Neues Sure Hotel in München

| Hotellerie Hotellerie

Sure Hotels wächst in München: Von Juli 2021 an erweitert das künftige Sure Hotel München Hauptbahnhof das Portfolio der BWH Hotel Group in der bayerischen Landeshauptstadt. Betrieben wird es von der Ospidea Hotel Management GmbH aus Wiesbaden, die das City-Hotel derzeit mit einer sechsstelligen Investition für den Markenanschluss modernisiert. Claas Walther, der bereits seit 2014 als Hoteldirektor im Haus tätig ist, wird das Drei-Sterne-Haus unter neuem Namen und mit neuem Markenpartner führen. 

„Mit der BWH Hotel Group haben wir einen erfahrenen Markenpartner an unserer Seite, mit dem wir als Sure Hotel München Hauptbahnhof wieder voll durchstarten möchten,“ sagt Soner Berke, Geschäftsführer der Ospidea Hotel Management GmbH in Wiesbaden. „Derzeit renovieren und modernisieren wir das Haus in allen Bereichen und investieren damit in die Zukunft. Dabei sind wir überzeugt davon, dass uns die nationale und internationale Vertriebskraft der BWH Hotel Group einen erfolgreichen Restart nach der Krise ermöglichen wird.“ Er ergänzt: „Hierbei hilft uns auch die Marke Sure Hotel. Sie steht für weltweit festgelegte Qualitätskriterien.“

„Wir freuen uns sehr, mit dem Sure Hotel München Hauptbahnhof ein weiteres Haus in exzellenter Lage inmitten der bayerischen Metropole bei uns begrüßen zu können und damit unser Portfolio in München konsequent auszubauen“, sagt Andreas Westerburg, Head of Development BWH Hotel Group Central Europe GmbH, Eschborn.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Zukunftsorientiert und krisenfest: wirksame Maßnahmen für Hotelbetriebe

Zukunftsfähige und resiliente Firmenstrukturen können das Risiko verringern, in die Zahlungsunfähigkeit zu geraten. Daher sollten auch Hoteliers, die hiervon nicht betroffen sind, betriebswirtschaftliche Strukturen überdenken – und sich nicht allein auf das Produkt konzentrieren.

+++ Heute Teil 3 der vierteiligen Serie: Unternehmenswert - Maßnahmen messbar und vergleichbar machen +++

Hotelinvestmentmarkt Österreich zieht an

Nach einem gebremsten Transaktionsjahr 2020, das letztlich doch ein versöhnliches Ende fand, verzeichnet das 1. Halbjahr 2021 deutlich mehr Aktivität am Markt. Nach 280 Millionen Euro im vergangenen Jahr, sind es dieses Jahr bereits über 110 Millionen Euro.

Fairmas: RevPar im Juni bei 22,70 Euro

Auch wenn der Monat Juni für die Hotellerie noch nicht in allen Bundesländern als "kompletter" Monat in die Bücher floss - beispielsweise hob Berlin erst zum 11. das Beherbergungsverbot für Touristen auf - erholten sich die Kennzahlen deutlich.

IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2021“ erschienen

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat heute seinen aktuellen Branchenreport 2021 veröffentlicht. Die bereits 20. Ausgabe beleuchtet in diesem Jahr ausführlich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt und ist entsprechend neu strukturiert worden.

Ahead Burghotel: Größtes veganes Hotel Deutschlands eröffnet in der Prignitz

Inmitten der Landschaft des UNESCO Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg hat mit dem "Ahead Burghotel" das größte vegane Hotel Deutschlands in Lenzen eröffnet.

Novum Hospitality startet Impfkampagne

Novum Hospitality hat eine Impfkampagne gegen COVID-19 gestartet. Allen Mitarbeitern wird ein kostenloses Impfangebot unterbreitet. Über 100 von ihnen haben die Erstimpfung bereits erhalten. Bis Oktober 2021 soll das firmeninterne Impfvorhaben abgeschlossen sein.

SV Hotel startet mit erstem Courtyard by Marriott in der Schwarzwaldregion

Anfang Juli öffnete das erste Courtyard by Marriott in der Schwarzwaldregion seine Türen. Das „Courtyard Freiburg“ mit seinen 156 Zimmern ist Teil des Neubaukomplexes der Volksbank Freiburg.

B&B Hotels eröffnet Hotel in Wien-Meidling

Zuwachs in Wien: B&B Hotels eröffnete am 2. Juli 2021 ein weiteres Hotel in Österreich. Es ist bereits das zweite B&B Hotel in der Hauptstadt. Neben dem Hotel Wien-Hbf bietet die Budget-Hotelgruppe mit dem Neuzugang in Wien-Meidling nun insgesamt fünf Häuser in Österreich an.

The Bridge: „Aus“ für 52-Millionen-Hotel in Remagen / teure Klagen drohen

Das Hotelprojekt „The Bridge“ in Remagen ist gestoppt, noch bevor die Bauarbeiten starten konnten. Die Stadt leitete ein Aufhebungsverfahren für den Bebauungsplan ein. Erst kürzlich war Ex-Kempinksi-Boss Reto Wittwer als potenzieller Betreiber genannt worden. Jetzt werden Millionenklagen angedroht.

Landhotel Hirsch in Tübingen-Bebenhausen: Rettung für eine kulinarische Institution

Im November 2020 schloss das Landhotel Hirsch in Tübingen. Die Nachfolger des langjährigen DEHOGA-Präsidenten Ernst Fischer und seiner Frau gaben auf. Jetzt ist Rettung für die kulinarische Institution im „Ländle“ in Sicht. Tina und Martin Weiss übernehmen den Betrieb. Für Weiss ist es eine Art Heimkehr.