Mercure Katowice Centrum in Polen eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Anfang September öffnete das Mercure Katowice Centrum mit 268 Zimmern in der schlesischen Hauptstadt seine Türen. Accor fügt damit dem Mercure-Netzwerk in Polen ein weiteres Mitglied hinzu. Das moderne Haus ist zugleich Teil des Wandels, der sich in Kattowitz vollzieht: von der Industrie- hin zur Ökostadt. So wurden beim Bau umweltfreundliche Lösungen integriert, recycelte Materialien verwendet und die Fassade mit natürlichem Grün verkleidet. Investor des neuen Hotels ist der österreichische Bauträger UBM Development.

Das Hotel bietet 268 Zimmer, die sich auf acht Etagen verteilen. Leitsatz bei der Planung war das Thema „Green & Clean“. Dieses spiegelt sich auf der Außenfassade mit der größten und höchsten natürlich begrünten Wand Kattowitz‘ wider. Darüber hinaus sind umweltfreundliche Technologien im gesamten Haus verfügbar. Ein weiterer Ausdruck der Verpflichtung zu ökologischem Handeln ist das Wandgemälde in der Lobby, das von der lokalen Aktivistin und Street-Art-Künstlerin Mona Tusz gestaltet wurde.

„Mit der Eröffnung eines Hotels in einem der größten Industriezentren Polens wollen wir uns bewusst und aktiv an der grünen Transformation von Kattowitz beteiligen. Das Mercure Katowice Centrum setzt bei jedem Schritt umweltfreundliche Technologien ein – von der Pflanzenwand an der Fassade des Gebäudes bis hin zu ökologischen Lösungen im Inneren des Hotels, einschließlich der Verwendung von umweltfreundlichen Materialien, erneuerbaren Energiequellen, Regenwasser und einem fortschrittlichen Monitoring-System zum Wasser- und Energiemanagement. Wir sind davon überzeugt, dass unser Hotel ganz nach dem Selbstverständnis der Marke Mercure zu einem zentralen Ort der Entspannung und der Begegnung sowohl für die Gäste als auch für die Einheimischen wird”, so Andrzej Kleeberg, Mercure Katowice Centrum General Manager.

Für das leibliche Wohl der Gäste stehen die Bar und das Restaurant Winestone zur Verfügung: Sie bieten eine Auswahl an Weinen, darunter polnische und Bio-Weine, sowie eine moderne lokale Küche mit Gerichten auf Steinplatten.

„Die Marke Mercure ist bekannt für ihre Liebe zur jeweiligen Destination und deren Geschichte. In Anlehnung an die industrielle Vergangenheit von Kattowitz und mit ökologischen Lösungen im Hotel heißen wir die nachhaltige und grüne Zukunft willkommen. Das Mercure Katowice Centrum bietet seinen Gästen Lösungen, von denen wir glauben, dass sie für die Zukunft der modernen Hotellerie stehen. Darüber hinaus ist unser Haus dank der zeitgemäßen und design-orientierten Räumlichkeiten und seiner Lage im Stadtzentrum einer der wichtigsten Orte auf der geschäftlichen und touristischen Landkarte von Kattowitz“, so Marta Abratowska-Janiec, Manager Asset Management and Development Hotels Poland, UBM Development. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Debatte um Rabatte - Diskussion rund um "Billigangebote" in der Hotellerie

Novum Hospitality hat das unternehmensweite Corporate-Angebot erneuert und setzt nun auf flexible Tagesratenrabatte. Die Einführung des neuen Systems führte in den sozialen Netzwerken zu einer hitzigen Diskussion rund um Rabatte in der Hotellerie. 

JPI Hospitality kauft Q-Resort Kitzbühel

Die Akquisition des Q! Resort Health & Spa ist der erste Kauf des JPI Hospitality Investors Club, der plant, in den nächsten 24 Monaten rund 300 Millionen Euro in den Erwerb und die Renovierung bzw. Neupositionierung von Hotels in wichtigen europäischen Städten und Urlaubsdestinationen zu investieren.

Hotel Elephant Weimar schließt wegen Corona bis auf Weiteres

Vor den Weihnachtsfeiertagen und Silvester verschärft Thüringen die Corona-Regeln für private Treffen weiter. Auch das Hotel Elephant Weimar hat sich dazu entschlossen, in der angespannten Situation das gesamte Hotel bis auf Weiteres zu schließen.

Corona trübt Feiertagsgeschäft der Insel-Hoteliers in Mecklenburg-Vorpommern

Keine Silvesterparty, keine Busreisen, kein Schwimmbad - auf den Inseln im Nordosten belastet Corona vor allem die Buchungslage der Hotels über die Feiertage. Ferienwohnungen sind teilweise gefragt wie immer.

a&o Hostels mit 3 Millionen Übernachtungen im 2. Corona-Jahr

Mit gut drei Millionen Übernachtungen und einem Umsatz von knapp 70 Millionen Euro im Jahr 2021 schafft es die Berliner Budgetgruppe a&o, wieder näher an Vor-Corona-Ergebnisse heranzukommen

Übernachtungen in Sachsen-Anhalt fast auf Vorkrisenniveau

Die Erholung des Tourismus in Sachsen-Anhalt hat sich fortgesetzt. Im Oktober näherten sich die Übernachtungszahlen sogar dem Vorkrisenniveau von 2019. Besonders stark profitierten Schulungsheime und Jugendherbergen.

Zugspitz Resort bekommt Auszeichnung für Campingareal

Dass man auch auf komfortable und genussvolle Art mit der Natur auf Tuchfühlung gehen kann, beweist das Zugspitz Resort in Ehrwald in Tirol. Für seine Leistungen und Angebote wurde der Campingplatz nun vom ADAC mit fünf Sternen bewertet und darf sich nun „ADAC Superplatz 2022“ nennen.

Moxy Manchester City eröffnet

Die Marriott-Marke Moxy Hotels feiert mit dem Moxy Manchester City ihr Debüt in Manchester. Das von KE Hotels betriebene Hotel liegt im Stadtviertel Spinningfields und bietet 146 Zimmer.

Feine Privathotels - Vier Neuzugänge und ein Windjammer

Feine Privathotels, ein Zusammenschluss privat geführter Hotels im Luxussegment, hat vier neue Mitglieder in seine Kollektion aufgenommen: Hotel Gut Immenhof, Ketschauer Hof, Villa Eden sowie das Alpenpalace sind nun auch mit dabei.

Grace La Margna St. Moritz eröffnet im Dezember 2022

Die St. Moritzer Hotel-Institution La Margna aus dem Jahr 1906 eröffnet im Dezember 2022 unter dem neuen Namen Grace La Margna St. Moritz. Das 60 Millionen Schweizer Franken teure Projekt, mit Jugendstil-Gebäude und modernem Anbau, hätte eigentlich schon 2019 eröffnen sollen. (Mit Bildergalerie)