Neueröffnung The Hotel Darmstadt

| Hotellerie Hotellerie

The Hotel Darmstadt liegt im Westen der Stadt und ist in einem Bestandsgebäude auf dem ehemaligen Schulungszentrum der Deutschen Bundespost untergebracht. Mit 327 Gästezimmern sowie 27 Seminar-Räumen ist es eines der größten Hotels in der Region. Eine weitere Besonderheit ist der 5.000 Quadratmeter große Innenhofgarten, hinzu kommt ein dreimal so großes Gartenareal, das den Gebäudekomplex umgibt. Das Hotel wird von Cycas Hospitality geführt und befindet sich im Eigentum der Warimpex Finanz und Beteiligungs AG. Im Herbst 2020 wird das Haus das erste der jungen Eco-Lifestyle Marke „greet“ der Accor-Gruppe in Deutschland sein. Bis dahin wird jedoch noch investiert, unter anderem stehen Renovierungsarbeiten in den Zimmern auf der Agenda, zudem wird ein Co-Working-Space im Hotelgebäude entstehen.
 

Umweltschutz und Sharing-Gedanke

„Das Haus hat geöffnet – auch wenn wir noch einige spannende Ideen haben, die schon bald umgesetzt werden“, so General Manager Bart Luijk. „Die Ansprüche und Erwartungen insbesondere von Geschäftsreisenden haben sich geändert: Nachhaltigkeit und auch der Sharing-Gedanke sind zunehmend in den Fokus gerückt – beides wird im The Hotel Darmstadt gelebt und großgeschrieben, ganz entsprechend der Philosophie der Marke „greet“, die unter anderem auf Authentizität, Sharing und Freundlichkeit ausgerichtet ist.“

Als Ort des „Come Together“, der auch ein lokales Publikum anziehen soll, steht den Gästen beispielsweise der 1.000 Quadratmeter große Lounge-Bereich mit Unterhaltungsmöglichkeiten, Ladestationen und Highspeed-WIFI zur Verfügung. Ergänzend zu Design-Elementen wurden in allen Bereichen auch von lokalen Handwerkern entworfene Möbel und Objekte, sogar gebrauchte Gegenstände des Alltags integriert.

Restaurant „The Market“ und eine 24/7-Bar

Gastronomisch werden die Gäste beim Frühstück und zu Mittag im Restaurant „The Market" versorgt, auch werden unterschiedliche Budgets berücksichtigt. Die Küche serviert internationale Gerichte mit Zutaten direkt aus der Region. Die Menüs wechseln täglich und sind saisonal inspiriert, zudem ist eine Auswahl an Snacks, Salaten, vegetarischen und veganen Kreationen im Angebot. Hinzu kommt die täglich 24 Stunden geöffnete Bar mit angeschlossener Terrasse.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotels in Madrid für Krankenhauspersonal

Im besonders heftig vom Coronavirus betroffenen Madrid haben mehrere Hotels ihre Zimmer für Krankenhauspersonal zur Verfügung gestellt. Mehrere Hotels werden zudem bereits seit Tagen genutzt, um Hunderte Covid-19-Patienten aufzunehmen.

Sol Kerzner verstorben

Solomon Kerzner, Gründer der Hotelgruppe Southern Sun, Sun International und Kerzner International, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Kerzner wuchs in einem Arbeiterklasse-Viertel auf, von wo aus er sich zu einem der einflussreichsten Unternehmer Südafrikas emporarbeitete. 

me and all-Events im eigenen Wohnzimmer 

Die me and all-hotels verlegen ihre Events via Live-Stream ins Internet: Wohnzimmerkonzerte finden sonst in der me and all Lounge in Düsseldorf und Mainz statt – nun sind sie genau wie DJ-Sets und andere Formate im eigenen Wohnzimmer zu erleben.

Nobu Hotel Ibiza Bay mit Penthouse-Suite

Zum Start der Sommersaison präsentiert das Nobu Ibiza Bay ein neues Highlight: Die zweistöckige Nobu Penthouse Suite mit rund 186 Quadratmetern, zwei Terrassen und drei Schlafzimmern. Buchbar ist die Suite auf Anfrage ab 5.500 Euro pro Nacht.

Massive Kritik: „Booking trifft Hotellerie ins Mark“

Mit der erneuten Änderung seiner Stornierungsbedingungen zieht Booking immer stärker den Unmut der Hotellerie auf sich. Führende Hoteliers finden drastische Worte. Die europäischen Hotelverbände haben sich mit einem Schreiben gegen das Vorgehen von Booking verwahrt.

Abschied von einem Urgestein der Hotellerie: Josef Moré

Die Dorint-Gruppe trauert um ihren langjährigen Hoteldirektor Josef Moré, der im Alter von 74 Jahren den Kampf gegen den Krebs verlor. Der Baron, wie er gennant wurde, war ein Urgestein der Hotellerie und sein Name bleibt ewig mit dem Dorint Hotel Am Nürburgring verbunden.

Dicker Gewinn und Kurzarbeit bei Motel One

Motel One hat das vergangene Geschäftsjahr mit Wachstum und hohen Gewinnen abgeschlossen, angesichts der Ausbreitung des Coronavirus aber Kurzarbeit angeordnet. Über Dauer und Umfang der Kurzarbeit könne man derzeit noch keine Aussagen treffen.

Stuttgart: Ruby Hotels plant Neueröffnung im Stadtkaufhaus Gerber

Das Obergeschoss des Stadtkaufhauses Gerber soll umgebaut und künftig als Hotel genutzt werden. Bis 2023 will die Hotelkette Ruby Hotels dort rund 150 Hotelzimmer und etwa 1.700 qm Coworkingfläche entstehen lassen.

FBMA-Stiftung und Sonnenalp sagen Verleihung der 65. Brillat Savarin-Plakette ab

Die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie und die ständig steigenden Auswirkungen auf das öffentliche Leben haben die FBMA-Stiftung veranlasst, die geplante Verleihung der Brillat Savarin-Plakette am Sonntag abzusagen.

Airbnb rutscht tiefer in die roten Zahlen

Der Apartment-Vermittler Airbnb ist zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres noch tiefer in die Miesen geraten. Das operative Minus habe sich in den drei Monaten bis Ende Dezember im Jahresvergleich beinahe verdoppelt, so der Finanzdienst Bloomberg.