Neue Marke: Am Flughafen Zürich eröffnet erstes „Radisson Hotel“ im deutschsprachigen Raum

| Hotellerie Hotellerie

Nach einem Komplettumbau und einem Rebranding kündigt die Radisson Hotel Group für den 15. Mai 2019 die Eröffnung des Radisson Hotel Zurich Airport an. Das Hotel ist das zweite Haus, das unter der gehobenen Hotelmarke Radisson in Europa am Markt sein wird und das erste im deutschsprachigen Raum.

Im Rahmen ihrer Repositionierungs- und Rebrandingstrategie eröffnet die Radisson Hotel Group am 15. Mai 2019 das ehemalige Hotel Park Inn by Radisson Zurich Airport in Rümlang neu unter der Marke „Radisson Hotel“. Bereits im März 2018 kündigte die Radisson Hotel Group an, die gehobene Hotelmarke in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) einzuführen. Das gehobene Full-Service-Hotel ist das zweite Hotel dieser neuen Marke in Europa und das erste im deutschsprachigen Raum. Mit seiner Lage nur wenige Minuten vom Flughafen Zürich entfernt, ergänzt es das direkt im Flughafengebäude gelegene Radisson Blu Hotel, Zurich Airport.

Dem Rebranding und der Neueröffnung gingen seit Frühjahr 2019 umfassende Umbauarbeiten voran. Die öffentlichen Räume sowie sämtliche 211 Zimmer wurden rundum erneuert und sprechen mit ihrem frischen Look sowohl Geschäftsleute als auch Feriengäste an. Auch Tagungs- und Veranstaltungsgäste sind im Radisson Hotel Zurich Airport herzlich willkommen. Die zeitgemässe Meeting-Infrastruktur umfasst zehn Tagungsräume mit natürlichem Tageslicht, modernste Bild- und Tontechnik sowie kostenloses W-LAN. Durch den Standort in Rümlang profitieren die Gäste von kurzen Distanzen: Die Fahrt an den Flughafen Zürich im Hotel-Shuttle dauert lediglich sieben Minuten und mit der S-Bahn steht man bereits nach 20 Minuten in der Zürcher Bahnhofstrasse.

„Das Rebranding bedeutet einen wichtigen Schritt für die weitere Entwicklung des Hotels und die strategische Ausrichtung der Radisson Hotel Group in der Schweiz“, sagt Daniel Twerenbold, der als District Director Switzerland, Austria & Italy auch sämtliche Hotels der Radisson Hotel Group in der Schweiz verantwortet. 

Neben der Neueröffnung des Radisson Hotel Zurich Airport hat die Radisson Hotel Group im Rahmen ihrer Repositionierungs- und Rebrandingstrategie für den Zeitraum 2018 bis 2022 zahlreiche weitere Projekte identifiziert. Dafür werden in der Region Zentral- und Südeuropa über 60 Millionen Euro investiert. Nach dem aufwändigen „Makeover“ der Hotels in Frankfurt und Köln werden derzeit die Radisson Blu Hotels in Basel und Mailand sowie das Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel in Wiesbaden umgebaut bzw. umgestaltet. Ebenfalls auf Kurs ist das Radisson Blu Hotel, Geneva. Mit seinen 250 Zimmern und einem umfassenden MICE-Angebot soll das zwischen Flughafen Genf und Innenstadt gelegene Hotel im Jahr 2022 planmässig eröffnen. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

50 Jahre nach der Unternehmensgründung überträgt Helmut W. Schweimler die Fortführung der Betriebsführung des Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee im Hochschwarzwald an Otto Lindner. Das Haus ist mit über 200 Zimmern und 450 Betten das größte Ferienhotel im Schwarzwald und setzt im Jahr 17 Millionen Euro um.

Nach dem Nein der Bürgerinnen und Bürger zu einem größeren Neubau des Hotels Schlierseer Hof macht das jetzige Hotel im November dicht. Die Inhaberfamilie de Alwis ließ via Soziale Medien wissen, dass sie das Hotel schließt „Den Winter über haben wir auf jeden Fall zu“, sagt Junior-Chef Marcel de Alwis.

Mit The Circus Living setzt die Circus GbR einen neuen Meilenstein in der 28-jährigen Firmengeschichte. Nach den Erfolgen des Hostels, Apartmenthauses und des Hotels, ermöglichen Serviced-Micro-Apartments nun auch Aufenthalte ab 28 Tagen.

Geschäftsreisende müssen in Frankfurt künftig eine Tourismusabgabe von zwei Euro pro Nacht zahlen. Bislang wurde die Abgabe von zwei Euro pro Nacht nur von Touristen in Frankfurt erhoben.

Kempinski und Gravenbruch stehen in Frankfurt seit Jahrzehnten für Luxus-Hotellerie am Flughafen. Doch nun zieht sich der Betreiber zurück - mit ungewissen Folgen für das Personal.

Von Herbst 2023 bis Frühjahr 2024 wurde das Precise Resort Hafendorf Rheinsberg renoviert. Dabei wurden nicht nur die 167 Zimmer und Bäder modernisiert, sondern auch alle Etagenflure, die Balkone und Terrassen sowie der Fitnessbereich.

Am 15. und 16. Juni stand das Bürgenstock Resort am Vierwaldstättersee im Zentrum der weltweiten Aufmerksamkeit, als es das größte diplomatische Ereignis in der Geschichte der Schweiz meisterte.

In der letzten Woche öffnete das Hotel Schani UNO City seine Türen. Im Rahmen eines Grand Opening, das ganz im Zeichen von Geheimagenten, Spionage und Geheimnissen stand.

Das ehemalige Hilton City Hotel in der Münsterstraße wird ein Haus der Unbound Collection von Hyatt. Wie auf der Webseite des Hauses zu lesen ist, soll die Herberge ab dem 5. August 2024 unter dem Namen „Brunfels Hotel“ seine Pforten öffnen. Zuerst hatte die Allgemeine Zeitung (AZ) darüber berichtet.

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.