimi um Seehotel am Kaiserstrand

Die Hotelgesellschaft RIMC betrieb bislang das Seehotel am Kaiserstrand am Bodensee. Jetzt wirft RIMC dem Eigentümer vor, dieser habe die Betriebsgesellschaft „feindlich übernommen“ und „unberechtigt in die Insolvenz“ geführt, um eine betreiberfreie Immobilie verkaufen zu können. RIMC hat nun seinerseits ein Kaufangebot unterbreitet.

Hotel Digital Score Branchen-Report 2021 bestätigt: Hotellerie verpasst die Chancen der Digitalisierung

Das Online-Marketing-Unternehmen Online Birds hat mehr als 1,5 Millionen Daten von rund 14.000 Hotels in Deutschland analysiert. Der Hotel Digital Score Branchen-Report 2021 bringt es an den Tag: die deutsche Hotellerie befindet sich auf einem unterdurchschnittlichen Digitalisierungsniveau. Der Report zeichnet auch die 50 besten Häuser aus.

Arcona-Hotels stellen komplett auf 2G um

Die Arcona-Hotels setzen ab sofort in allen Hotels auf die 2G-Regel bei Veranstaltungen, dem Restaurantbesuch und während des gesamten Hotelaufenthaltes. Ausnahmen bilden nur die in der jeweiligen Corona-Verordnung noch zugelassenen Gästegruppen.

B&B Hotels eröffnet Hotel in Salzburg

Die französische Budgethotelgruppe B&B Hotels eröffnete am 9. November das B&B Hotel Salzburg-Nord. Bei dem Objekt handelt es sich um eine Übernahme vom vorherigen Betreiber. Neben den Standorten in Wien, Graz und Villach ist es das insgesamt sechste B&B Hotel in Österreich.

IHG Hotels & Resorts entwickelt hybrides Tagungskonzept weiter

IHG Hotels & Resorts hat die veränderte Dynamik in der virtuellen und hybriden Veranstaltungswelt erkannt und startet in ausgewählten europäischen Destinationen seine Kooperation mit dem Technologie Experten „Weframe“.