Verbraucherzentrum veröffentlicht Broschüre über Buchungsportale

| Hotellerie Hotellerie

Wer online eine Unterkunft suche, sollte dabei auf Zusatzkosten wie Servicegebühren achten. Das rät das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (evz) in einer neuen Broschüre (PDF). Die Preise könnten bei einzelnen Portalen unterschiedlich ausfallen. Verbraucher sollten daher auf verschiedenen Seiten nach Angeboten für ein Hotel suchen. Unter Umständen sei es günstiger, wenn man direkt beim Hotel anfrage.

Auch je nach Endgerät und Browser könnten die angezeigten Ergebnisse variieren - es lohne sich also, den Browserverlauf zu löschen und das Angebot auf dem PC oder Smartphone gegenzuchecken.

Doch der Preis allein sei nicht entscheidend, so das Verbraucherzentrum. Wichtig sei beispielsweise, unter welchen Bedingungen Kunden ihre Buchung stornieren könnten. Auch die Ausstattung, Entfernung zu bestimmten Sehenswürdigkeiten sowie Check-in-Zeiten könnten Kriterien sein. Nutzer sollten die Filtereinstellungen auf den Portalen an ihre Bedürfnisse anpassen.

(dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

B&B HOTELS eröffnet Hotel in Bamberg

Am 17. November eröffnete das neue B&B Hotel Bamberg. Mit der Eröffnung erhöht sich das Portfolio der Budget-Hotelgruppe auf 136 B&B Hotels in Deutschland. Es ist das erste Haus des Unternehmens in der fränkischen Weltkulturerbe-Stadt.

Munich Hotel Partners trennt sich wegen Corona vom Le Méridien Hotel Frankfurt

Munich Hotel Partners (MHP)​​​​​​​ trennt sich vom Le Méridien Hotel Frankfurt. Vor dem Hintergrund der andauernden Belastungen durch die Corona-Krise konnte mit dem Hoteleigentümer keine gemeinsame Lösung gefunden werden.

Erstes Engelberger Fünf-Sterne-Hotel wird von Kempinski gemanagt

Gleich zwei außergewöhnliche Schweizer Hotels ergänzen das Portfolio der Kempinski Hotels: Das erste Fünf-Sterne-Hotel in Engelberg, das Kempinski Palace Engelberg – Titlis Swiss Alps, sowie die beiden Hotelgebäude auf der Frutt in Melchsee-Frutt.

Trotz Stimmungsabsturz weiterhin viel Liquidität im deutschen Hotel-Immobilien-Markt

Trotz Corona-Pandemie ist am deutschen Hotel-Immobilien-Markt noch viel Liquidität vorhanden. Verändert haben sich einzelne Prioritäten: Investoren setzen auf diversifizierte Portfolios und flexiblere Verträge, wie das Investment Barometer 2020 zeigt.

Airbnb verbucht seltenen Gewinn - langfristige Profitabilität ungewiss

Der Apartment-Vermittler Airbnb strebt mit einem seltenen Quartalsgewinn im Rücken an die Börse. Im vergangenen Vierteljahr verdiente das Unternehmen 219 Millionen Dollar (185 Mio Euro). In den neun Monaten bis Ende September häufte Airbnb Verluste von knapp 697 Millionen Dollar an.

ICOMOS kürt "Historisches Hotel und Restaurant des Jahres 2021" in der Schweiz

Das "Schloss Schadau" in Thun ist "Historisches Hotel des Jahres 2021". "Historisches Restaurant des Jahres 2021" ist die Brasserie "La Bavaria" in Lausanne. Einen Spezialpreis erhält die "Genossenschaft Baseltor" in Solothurn.

Deutscher Hotelnachwuchs-Preis vergeben

Der Deutsche Hotelnachwuchs-Preis fand in diesem Jahr online statt. Aufgrund der Corona-bedingten Situation, die eine Live-Präsentation der Nominierten im Rahmen eines Wettbewerbs nicht zuließ, erklärte die Jury alle drei Kandidaten zu Gewinnern.

Bauzeit statt Auszeit für Hotel Postwirt in Söll

Während sich die Tourismusbranche eine Auszeit nehmen muss, baut das 4-Sterne-Hotel Postwirt in Söll aufwendig um. Sie hätten schon seit 2017 an ihrem Umbau geplant und würden trotz Stilllegung erweitern, so der Hoteldirektor. Entstanden ist ein Ensemble verschiedener Orte der Erholung.

TripAdvisor warnt vor Hotel, das einen Urlauber ins Gefängnis brachte

Ein US-Amerikanischer Tourist gab einem Hotel in Thailand eine schlechte Bewertung auf TripAdvisor. Dafür musste er zwei Tage ins Gefängnis. Die Reiseplattform schaltete sich nun in den Fall ein und hinterließ einen Warnhinweis auf der Seite des Hotels.

Zweites IntercityHotel Österreichs in Graz

Am 13. November 2020 öffnet mit dem IntercityHotel Graz nach Wien das zweite IntercityHotel Österreichs. Mit seinen 229 Zimmern auf fünf Stockwerken ist das Vier-Sterne-Haus das aktuell größte Hotel in Graz.