Novum bekommt neuen Firmensitz 

| Hotellerie Hotellerie

Die S&P Commercial Development GmbH realisiert den neuen Firmensitz für die Novum Hospitality in Hamburg. Die gemischt genutzte Gewerbeimmobilie wird neben dem neuen Firmensitz der Unternehmensgruppe das Hotel „the niu Lab“ und die betriebseigene Weiterbildungsinitiative, die Novum Hospitality School, beherbergen. Für das Projekt wurde nun der Bauvorbescheid erteilt, im zweiten Quartal 2020 soll mit dem Bau begonnen werden. S&P Commercial Development investiert rund 110 Millionen Euro in das Projekt.   

Zwischen Eiffestraße und Anckelmannstraße entsteht ein aus drei Teilen bestehendes Gebäude. Novum Hospitality wird ihren neuen Unternehmenshauptsitz hierher verlegen und auf rund 6.600 Quadratmetern einrichten. Direkt angrenzend entsteht das Hotel „the niu Lab“ mit ca. 438 Hotelzimmern. Als Flagship-Standort soll „the niu Lab“ neben der Hotelfunktion einen Einblick in die the niu Markenwelt geben und als Testumgebung für neue Produkte und Services dienen. Darüber hinaus wird Novum mit der hauseigenen Hospitality School auch eine eigene Weiterbildungsinitiative im Gebäudekomplex integrieren.

„In enger Zusammenarbeit mit Novum Hospitality und dem Architekturbüro Highstreet Design setzen wir ein Konzept um, das Büro, Hotel und Schulungsflächen optimal miteinander verbindet und damit sehr gute Voraussetzungen für das anspruchsvolle Konzept der Novum Hospitality an diesem Standort schafft“, erläutert Sven Sontowski, geschäftsführender Gesellschafter der S&P Commercial Development GmbH. „Die Architektur bildet die gemischten Anforderungen des Nutzungsmixes sehr gelungen ab und nutzt den Grundstückschnitt für eine exponierte Repräsentanz."

„Ich freue mich, der Novum Hospitality mit dem geplanten Projekt am Anckelmannsplatz ein neues Zuhause zu schaffen. Gemeinsam mit unserem starken Partner S&P setzen wir damit eine von langer Hand geplante Vision in die Tat um. Der Umzug erlaubt es uns, mit der örtlichen Vereinigung von Firmenzentrale, Flagship-Hotelbetrieb und School unsere Kompetenzen weiterhin zu bündeln und kongruiert in die Zukunft zu wachsen. Auch die Fort- und Weiterbildung unserer 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die weiterführende Digitalisierung spielen dabei eine Schlüsselrolle“, so David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner Novum Hospitality.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

12.18. Unternehmensgruppe präsentiert neue Projekte mit Tohru Nakamura und Marc Uebelherr

Am Dienstag fand der traditionelle 12.18. Presselunch auf der Expo Real in München statt. Begleitet von Kreationen von Tohru Nakamura und seinem Team, stellte der Düsseldorfer Projektentwickler und Betreiber für Tourismusimmobilien seine neuen Projekte vor.

IHG Hotels & Resorts expandiert an Frankreichs Mittelmeerküste

IHG Hotels & Resorts baut seine Präsenz in Frankreich aus. An der Mittelmeerküste gelegen, bringen die fünf neuen Häuser vier der Marken von IHG Hotels & Resorts zum ersten Mal in die Region, darunter Staybridge Suites, Holiday Inn Express, Crowne Plaza und Hotel Indigo. 

Antisemitismus-Vorwürfe im Westin Leipzig: Ofarim hat Anzeige erstattet

Nach den Antisemitismus-Vorwürfen gegen einen Mitarbeiter des Westin Leipzig hat der Musiker Gil Ofarim Anzeige in München erstattet. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Leipzig in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Novum Hospitality eröffnet the niu Kettle in Stuttgart

Mit 198 Zimmern eröffnet Novum Hospitality das the niu Kettle in der Kupferstraße im Bezirk Vaihingen. Designtechnisch interpretiert das Hotelinnere die Geschichte des Standorts neu: Der Beiname „Kettle“ spielt dabei auf die Hoteladresse in der Kupferstraße an.

Citygrove und Premier Inn bringen 203-Zimmer-Hotel nach Lübeck

Für ein neues Hotel direkt am Lübecker Hauptbahnhof haben der Projektentwickler Citygrove, die Hansestadt Lübeck und der Betreiber Premier Inn die Weichen gestellt. Ziel für die Realisierung und Eröffnung des Hotels mit 203 Zimmern und 68 Stellplätzen ist Anfang 2024.

Hotelinvestmentmarkt in Deutschland 2021 deutlich hinter früheren Jahren

Die diesjährige Bilanz am deutschen Hotelinvestmentmarkt weist nach neun Monaten mit einem Gesamttransaktionsvolumen von 1,4 Mrd. Euro und 40 Transaktionen ein Minus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresvolumen aus. Das dritte Quartal war besonders schwach.

Radisson Hotel Group expandiert in DACH-Region

Die Radisson Hotel Group (RHG) hält trotz der Corona-Pandemie an ihren Expansionsplänen für die DACH-Region fest und will in den kommenden Jahren 12 neue Hotels auf den Markt bringen. Zwei Häuser sind bereits im Jahr 2021 eröffnet worden.

Engel & Völkers und 12.18. planen ab 2022 Fonds im Bereich Luxushotellerie

Engel & Völkers Asset Management und 12.18. Investment Management planen ab 2022 einen Fonds im Bereich Luxushotellerie für institutionelle Investoren anzubieten. Das Seedportfolio besteht aus drei Objekten auf Ibiza, Sardinien und in Schottland.

Deutsche Hospitality und Porsche starten Hotelkonzept und planen mindestens 15 Hotels

Mit der Marke Steigenberger Porsche Design Hotels präsentiert die Deutsche Hospitality gemeinsam mit der Porsche Design Group ein neues Hotelkonzept im Luxury-Lifestyle-Segment.

Prinz von Hessen-Hotels verkaufen Weinvorräte

Die Hotels der Unternehmensgruppe «Prinz von Hessen​​​​​​​» trennen sich in der Corona-Krise von größeren Teilen ihrer Weinvorräte. Die teils seltenen Weine aus verschiedenen Anbaugebieten werden über den Online-Shop des Kronberger Hotels zu Sonderkonditionen verkauft.