Ritz-Carlton kommt nach Zermatt

| Hotellerie Hotellerie

Der Zermatter Alpinist Mario Julen hat mit Marriott International einen Management Vertrag für ein Ritz-Carlton in Zermatt unterzeichnet. Dabei handelt es sich um das erste Hotel einer globalen Markeim Ort und das erste The Ritz-Carlton in einem europäischen Skigebiet. Die Eröffnung für das Resort mit 69 Zimmern und Suiten ist für 2026 geplant.

Mario Julen: „Das ist ein sehr emotionales Projekt, das mich doch 13 Jahre beschäftigt hat. Es ist eine Liebeserklärung an meine Heimat Zermatt, aber auch eine an die Top-Hotellerie allgemein.“ Der gebürtige Zermatter gibt sich traditionsbewusst und verwurzelt in seinem Heimatort. Gerade deshalb sei er stolz, mit The Ritz-Carlton eine internationale Luxushotelkette für sein Projekt an Bord zu haben und nach Zermatt zu bringen. Auch für Ritz-Carlton ist es ein Meilenstein: Das Hotel wird nach dem The Ritz-Carlton Geneva erst das zweite Hotel der Marke in der Schweiz und das allererste Ski-Resort von The Ritz-Carlton in Europa.

69 Zimmer und Suiten mit Blick auf Matterhorn

Gelegen am Westhang und südlich ausgerichtet, wird das Highlight des Resorts der direkte Blick von allen Zimmern und Suiten sowie den zwei Restaurants und Bars auf das Matterhorn sein. Geplant sind ferner eine Aussenterrasse sowie ein Raum für Private Dining. Eine weitere Attraktion ist der direkte Zugang zur Piste via „Ski-in/Ski-out“-Chalet sowie ein Spa mit Innen-/Aussenpools und Fitnessraum. Auch Tagungs- und Veranstaltungseinrichtungen wird das Resort anbieten.

„Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein mit unserem Partner Mario Julen zu legen, der eine fantastische Vision für dieses Projekt hat, welche sich ideal mit unseren Vorstellungen deckt“, betont Satya Anand, President Marriott International Europe, Middle East and Africa.

Für die Gestaltung zeichnet das Pariser Architekturbüro AW2 verantwortlich. Beim Entwurf des Großprojekts haben drei Schlüsselaspekte eine zentrale Rolle gespielt: Textur, Licht und Farbe. Das zeitgenössische Interieur, mit einer Kombination aus lokalem Holz und Stein, ist als eine Hommage an den Charme der lokalen Bergchalets zu verstehen. „Das The Ritz-Carlton Zermatt wird ein Ort sein, an dem Authentizität und die Natur in ihrer Essenz spürbar sein werden. Und dies umgeben von Bergen, deren Präsenz Entschleunigung und Reflektion leicht möglich machen", betonen Reda Amalou und Stéphanie Ledoux, die Inhaber von AW².


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ruby Hotels und Amano Gruppe bieten Mitarbeitern Corona-Impfung an

Die Ruby Gruppe bietet allen 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der deutschen Betriebe kostenlose und freiwillige Impfungen an. Sobald Impfstoff verfügbar ist, soll es mit den ärztlichen Impfungen losgehen. Auch die Amano Gruppe hat sich dazu entschlossen, Corona-Impfungen anzubieten.

Hotelimmobilien: Flexibel in die Zukunft?

Die Assetklasse der Hotelimmobilien leidet wie keine andere an den negativen Folgen, die die Corona-Maßnahmen auf dem Immobilienmarkt ausgelöst oder verstärkt haben. Umnutzungskonzepte könnten ein lohnenswertes Investment in die Zukunft sein, so ein Experte.

Accor plant erstes Hotel der Marke Orient Express in Rom

Das Hotelkonzern Accor plant in Rom das erste Hotel ihrer neuen Marke Orient Express. Dafür soll das Grand Hotel de la Minerve in der historischen Altstadt in den nächsten 20 Monaten aufwendig renoviert werden. Bis 2030 soll das Portfolio insgesamt zehn Häuser umfassen.

Hotel Seeperle in Neuruppin abgebrannt

​​​​​​​Das Hotel Seeperle in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) ist abgebrannt. Wie die Polizei in Potsdam mitteilte, wurde bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch niemand verletzt. Das Haus habe leer gestanden. Es sei ein hoher Schaden entstanden.

Ruby Hotels bieten Mitarbeitern Corona-Impfung an

Die Ruby Gruppe bietet allen 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der deutschen Betriebe kostenlose und freiwillige Impfungen an. Sobald Impfstoff verfügbar ist, soll es mit den ärztlichen Impfungen losgehen.

Immero entwickelt 86 Apartments in Leipzig

Die Immero Real Estate Group​​​​​​​ entwickelt 86 möblierte Longstay-Apartments in der Berliner Straße in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs. Die Gruppe möchte in den nächsten Jahren im Bereich Mikrowohnen weiter wachsen.

Hyatt eröffnet Hyatt Regency Zürich Airport The Circle

Hyatt hat die Eröffnung des Hyatt Regency Zurich Airport The Circle bekanntgegeben. Das Hotel verfügt über 255 Zimmer und ist das erste Haus der Marke Hyatt Regency in der Schweiz.

Hotel und Restaurant Siel59 am Nordseehafen Schlüttsiel feiert Geburtstag

Im April feiert das Restaurant und Hotel Siel59 seinen zweiten Geburtstag. Besitzer Carsten Hansen hofft noch darauf, den Tag bei offenen Türen feiern zu können – auch wenn sich der gelernte Koch die zwei Jahre seit der Eröffnung ganz anders vorgestellt hat. 

Steigenberger Ras Soma eröffnet in Ägypten

Ein neues Steigenberger am Roten Meer: Am 1. April eröffnete das Steigenberger Resort Ras Soma an der Ostküste Ägyptens, 55 Kilometer südlich von Hurghada. Auf die Gäste warten 409 Zimmer und Suiten sowie drei Royal-Suiten und vier Villen am Strand.

Andermatt Swiss Alps: Rekordergebnis trotz Corona

Die Andermatt Swiss Alps Gruppe hat im Jahr 2020 trotz Coronakrise ein Rekordergebnis eingefahren. So verkaufte die Gesellschaft so viele Ferienwohnungen wie nie zuvor. Das Luxushotel „The Chedi“ erreichte knapp 70 Prozent Auslastung, so dass erstmals ein operativer Gewinn geschrieben wurde.