Sternekoch Christian Lohse berät arcona Hotels & Resorts

| Hotellerie Hotellerie

Die arcona Hotels & Resorts holen Christian Lohse an Bord. Der 54-jährige Westfale feilt ab November 2021 als kulinarischer Berater an den Gastronomie-Konzepten der sieben arcona Häusern, wird ihr Profil schärfen und gemeinsam mit einzelnen Hotels Kulinarik-Events organisieren. Dabei arbeitet der Koch und Unternehmer eng zusammen mit den Direktoren und Küchenchefs der jeweiligen Häuser sowie mit Geschäftsführer Alexander Winter.

„Unsere Gäste sind anspruchsvolle Genießer, deshalb hat die Kulinarik in unseren Häusern einen ganz besonderen Stellenwert, den wir noch steigern wollen,“ erklärt Alexander Winter, geschäftsführender Gesellschafter der arcona Hotels & Resorts. „Christian Lohse wird jedes Haus und jede Region genau in den Blick nehmen und gemeinsam mit den Teams zukunftsweisende Perspektiven entwickeln. Darüber hinaus werden wir gemeinsam innovative Gastronomiekonzepte für unsere anstehenden Hotelprojekte entwickeln und umsetzen.“

Sternekoch, Publikumsliebling, Unternehmer

Christian Lohse versteht sich als „Koch, der für Menschen kocht“. Sein Handwerk - die Haute Cuisine der modernen französischen und italienischen Küche - lernte der gebürtige Ostwestfale in hochdekorierten Restaurants in Dijon, Paris und Tours. Nachdem ihn in London („The Dorchester“) der Sultan von Brunei als Privatkoch engagiert hatte, eröffnete Lohse 1994 in seiner Heimatstadt Bad Oeynhausen sein eigenes Restaurant, die „Windmühle“, das schon bald mit zwei Michelin-Sternen glänzte. Es folgten vielfache Auszeichnungen: der Guide Michelin verlieh ihm im „Schlosshotel“ im Grunewald einen Stern und im „Fischers Fritz“ sogar zwei Michelin-Sterne. Der Gault-Millau prämierte ihn mit 19 von 20 Punkten. Er war Berliner Meisterkoch 2019 sowie Aufsteiger des Jahres 2000 und wurde sogar in die Hall of Fame aufgenommen.

Nicht nur am Herd brilliert Lohse, er beweist sein Talent auch vor der Fernsehkamera, als Coach, Berater und Unternehmer. In die Tätigkeit für arcona Hotels & Resorts bringt er die ganze Vielfalt seiner Erfahrungen ein. Dabei geht es nicht nur um erstklassige Kochkunst, sondern auch um Konzepte, die die Individualität der Häuser widerspiegeln und einen Weg in die Zukunft weisen.

Christian Lohse freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit arcona Hotels & Resorts: „Die Hotels und Standorte sind spannend und vielseitig, die Unternehmenskultur der arcona Hotels & Resorts ist herzlich und familiär. Ich kann es kaum erwarten, im Team neue Ideen, Konzepte, Rezepte und Events zu entwickeln. Das wird einfach großartig!“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

​​​​​​​Die letzten beiden Jahre waren für die Hotellerie und Gastronomie eine schwere Zeit. Durch die Corona Pandemie hat sich vor allem der Fachkräftemangel zugespitzt. Welche Ansätze helfen, auch mithilfe von Bildungsträgern, gegen den Fachkräftemangel vorzugehen stellen wir im folgenden Artikel vor.

Vor einem Jahr wurde „Coliving by Adagio“ vorgestellt: Ein Konzept, das auf dem Prinzip der Wohngemeinschaft basiert. Nun wurde das erste Apartment eröffnet. Im Adagio Paris Bercy.

IHG Hotels & Resorts hat die Verlängerung seines Multi-Property-Development-Abkommens für die DACH-Region bekanntgegeben und weitet seine Expansion auf Italien und Polen aus.

Nach der Gasexplosion in einem Luxushotel der kubanischen Hauptstadt Havanna ist die Zahl der Todesopfer auf 40 gestiegen. Von insgesamt 94 Verletzten wurden drei Tage nach dem Vorfall noch 18 in Krankenhäusern behandelt, darunter fünf Minderjährige.

Bei der Hotelsuche im Netz ist das eine der wichtigsten Fragen: Wie ist es bewertet? Das ruft auch Betrüger auf den Plan, die Bewertungen fälschen. Warum diese Fakes für uns kaum zu erkennen sind.

Mit einem Festakt hat der Dortmunder Stadtrat Ludger Wilde das IntercityHotel in der Metropole im Ruhrgebiet eröffnet. Zentral gelegen, zwischen Bahnhofsvorplatz und Innenstadt, ist das Hotel mit 231 Zimmern, fünf Tagungsräumen, einem Restaurant sowie einer Bistro Lounge das größte Hotel der Stadt.

Kempinski übernimmt das Management der  Residences The Creek Dubai, die gerade gebaut werden. Es handelt sich um 285 Apartments, die von einem Schlafzimmer bis hin zu Duplex-Wohnungen mit vier Schlafzimmern reichen und einen Blick auf einige der spektakulärsten Naturlandschaften der Vereinigten Arabischen Emirate bieten.

Die Intercontinental Hotel Group hat im ersten Quartal gute Geschäfte gemacht. Beim RevPAR gab es einen deutichen Anstieg um 61 Prozent. Zudem wurden im ersten Quartal 45 neue Hotels mit 6.600 Zimmern eröffnet.

Das "Artist in Residence"-Projekt wird im 25hours Hotel an der Langstrasse in Zürich wieder aufgenommen. Nach einer zweijährigen Pause gastieren ab Mai wieder Künstlerinnen und Künstler im Atelier des Hotels. Den Anfang macht Irina Kurtishvili.

Bald im Wochentakt gibt Premier Inn in Deutschland die Eröffnung neuer Hotels bekannt. Jetzt hat die Marke eine Herberge in Hallbergmoos, unweit des Münchner Flughafens eröffnet. Das Hotel war im Januar 2020 zunächst von der Foremost Hospitality als Holiday Inn Munich Airport eröffnet worden.