Ritz-Carlton kommt nach Zermatt

| Hotellerie Hotellerie

Der Zermatter Alpinist Mario Julen hat mit Marriott International einen Management Vertrag für ein Ritz-Carlton in Zermatt unterzeichnet. Dabei handelt es sich um das erste Hotel einer globalen Markeim Ort und das erste The Ritz-Carlton in einem europäischen Skigebiet. Die Eröffnung für das Resort mit 69 Zimmern und Suiten ist für 2026 geplant.

Mario Julen: „Das ist ein sehr emotionales Projekt, das mich doch 13 Jahre beschäftigt hat. Es ist eine Liebeserklärung an meine Heimat Zermatt, aber auch eine an die Top-Hotellerie allgemein.“ Der gebürtige Zermatter gibt sich traditionsbewusst und verwurzelt in seinem Heimatort. Gerade deshalb sei er stolz, mit The Ritz-Carlton eine internationale Luxushotelkette für sein Projekt an Bord zu haben und nach Zermatt zu bringen. Auch für Ritz-Carlton ist es ein Meilenstein: Das Hotel wird nach dem The Ritz-Carlton Geneva erst das zweite Hotel der Marke in der Schweiz und das allererste Ski-Resort von The Ritz-Carlton in Europa.

69 Zimmer und Suiten mit Blick auf Matterhorn

Gelegen am Westhang und südlich ausgerichtet, wird das Highlight des Resorts der direkte Blick von allen Zimmern und Suiten sowie den zwei Restaurants und Bars auf das Matterhorn sein. Geplant sind ferner eine Aussenterrasse sowie ein Raum für Private Dining. Eine weitere Attraktion ist der direkte Zugang zur Piste via „Ski-in/Ski-out“-Chalet sowie ein Spa mit Innen-/Aussenpools und Fitnessraum. Auch Tagungs- und Veranstaltungseinrichtungen wird das Resort anbieten.

„Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein mit unserem Partner Mario Julen zu legen, der eine fantastische Vision für dieses Projekt hat, welche sich ideal mit unseren Vorstellungen deckt“, betont Satya Anand, President Marriott International Europe, Middle East and Africa.

Für die Gestaltung zeichnet das Pariser Architekturbüro AW2 verantwortlich. Beim Entwurf des Großprojekts haben drei Schlüsselaspekte eine zentrale Rolle gespielt: Textur, Licht und Farbe. Das zeitgenössische Interieur, mit einer Kombination aus lokalem Holz und Stein, ist als eine Hommage an den Charme der lokalen Bergchalets zu verstehen. „Das The Ritz-Carlton Zermatt wird ein Ort sein, an dem Authentizität und die Natur in ihrer Essenz spürbar sein werden. Und dies umgeben von Bergen, deren Präsenz Entschleunigung und Reflektion leicht möglich machen", betonen Reda Amalou und Stéphanie Ledoux, die Inhaber von AW².


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Modellprojekt: Ritter von Kempski öffnet Romantik-Hotel und Naturresort Schindelbruch

Die Ritter von Kempski Privathotels haben als erste Hotelgruppe in Deutschland einen Modellversuch für sicheres touristisches Reisen genehmigt bekommen. So werden das Romantik Hotel FreiWerk und das Naturresort Schindelbruch am 16. April für zunächst vier Wochen wieder öffnen.

Illegale Ferienwohnungen in Berlin: Bußgelder in Millionenhöhe

Ferienwohnungen haben in Großstädten keinen guten Ruf. Berlin versucht seit Jahren, gesetzlich gegen illegale Angebote vorzugehen, die Bezirke verhängten inzwischen Bußgelder in Millionenhöhe. Dennoch beklagen viele von ihnen einen Kampf gegen Windmühlen.

Geiselnahme in Hotel in Euskirchen

Ein Mann hat in Euskirchen (NRW) einen Hotelmitarbeiter als Geisel genommen - die Polizei konnte das Opfer schließlich befreien. Der Täter sei bei dem Einsatz durch eine Schussabgabe verletzt worden, bestätigte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

DSGVO: Booking.com muss fast halbe Million Euro Strafe zahlen 

Die niederländische Datenschutzbehörde hat Booking.com zu einer Geldstrafe in Höhe von 475.000 Euro verurteilt, weil das Unternehmen einen Datenschutzverstoß zu spät gemeldet hatte. Booking entschuldigte sich für die Verzögerung und akzeptierte die Strafe.

Ruby-Gruppe plant viertes Hotel in London

Die Ruby-Gruppe hat Pläne für ein 169-Zimmer-Hotel in Southwark in London bekannt gegeben. Das Hotels, das 2024 eröffnen soll, wird dann das vierte Ruby-Haus in der britischen Hauptstadt sein. Derzeit gibt es ein Ruby-Hotel an der Themse.

Privathotels Dr. Lohbeck übernehmen Natur- und Wellnesshotel „Freund“

Die Privathotels Dr. Lohbeck wachsen 2021 weiter und übernehmen zum 1. April das Natur- und Wellnesshotel „Freund“ in Oberorke am Südrand des Sauerlandes. Die Hotelgruppe betreibt damit nun insgesamt 25 Hotels in Deutschland, Österreich und den USA.

Hotel Das Tegernsee saniert Personalhaus am See

Nach einer Kernsanierung erstrahlt das Personalhaus des Hotels Das Tegernsee nun im neuen Glanz. Wenige Gehminuten vom eigentlichen Hotel entfernt, beherbergt das Gebäude bis zu 41 Mitarbeiter in 35 Zimmern und drei Apartments. 

Mama Thresl bringt DJs ins Wohnzimmer    

Endlich wieder tanzen. Das wünschen sich nicht nur die Stammgäste des Hotels Mama Thresl​​​​​​​, sondern auch die DJs dieser Welt. So kam Wirt Florian Köhler der Gedanke, seine DJs, die normalerweise in der Island Bar des Hauses auflegen, mit den Fans des Hotels zusammenzuführen.

Cosi Group startet mit Cosi Go Tech-Franchising für die Hotellerie

Vor zwei Jahren wollten Dimitri Chandogin, Gerhard Maringer und Christian Gaiser mit "Cosi" noch eine der größten Hotelmarken der Welt erschaffen. Nun hat das Unternehmen die Gründung des Geschäftsbereichs "Cosi Go“ bekanntgegeben und bietet Technologie im Franchising-System an.

Anzeige

Corporate Health – gesunde und glückliche Mitarbeiter

Corporate Health bezeichnet eine gesunde Unternehmenskultur und die Maßnahmen, die für die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter in einem Betrieb getroffen werden. Denn zufriedene Mitarbeiter sind leistungsfähiger – und davon profitiert nicht nur jeder einzelne Mitarbeiter sondern gleichermaßen das Unternehmen.