Marriott ernennt Anthony Capuano zum neuen CEO und Stephanie Linnartz zur Präsidentin

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International hat Anthony Capuano mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer ernannt. Stephanie Linnartz wurde neue Präsidentin. Die Ernennungen von Capuano und Linnartz folgen auf das unerwartete Ableben von Marriott-Präsident und CEO Arne Sorenson am 15. Februar 2021.

"Tony hat eine entscheidende Rolle beim Wachstum von Marriott in den letzten zehn Jahren gespielt", sagte J.W. Marriott, Jr., Executive Chairman und Chairman of the Board von Marriott International. "Er wird eine großartige Führungspersönlichkeit sein, wenn wir unsere Wachstumsstrategie weiter vorantreiben und gleichzeitig die Marktdynamik der COVID-19-Pandemie bewältigen. Er arbeitet umsichtig und pragmatisch mit unseren Eigentümern und Franchisenehmern zusammen und hat sich unermüdlich dafür eingesetzt, dass Marriott operative Exzellenz und ein hervorragendes Kundenerlebnis in unseren Häusern bietet", erklärte Marriott

"Tony hat eine tiefe Wertschätzung für die Tausenden von Marriott-Mitarbeitern, die letztlich unser Kunden- und Markenversprechen einlösen, und ich weiß, dass er ein hervorragender Verwalter unserer Kultur sein wird. Zusammen mit Stephanie in der Rolle des Präsidenten und dem Rest unseres außergewöhnlichen Führungsteams könnte Marriott nicht in besseren Händen sein", so Marriott Weiter.

"Ich fühle mich geehrt, an die Spitze von Marriott berufen zu werden, aber es ist ein bittersüßer Moment", so Capuano. "Arne war ein Mentor, ein Verfechter und ein Freund für jedes Mitglied seines engmaschigen Führungsteams. Es ist dem Einsatz von Arne zu verdanken, dass wir bereit sind, diesen Übergang zu vollziehen. Gemeinsam werden wir unsere Strategie vorantreiben, die auf Erholung, Expansion, Chancen für unsere Mitarbeiter, konstruktive Beziehungen zu unseren Eigentümern und Franchisenehmern, sichere und innovative Erlebnisse für unsere Gäste und Kunden und die Schaffung von Werten für unsere Aktionäre ausgerichtet ist."

Capuano begann seine Karriere bei Marriott 1995 als Teil des Teams für Marktplanung und Machbarkeit. Zwischen 1997 und 2005 leitete er Marriotts Entwicklungsbemühungen im Westen der USA und Kanada. Von 2005 bis 2008 war Capuano als Senior Vice President für die Entwicklung in Nordamerika zuständig. Im Jahr 2008 wurde sein Verantwortungsbereich auf die gesamten USA und Kanada sowie auf die Karibik und Lateinamerika ausgeweitet. 2009 wurde er Executive Vice President und Global Chief Development Officer. 

Stephanie Linnartz übernimmt die Rolle der Präsidentin

Als Präsidentin wird Stephanie Linnartz für die Entwicklung und Umsetzung aller Aspekte der globalen Verbraucherstrategie des Unternehmens verantwortlich sein. Darüber hinaus wird Linnartz die globale Entwicklungsorganisation von Marriott beaufsichtigen, die für das strategische Wachstum der 30 Marken des Unternehmens verantwortlich ist, sowie die globalen Design- und Betriebsfunktionen. 

"Stephanie hat eine Führungserfahrung und eine klare Vision dafür, wie unser Kerngeschäft der Beherbergung, die Initiativen der Reiseplattform und die Loyalitätsstrategien zusammenarbeiten können, um das Wachstum zu beschleunigen", erklärte Marriott. "Ihre tiefgreifende Erfahrung in unserem gesamten Unternehmen wird es ihr ermöglichen, nahtlos mit unseren Eigentümern und Franchisenehmern zusammenzuarbeiten, Innovationen für unsere Gäste und Kunden zu entwickeln und neue Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter zu fördern. Tony und Stephanie sind genau die CEOs und Präsidenten, die wir brauchen, wenn wir in den kommenden Jahren den Aufschwung und das Wachstum weiter vorantreiben wollen."

"Jedes Mitglied des Führungsteams empfindet ein tiefes Gefühl des Verlustes beim Ableben von Arne. Er war nicht nur ein Freund und eine Führungspersönlichkeit für uns, er war ein Wegweiser für die Hospitality-Branche", sagte Linnartz. "Die beste Art und Weise, wie wir Arnes Andenken ehren können, ist, das Unternehmen weiter voranzubringen. Es ist ein Privileg für mich, die Rolle des Präsidenten zu übernehmen und mit Tony und dem Rest des Führungsteams zusammenzuarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten und unsere Strategie erfolgreich umzusetzen."

Vor dieser Ernennung war Frau Linnartz, 52, Group President, Consumer Operations, Technology and Emerging Businesses, wo sie für die Bereiche Marke, Marketing, Vertrieb, Revenue Management, Customer Engagement, Digital, Informationstechnologie, Emerging Businesses und Loyalitätsstrategien verantwortlich war. Linnartz spielte eine entscheidende Rolle bei der Übernahme von Starwood Hotels & Resorts durch Marriott und beaufsichtigte die Integration geschäftskritischer Systeme. Im Jahr 2019 führte das Unternehmen unter ihrer Leitung die Treueprogramme von Marriott und Starwood zusammen und schuf so das weltweit größte Treueprogramm der Hotellerie.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Wert von Hotelzimmern sinkt um 17.400 Euro

Die Pandemie hinterlässt deutliche Spuren. Eine Studie sagt, dass der Wert eines Hotelzimmers in Deutschland im Jahr 2021 rund 131.500 Euro betrug. Dies seien rund 17.400 Euro weniger als 2019. Der Wertverlust betrifft demnach besonders die Luxushotellerie.

Jufa-Hotels eröffnen „Klangholzhus“ in Laterns in Vorarlberg

Die Eröffnung des dritten Vorarlberger Hauses der Jufa Hotels ist für den 21. Mai 2021 geplant. Architektonisch ist das „Klangholzhus“ eine Reminiszenz an das regionale Klangholz, das weit über Österreichs Grenzen hinweg bekannt ist und weltweit für den Instrumentenbau eingesetzt wird.

Koncept-Hotels eröffnen im Sommer zweite Herberge in Köln

Internationaler als das neue Koncept Hotel International in Köln kann ein Hotel kaum sein: In der ehemaligen Ausländerbehörde der Domstadt eröffnet die Marke im Sommer 2021 geplantein Haus mit 70 Zimmern auf fünf Etagen.

Luc-Hotel Berlin: Ehemaliges Sofitel am Gendarmenmarkt eröffnet als Mitglied von Marriotts Autograph Collection

Seit Anfang Juli 2019 ist das ehemalige Sofitel am Gendarmenmarkt geschlossen. Nach der Modernisierung durch Union Investment wird das Hotel im Spätsommer 2021 von den Munich Hotel Partners Luc-Hotel der Autograph Collection eröffnet. Um die Schließung hatte es seinerzeit einige Verwirrung gegeben.

Hotellerie in Deutschland: April-RevPar bei 8,10 Euro

Der April endet laut Fairmas mit einer erreichten Belegungsrate in Höhe von 11,5 Prozent, einer durchschnittlichen Zimmerrate (ADR) von 69,90 Euro sowie einen RevPar, der rechnerisch bei 8,10 Euro landet.

Niedersachsen: Drohender Personalmangel in vielen Hotels und Restaurants

Lange haben Hoteliers und Gastronomen in Niedersachsen das gefordert, was nun kommen soll: schrittweise Öffnungen nach Monaten im Pandemie-Stillstand. Aber gibt es kurzfristig überhaupt genug Beschäftigte, die sich um die Kundschaft kümmern können?

Apartment-Resort The Secret in Sölden eröffnet im Dezember 2021

Das Apartment-Resort The Secret in Sölden im österreichischen Ötztal startet im Dezember 2021. Das einstige burgförmige Hotel Castello wird durch den Umbau und die Erweiterung in das Resort integriert.

„Zimmer frei“: Münchener Hotel  Mariandl wird zum Künstleratelier

Das Münchener Hotel Mariandl ist derzeit wieder Treffpunkt der ansässigen Kunstszene. Bereits seit 21 Jahren geben die Hotelbesitzer Josef Bachmaier und Rudi Baier unter dem Motto „Zimmer frei“ jungen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke in den Zimmern des Hotels auszustellen.

Baustart des H+ Hotels in Eschborn

Startschuss für den Bau des H+ Hotels in Eschborn mit 215 Zimmern. Voraussichtlich im Juli beginnen die Hochbauarbeiten. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2023 geplant.

Betreiberwechsel im Best Western Hotel Brunnenhof

Neuer Pächter im Best Western Hotel Brunnenhof: Von August 2021 an wird die B.W. Hotel Betriebsgesellschaft neuer Hotelbetreiber des Drei-Sterne-Superior-Hotels in Weibersbrunn und übernimmt damit die operativen Tätigkeiten des bisherigen Betreibers.