Urlauber wollen fotogene Hotels

| Hotellerie Hotellerie

Nicht nur Restaurants wollen heutzutage „instagramable“ sein (Tageskarte berichtete), auch bei den Hotels steht die Fotogenität immer stärker im Fokus. Auch Thomas Cook reagiert auf diesen Trend. Ihre neuen Hotels hätten zwar keine Riesenrutsche, dafür aber das passende Design, wie es der Vorstandsvorsitzende Peter Fankhauser der Frankfurter Allgemeinen erklärte.

Wie wichtig Instagram für junge Reisende ist, zeigt auch die Studie „Young Traveller Compass“, nach der 84 Prozent der deutschen Urlauber bis 27 Jahre das Versenden von Bildern und die Instagram-Nutzung als wichtigste Handy-Funktionen im Ausland betrachten.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bühne frei für das neue ibis Styles-Hotel in Bielefeld: Seit dem 14. September empfängt das Haus nun Gäste nach Umbauarbeiten. Betrieben wird das Hotel von der Berliner HR Group. In dem Bielefelder Haus dreht sich alles um das benachbarte Stadttheater.

Die Stadt New York hat Kurzzeitvermietern den Kampf angesagt und Maßnahmen ergriffen, um der Zweckentfremdung von Wohnraum durch Kurzzeitvermietungen entgegenzuwirken. Berichten zufolge zeigt die neue Regelung bereits deutlich Wirkung.

Bühne frei für das neue ibis Styles-Hotel in Bielefeld: Seit dem 14. September empfängt das Haus nun Gäste nach Umbauarbeiten. Betrieben wird das Hotel von der Berliner HR Group. In dem Bielefelder Haus dreht sich alles um das benachbarte Stadttheater.

Das Mandarin Oriental Singapur hat seine Wiedereröffnung nach einer sechsmonatigen Umgestaltung bekanntgegeben. Das neue Erscheinungsbild des Hauses vereint soll nun die Natur, das kulturelle Erbe und die architektonischen Traditionen des Landes vereinen.

Mitarbeiter im Hotel wertschätzen und fördern – dazu hat die BWH Hotels Central Europe GmbH mittlerweile zum zehnten Mal ausgewählte Nachwuchstalente aus ihren Hotels zum Best Talents Day eingeladen.

Die Ming Hotels Gruppe hat mit dem „Mimosa Hotel“ auf Sylt ihre „Mimosa Collection“ erweitert. Der in London ansässige Konzern hatte Sylt erstmalig 2019 für sich entdeckt und seitdem seinen lokalen Bestand kräftig ausgebaut.

Die US-Casino-Gruppe MGM Resorts ist erst vor wenigen Tagen Opfer einer massiven Cyberattacke geworden. Jetzt ist klar, wie den Hackern der Coup gelungen ist: Offenbar ist ein zehnminütiges Telefonat schuld.

Im September 2020 schloss der Hessische Hof in Frankfurt wegen der Folgen der Corona-Pandemie. Inzwischen wurde das Traditionshaus an einen Investor verkauft. Nun soll das Luxushotel, nach umfangreicher Sanierung, 2025 unter der Marke der indischen Kette Taj Hotels wieder eröffnet werden.

Im Ibis-Budget-Hotel in Dortmund herrschte, nach Angaben mehrerer Medien, fast vier Tage lang Anarchie. Wie unter anderem der WDR berichtet, hatte das Personal des Subunternehmens, das für Rezeption und Service zuständig gewesen sein soll, einfach das Hotel verlassen.

Das traditionsreiche Fünf-Sterne-Hotel Das Central in Sölden demnächst mit Neuerungen auf. Besonderer Hingucker: Ein Infinity-Pool mit Glasummantelung, der über den Dächern des Tiroler Bergortes thronen wird.