Radisson eröffnet Service-Apartments in Amsterdam

| Hotellerie Hotellerie

Die Radisson Hotel Group hat die Eröffnung ihres ersten Service-Apartments und des achten Hotels in der niederländischen Hauptstadt bekanntgegeben. Das Radisson Hotel & Suites Amsterdam South ist ein Aparthotel mit 227 Suiten in acht Suite-Typen von 21 bis 106 Quadratmetern. Alle Suiten verfügen über eine voll ausgestattete Küche, Klimaanlage, Internetzugang und einen Flachbild-TV.

Während alle Suiten über eine ebenerdige Regendusche verfügen, bieten mehrere Suitenkategorien auch Badewannen und eine private Infrarotsauna. Eine Self-Service-Wäscherei steht den Gästen als inkludierte Leistung zur Verfügung. Hinzu kommen ein Markt sowie ein Fitnessstudio, Tiefgarage, Fahrradverleih und ein Restaurant.

Radisson-Manager Yilmaz Yildirimlar: „Wir freuen uns, gerade in dieser herausfordernden Zeit eine weitere sehr erfolgreiche Marke der Radisson Hotel Group in Amsterdam zu eröffnen. Unsere gehobene Marke, die skandinavisch inspirierte Gastfreundschaft bietet, hat seit dem Start im EMEA-Raum im Jahr 2018 große Beachtung gefunden. Wir danken unseren Partnern von Cycas Hospitality, die an dieser unglaublichen Reise teilhaben. Wir freuen uns nun darauf, unsere ersten Gäste in diesem wichtigen europäischen Reiseziel begrüßen zu dürfen.“

Wayne Androliakos, Chief Operating Officer von Cycas Hospitality, der Hotelverwaltungsgesellschaft, die das neue Radisson-Hotel betreibt, sagt: „Wir freuen uns, unser erstes Hotel der Marke Radisson in Cycas' Heimatstadt Amsterdam eröffnet zu haben und sind zuversichtlich, dass wir mit unserer Expertise, Radissons erstes Service Apartments in Westeuropa zu einer beliebten Option für Langzeitbesucher machen. Die Ereignisse des letzten Jahres haben die Vorteile von Aparthotels für Reisende deutlich gemacht. Durch die Kombination klassischer Hoteldienstleistungen mit der Flexibilität eines Zuhauses in einem großartigen Hotel sind wir gut positioniert, um die aktuelle Nachfrage und den zukünftigen Bedarf von Gästen mit längerem Aufenthalt zu erfüllen.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Leonardo Hotels startet eigens für Frauen konzipierte Hotelzimmer

Mit dem Neustart ihrer Zimmerkategorie „Leonettes“ für reisende Geschäftsfrauen will Leonardo Hotels weitere Veränderungen in der Branche fördern. Eine eigens initiierte Studie half bei der Neuausrichtung.

Deutsche Hospitality setzt auf CSR-Strategie

Die Deutsche Hospitality setzt ihre Corporate Social Responsibilty (CSR) neu auf und will ihr Engagement für Umwelt und Gesellschaft zur Grundlage des unternehmerischen Handelns machen.

Antrag gegen Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern gescheitert

Mehrere Dutzend Vermieter von Ferienunterkünften hatten einen Antrag gegen das coronabedingte Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern eingereicht - jetzt ist er laut der beauftragten Rechtsanwältin abgelehnt worden.

Bericht: Steigenberger Hotel Stadt Lörrach stellte Insolvenzantrag 

Das Steigenberger Hotel Stadt Lörrach sorgt weiter für Gesprächsstoff. Wie die "Oberbadische" berichtet​​​​​​​, hat die Betreibergesellschaft bereits im April für das Hotel einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Das Haus wird von einer RIMC-Tochter betrieben.

Tui Blue startet mit erstem Hotel auf Sylt

Vor einer Woche konnte Sylt erstmals wieder Gäste begrüßen. Zum Neustart der Modellregion Nordfriesland eröffnet jetzt auch das größte Hotel der Insel und dies erstmalig unter der Marke Tui Blue. 

Cabin Hotel CAB20 öffnet in Hamburg

Bald startet in Hamburg das erste Cabin Hotel. Die Eröffnung ist für Juni geplant. Neben Schlafkabinen, den sogenannten Cabins, setzt das CAB20 unter anderem auf eine digitale Rundumausstattung.

Breidenbacher Hof ist jetzt Teil der Small Luxury Hotels of World

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf ändert seine strategische Ausrichtung und geht eine Partnerschaft mit Small Luxury Hotels of the World ein. Das Hotel präsentiert sich bereits auf der neuen Website mit neuem Design- und Farbkonzept.

Wert von Hotelzimmern sinkt um 17.400 Euro

Die Pandemie hinterlässt deutliche Spuren. Eine Studie sagt, dass der Wert eines Hotelzimmers in Deutschland im Jahr 2021 rund 131.500 Euro betrug. Dies seien rund 17.400 Euro weniger als 2019. Der Wertverlust betrifft demnach besonders die Luxushotellerie.

Jufa-Hotels eröffnen „Klangholzhus“ in Laterns in Vorarlberg

Die Eröffnung des dritten Vorarlberger Hauses der Jufa Hotels ist für den 21. Mai 2021 geplant. Architektonisch ist das „Klangholzhus“ eine Reminiszenz an das regionale Klangholz, das weit über Österreichs Grenzen hinweg bekannt ist und weltweit für den Instrumentenbau eingesetzt wird.

Koncept-Hotels eröffnen im Sommer zweite Herberge in Köln

Internationaler als das neue Koncept Hotel International in Köln kann ein Hotel kaum sein: In der ehemaligen Ausländerbehörde der Domstadt eröffnet die Marke im Sommer 2021 geplantein Haus mit 70 Zimmern auf fünf Etagen.