Übernachten im Supermarkt-Hotelzimmer

| Hotellerie Hotellerie

M-Budget ist eine in der ganzen Schweiz bekannte, günstige Produktlinie aus den Migros-Supermärkten mit Kultstatus. Im 4-Sterne-Hotel Säntispark  in Abtwil bei St. Gallen eröffnete jetzt das erste M-Budget-Hotelzimmer der Schweiz.

Teppich, Wände, Bettwäsche, Zahnbürsteli und sogar der WC-Deckel: Im neuen M-Budget-Zimmer im Hotel Säntispark erstrahlt fast sämtliches Interieur im Layout der Migros-Tiefpreislinie. Die Gäste treten in eine grün-weiße Welt ein, die mit vielen witzigen Details gespickt ist. Als Sofa dienen zwei grosses Sitzsäcke in Form eines M-Budget-Kaugummibeutels, Licht spenden Nachttischlampen in Form von Energy-Drink-Dosen. 

„Unser Hotel ist mit dem Freizeitzentrum nebenan eine tolle Destination für junge Gäste. Mit dem M-Budget-Zimmer bieten wir ihnen eine günstige und zugleich kultige Übernachtungsmöglichkeit“, freut sich Hoteldirektor Roland Rhyner. Die Produkte in der grün-weißen Verpackung erfreuen sich großer Beliebtheit und sind in der ganzen Schweiz bekannt. „Toll, dass nun auch noch ein Hotelzimmer im unverkennbaren Look daherkommt", ergänzt Marina Frei, Brand-Manager M-Budget.

M-Budget-mässig ist nicht nur die Einrichtung des Doppelzimmers, sondern auch der Preis: Für 99.90 Franken übernachten darin zwei Personen, Eintritt in die Bäder- und Saunawelt Säntispark inklusive. In der Säntispark-Rutschenwelt mit ihren acht großen Rutschbahnen geht es rasant in die Tiefe, im Solebad sowie in der Saunawelt ist für Tiefenentspannung gesorgt. 
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.

Das Textilunternehmen Engelbert Strauss hat in Bad Orb das Alea Resort eröffnet. Am örtlichen Kurpark im Main-Kinzig-Kreis ist, auf rund 8000 Quadratmetern, ein Hotel- und Gesundheits-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens sowie für Reisende aus aller Welt entstanden. Ein „hoher zweistelligen Millionenbetrag“ ist investiert worden.