Start in Berlin: Schwedische Ligula will mit sieben Hotels nach Deutschland

| Hotellerie Hotellerie

Der schwedische Ligula Hospitality Group eröffnet heute in Berlin mit dem Good Morning+ Berlin East ihr erstes Hotel in Deutschland. Auf das Haus mit einem begrenzten Serviceangebot mit 241 Zimmern, sollen in Deutschland mindestens sechs weitere Hotels des Unternehmens folgen.

Die in Göteborg ansässige Ligula Hospitality Group ist bisher mit 30 Betrieben in Schweden und Dänemark vertreten und will nach eigenen Angaben mittelfristig auf 50 Häuser anwachsen. Zu der Wachstumsstrategie zählt auch die Eröffnung von Hotels in deutschen Großstädten.

Alle Good Morning Hotels zeichnen sich, nach eigenen Angaben, durch hohe Qualität, faire Preise und einen Fokus auf Nachhaltigkeit aus. Die Hotels sind mit dem EU-Nachhaltigkeitssiegel „Green Key“ zertifiziert und verfügen standardmäßig über einen Frühstücksraum, einen Fitnessbereich und eine Bar. Die Hotels der Marke sind zusätzlich mit Räumlichkeiten für Business-Meetings und Veranstaltungen ausgestattet.

„Wir freuen uns über die Eröffnung unseres ersten Hotels in Deutschland. Das Good Morning+ Berlin East bietet Urlaubern und Geschäftsreisenden ein preiswertes und gleichzeitig nachhaltiges Hotelkonzept mit gutem Essen in zentraler Lage an“, sagt Ligula-CEO Uwe Löffler. „Wir denken, dass unser Konzept eine Nische in Deutschland abdeckt. Darum planen wir weitere Eröffnungen, etwa in Leipzig, Erfurt und Gelsenkirchen“, so Löffler weiter.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

In der letzten Woche öffnete das Hotel Schani UNO City seine Türen. Im Rahmen eines Grand Opening, das ganz im Zeichen von Geheimagenten, Spionage und Geheimnissen stand.

Das ehemalige Hilton City Hotel in der Münsterstraße wird ein Haus der Unbound Collection von Hyatt. Wie auf der Webseite des Hauses zu lesen ist, soll die Herberge ab dem 5. August 2024 unter dem Namen „Brunfels Hotel“ seine Pforten öffnen. Zuerst hatte die Allgemeine Zeitung (AZ) darüber berichtet.

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.