Verbraucherzentrum veröffentlicht Broschüre über Buchungsportale

| Hotellerie Hotellerie

Wer online eine Unterkunft suche, sollte dabei auf Zusatzkosten wie Servicegebühren achten. Das rät das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (evz) in einer neuen Broschüre (PDF). Die Preise könnten bei einzelnen Portalen unterschiedlich ausfallen. Verbraucher sollten daher auf verschiedenen Seiten nach Angeboten für ein Hotel suchen. Unter Umständen sei es günstiger, wenn man direkt beim Hotel anfrage.

Auch je nach Endgerät und Browser könnten die angezeigten Ergebnisse variieren - es lohne sich also, den Browserverlauf zu löschen und das Angebot auf dem PC oder Smartphone gegenzuchecken.

Doch der Preis allein sei nicht entscheidend, so das Verbraucherzentrum. Wichtig sei beispielsweise, unter welchen Bedingungen Kunden ihre Buchung stornieren könnten. Auch die Ausstattung, Entfernung zu bestimmten Sehenswürdigkeiten sowie Check-in-Zeiten könnten Kriterien sein. Nutzer sollten die Filtereinstellungen auf den Portalen an ihre Bedürfnisse anpassen.

(dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Brera Serviced Apartments eröffnet weiteres Haus in Frankfurt

Das siebte Haus der Brera Serviced Apartments, und das dritte Haus am Standort Frankfurt, wird am 21. Dezember mit 149 Apartments eröffnen. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und betreibt derzeit sieben Häuser mit insgesamt 490 Apartments.

Hilton mit einer Million Hotelzimmern im Corona-Jahr

In einem Jahr, das die Reisebranche vor beispiellose Herausforderungen stellte, hat Hilton den Meilenstein von einer Million Hotelzimmern erreicht. Laut Unternehmen sei die Entwicklungspipeline mit weiteren 408.000 Zimmern ordentlich gefüllt.

Premier Inn unterschreibt bei focus real estate für Hotel in Erfurt

Der Münchner Investor und Projektentwickler focus real estate hat für sein Gebäudeensemble am Gothaer Platz in Erfurt Premier Inn als langfristigen Mieter gewonnen. Die ursprünglich vorgesehene Centro Hotel Group übergab die Betreiberrolle an Premier Inn.

Moskau: Accor plant erstes Raffles in Russland

Accor und die Kievskaya Ploshchad Group of Companies haben sich zusammengetan, um ein gemeinsames Luxushotel im Zentrum von Moskau zu eröffnen. Das Flaggschiff-Hotel soll als Raffles Hotels & Resorts geführt werden und ist das erste Haus der Marke in Russland.

Apartments & Villas: Accor steigt in die Vermietung von Luxuswohnungen ein

Accor hat den Start der "Apartments & Villas"-Website angekündigt, die sich ganz der Vermietung von Privatwohnungen und Hotelimmobilien mit Longstay-Angeboten widmet. Die Website stellt mehr als 50.000 Apartments, Villen und Chalets zur Verfügung.

Hessen: Etwa 40 Prozent der Hotels über Weihnachten geöffnet

Hessens Hotels und Pensionen bereiten sich auf Privatreisende über die Weihnachtsfeiertage vor. Der DEHOGA schätzt, dass etwa 40 Prozent der Hotels, Gasthäuser und Pensionen in Hessen über die Feiertage geöffnet sein werden.

Premier Inn kommt mit Hotel nach Kiel

Ein 200 Zimmer-Hotel der britischen Marke Premier Inn wird Teil eines neuen Wohn- und Geschäftsquartiers an der Kieler Förde in Kiel. Für die Immobilie wurde ein 25 Jahre laufender Mietvertrag zwischen der Projektgesellschaft und Premier Inn geschlossen.

NYX Hotel Warsaw: Leonardo Hotels expandiert in Polen

Polens Hauptstadt bekommt sein erstes NYX Hotel by Leonardo Hotels: Das NYX Hotel Warsaw eröffnet am 11. Januar 2021 im Varso Place. Es liegt direkt neben dem neuen Varso Tower, dem mit 310 Metern zurzeit im Bau befindlichen höchsten Gebäude Mitteleuropas.

Palazzo Venezia: Meliá International eröffnet Hotel in historischem Gebäude in Mailand

Meliá Hotels International und Generali Real Estate geben bekannt, dass sie bei einem Projekt in Mailand zusammenarbeiten werden: Ein neues Gran Meliá Hotel wird 2023 im Stadtzentrum der Modemetropole Mailand eröffnen.

a&o-Häuser werden Corona-Testzentren

PCR-Test für die Reise ins Ausland oder Schnelltest für alle, die vor dem Weihnachtsbesuch bei der Familie auf Nummer Sicher gehen wollen: Beides ist ab sofort in ausgewählten a&o-Häusern möglich. Das Angebot richtet sich unter anderem an TUI-Fluggäste, ist aber grundsätzlich offen für alle.