The Student Hotel wird nach Investment-Deal zum Milliardenunternehmen

| Hotellerie Hotellerie

Weltweit agierende Hotelkonzerne wir Accor oder Marriott weisen Milliarden-Bewertungen an den Börsen auf. In die Gruppe der Unternehmen mit zehnstelliger Marktbewertung steigt jetzt „The Student Hotel“ auf. Die Marke verfügt derzeit lediglich über 15 Herbergen, eine davon in Berlin, und will mit Investorengeld nun stark expandieren.

Gerade haben The Student Hotel  (TSH), APG, Aermont Capital, Charlie MacGregor und GIC eine Vereinbarung getroffen, in deren Rahmen GIC und APG eine wesentliche Beteiligung an TSH erwerben und sich verpflichten, in die weitere Expansion des führenden Unternehmens im Bereich der hybriden Hotellerie zu investieren, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen. Die Transaktion bewertet The Student Hotel, einschließlich der in der Entwicklung befindlichen Anlagen, mit 2,1 Milliarden Euro.

GIC ist eine Investitionsgesellschaft aus Singapore, APG ein niederländischer Pensinsfonds. Aermont Capital, das seit 2015 an dem Projekt beteiligt ist, verkauft seine Anteile an The Student Hotel.

Mit der Transaktion erhöhen APG und der Gründer Charlie MacGregor ihren derzeitigen Anteil an The Student Hotel. APG investierte erstmals im Jahr 2015 in The Student Hotel. MacGregor und Aermont Capital kamen 2014 ins Geschäft, nachdem MacGregor 2012 das erste The Student Hotel eröffnet hatte. GIC ist nun als neuer Investor hinzugekommen.

Das hybride Gastfreundschaftsmodell von The Student Hotel, das Studentenunterkünfte, Hotelzimmer, Co-Working- und Tagungsräume, Bars und Restaurants kombiniert, erweist sich damit auch als attraktiv für Investoren. Während der Pandemie zeigte sich das hybride Modell als widerstandsfähig, da The Student Hotel in der Lage war, die Zimmerzuweisung für Studenten erheblich zu erhöhen, als der Freizeit- und Geschäftsreiseverkehr drastisch zurückging, und so eine hohe Belegungsrate zu erzielen und einen positiven Cashflow zu erzielen. Da sich der Hotel- und Reisemarkt stark erholt, glaubt The Student Hotel von einem starken Sommer 2022 profitieren zu können, während die Buchungen von Studenten für das akademische Jahr 22/23 bereits auf Rekordniveau liegen.

In Deutschland ist The Student Hotel derzeit mit einer Herberge in Berlin Mitte vertreten. Das Student Hotel in Dresden, mit über 300 Zimmern, schließt voraussichtlich am 1. Oktober seine Pforten auf unbestimmte Zeit wegen der Corona-Pandemie. Auch wenn die Wiedereröffnung „sobald wie möglich“ geplant sei, nannte das Unternehmen seinerzeit kein Datum und führt das Haus in der Prager Straße auch nicht mehr auf seiner Webseite. (Tageskarte berichtete)

Mit den Zusagen von APG und GIC will The Student Hotel, seine Wachstumsstrategie beschleunigen, um in wichtige europäische Städte zu expandieren und seine Präsenz von derzeit 25 Hotels auf 50 Hotels zu erhöhen, von denen 15 derzeit in Betrieb sind und drei im Jahr 2022 in Madrid, Barcelona und Toulouse eröffnet werden sollen.

The Student Hotel glaubt sich gut positioniert für das Publikum der Millennials und der Gen-Z, mit seinem Fokus auf Gemeinschaftsbildung durch seine gemischt genutzten Einrichtungen und Räume, die Co-Working- und Tagungsräume bieten, die auch lokale Start-ups, Unternehmen und Nachbarschaftsgemeinschaften anziehen. Die Verbindung mit den lokalen Gemeinschaften ist The Student Hotel besonders wichtig

Um besser auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen zu können und das Angebot flexibler zu gestalten, investiert TSH in Technologie, um die erste Raum/Zeit-Buchungsplattform in seinen Hotels zu implementieren. Das bedeutet, dass die Gäste jeden Raum in den TSH-Gebäuden für einen bestimmten Zeitraum buchen können - von Besprechungsräumen und Co-Working Desks bis hin zum Zugang zu Fitnessstudio, Pool und Tischtennisplatten.

Charlie Macgregor, Gründer und CEO von The Student Hotel, sagte: "Wir freuen uns sehr, GIC an Bord begrüßen zu dürfen, und gemeinsam mit APG freuen wir uns darauf, die Erfahrung von The Student Hotel in weitere Städte in Europa zu bringen. Wir haben kühne Pläne und das zusätzliche Kapital wird es uns ermöglichen, noch ehrgeiziger zu sein. Ich bin sehr dankbar dafür, dass Aermont seit 2014 an unserer Seite ist und uns auf einer erstaunlichen Reise dorthin gebracht hat, wo wir heute stehen. Mit unserem hybriden Gastgewerbemodell haben wir die Gastgewerbebranche verändert und verfügen über eine wichtige Wachstumsplattform, um mehr Gäste in unseren Hotels begrüßen zu können."

Lee Kok Sun, Chief Investment Officer of Real Estate, GIC, sagte: "Wir freuen uns, in das Student Hotel zu investieren, da seine Anlagen gut gelegen sind, eine gute Anbindung an die Stadtzentren und Verkehrsnetze haben und sich in unmittelbarer Nähe zu Universitäten und anderen Einrichtungen befinden. Wir sind zuversichtlich, dass diese Investition langfristig belastbare Renditen erwirtschaften wird".

Tracy Stroh, Region Head of Europe, Real Estate, GIC, sagte: "Das hybride Gastfreundschaftsmodell von The Student Hotel ist einzigartig. Es besteht aus eigens für Studenten errichteten Unterkünften, die sowohl für Geschäfts- als auch für Freizeitzwecke genutzt werden können. Diese Flexibilität ermöglicht es TSH, Chancen zu nutzen, wenn die Nachfrage im Laufe des Jahres schwankt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit TSH und APG, um langfristig eine höhere Wertschöpfung zu erzielen".

Robert-Jan Foortse, Head of European Property Investments, APG, sagte: "Wir freuen uns über die Möglichkeit, unser Engagement bei TSH zu erhöhen und das weitere Wachstum der Plattform zu unterstützen. Wir möchten Aermont für all seine Bemühungen in den letzten Jahren und für die gute Zusammenarbeit danken. Gemeinsam mit GIC, Charlie McGregor und dem Rest des TSH-Teams freuen wir uns darauf, das einzigartige hybride und aufregende Konzept von TSH in Europa weiter auszubauen. Wir sind davon überzeugt, dass TSH unserem Pensionsfonds-Kunden ABP und seinen Teilnehmern eine attraktive langfristige, stabile Anlagerendite bieten wird."

Vincent Rouget, Partner bei Aermont Capital, sagte: "Seit 2014 sind wir stolze Partner von Charlie MacGregor, The Student Hotel und seinem Managementteam sowie von APG. Diese großartige Reise, die mit einem vielversprechenden Projekt in Amsterdam begann, hat sich zu einem konkurrenzlosen Portfolio mit 25 erstklassigen Vermögenswerten und Projekten in 8 Ländern in Europa entwickelt. Die Investition in das Student Hotel unterstreicht die Kompetenz und Erfahrung von Aermont Capital bei der Unterstützung operativer Immobilienplattformen, um deren Potenzial durch immobilienorientierte Strategien auszuschöpfen. Charlies Vision, ein wahrhaft hybrides Betriebsmodell für das Gastgewerbe zu entwickeln, hat The Student Hotel an die Spitze der Trends im Gastgewerbe und in der Immobilienbranche gebracht, und die Zukunft von TSH unter der Führung der neuen Aktionäre ist vielversprechend.

Morgan Stanley fungierte als Finanzberater für TSH, Aermont Capital und APG. Allen & Overy fungierte als Rechtsberater für Aermont. Loyens & Loeff fungierte als Rechtsberater für TSH.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Ruby-Gruppe hat mit der Ruby Rosi ein neues Hotel in München eröffnet. Die 101 Zimmer verteilen sich auf drei Etagen eines ehemaligen Bürogebäudes aus den 1950er Jahren. Inspiriert wurde das Hotel von einem Münchner Original.

Anzeige

Viele Hotels haben mittlerweile erkannt, dass sie zur Implementierung einer effektiven Umsatzstrategie auch Investitionen in Technologien benötigen. Doch sobald die neuen Techniken integriert sind, bleibt eine Frage meist offen: Wer sorgt dafür, dass der Betrieb reibungslos und profitabel läuft, wenn der Eröffnungstag näher rückt und darüber hinaus?

Da sich die Deutschen auf eine Sommersaison ohne viele Reisebeschränkungen freuen, wird erwartet, dass sie in diesem Jahr bei der Urlaubsplanung wieder viel gezielter vorgehen werden. Der Nachholbedarf ist groß, so eine aktuelle Umfrage von Hilton.

Schon vor der Pandemie waren viele Hoteliers auf der Suche nach Mitarbeitern. Die Pandemie hat den Personalmangel noch verschärft. Dennoch bleibt die Zuversicht. Das zeigt auch das Beispiel von Hilton-Azubi Hannah Lehnert.

IHG hat den ersten Vertragsabschluss für die Marke InterContinental Hotels & Resorts in Usbekistan bekanntgegeben. Das InterContinental Tashkent wird voraussichtlich Ende 2022 eröffnet.

Der US-Unterkunftsvermittler Airbnb hat in den vergangenen fünf Jahren mehr als 100.000 Geflüchtete und Asylbewerber vorübergehend untergebracht. Darunter auch rund 50.000 aus der Ukraine.

Seit dem 1. April setzt 25Hours an allen deutschsprachigen Standorten die 4-Tage-Woche um. Über die gemachten Erfahrungen diskutierte nun ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl mit 25Hours sowie dem Beratungsunternehmen One Hospitality.

Nach Rücksprache mit Papst Franziskus überarbeitet der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem seine Pläne für ein Luxushotel in der Nähe des Vatikans. Stattdessen soll dort bald ein „Sozialhotel“ eröffnen. Ursprünglich war an gleicher Stelle ein Four Seasons geplant.

Anzeige

Der Sommer wird busy, da ist man sich einig. Egal ob Leisure Hotel an der Küste oder in den Bergen, oder Stadthotel mit tollem Angebot für Kurztrips – die Nachfrage unter Reisenden sorgt für bestenfalls hohe Auslastungszahlen zu ansprechenden Durchschnittsraten.

Die Design-Neugestaltung der Sheraton Hotels & Resorts nimmt weiter an Fahrt auf. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika haben mittlerweile sechs Hotels das Konzept umgesetzt. Bis zum Jahresende sollen weltweit fast 50 Hotels folgen.