Weimarer Hotels zum Zwiebelmarkt fast ausgebucht

| Hotellerie Hotellerie

Mit dem traditionellen Anschnitt eines Zwiebelkuchens hat am Freitag der 368. Zwiebelmarkt in Weimar begonnen - zum zweiten Mal unter Pandemiebedingungen. Das heißt: Er ist wieder kleiner als sonst. Die Hotelzimmer in der Stadt sind dennoch gut gebucht.

«Wer sich jetzt noch entschließt, kann auf jeden Fall noch ein Zimmer buchen, allerdings eher ab Vier-Sterne-Segment» - also hochpreisig, sagte eine Sprecherin der Marketinggesellschaft der Stadt Weimar zu Beginn des dreitägigen Markt- und Stadtfestes. Auch Häuser, die allgemein unter diesem Niveau lägen, hätten an diesem Wochenende ihre Raten noch einmal erhöht.

Der Zwiebelmarkt gilt als das älteste und bekannteste Volksfest der Region. Man rechne bis zum Ende des Wochenendes mit rund 125 000 Besucherinnen und Besuchern mehr als im Vorjahr, sagte ein Stadtsprecher. Das wären rund 200 000 Gäste. Normalerweise tummeln sich beim Weimarer Zwiebelmarkt um die 350 000 Besucherinnen und Besucher.

Im Vergleich zu 2020, als der Markt coronabedingt auf den historischen Kern reduziert wurde, ist das von der Stadtverwaltung angekündigte Programm wieder größer: Bühnen mit Musikprogramm, Zwiebelmarkt für Kinder, der Weimarer Stadtlauf für die Sportlichen, Weinfest, Gastronomie und Händler.

Um das Aufkommen zu entzerren, wurde das Marktgebiet erneut verkleinert und die Stände weniger dicht aneinander gebaut. 160 Verkaufs- und Imbissstände wurden in diesem Jahr aufgebaut. Beim letzten Markt vor der Corona-Pandemie waren es 500.

Wegen der Corona-Pandemie gilt auf dem gesamten Festgelände die Pflicht zum Tragen einer Maske. Bühnenschluss ist um 21 Uhr. Der Zwiebelmarkt in der Klassikerstadt ist Thüringens ältestes und überregional bekanntestes Stadt- und Marktfest. Angesichts der sonnigen Vorhersagen gehe man alles in allem von einem entspannten und schönem Zwiebelmarkt aus, sagte die Stadtmarketing-Sprecherin. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Neuzugang zum Jahresstart: Best Western Plus Hotel Stadtquartier Haan

Zuwachs für Best Western zum Jahresstart: Das Best Western Plus Hotel Stadtquartier Haan schließt sich der BWH Hotel Group Central Europe an. Das Hotel mit 88 Zimmern ergänzt von nun an das Portfolio der Markenfamilie.

Im St-Pauli-Bunker: RIMC und Hard Rock bringen „Reverb by Hard Rock Hotel“ nach Hamburg

Die Hamburger RIMC Hotels & Resorts Hard Rock eröffnen nich im ersten Halbjahr 2022 ein Reverb by Hard Rock Hotel im dem Hochbunker auf St. Pauli. Das Reverb Hotel in der Hansestadt wird das erste der Marke in Europa sein und bietet 134 Zimmer.

Radisson Collection Hotel in Berlin eröffnet

Die Radisson Hotel Group hat das erste Hotel ihrer Premium-Lifestyle-Marke in Deutschland eröffnet. Aus dem ehemaligen Radisson Blu Hotel, direkt neben dem Berliner Dom, wurde, nach zwölfmonatiger Renovierung, das Radisson Collection Hotel. (Mit Bildergalerie)

„HeimatGefühl by Ringhotels“ startet mit vier Hotels ins neue Jahr

Die neue Marke „HeimatGefühl by Ringhotels“ begrüßt das neue Jahr mit vier neuen Mitgliedern: Ab sofort zählen neben dem Hotel Seeluna auch das Hotel Sonnebergbaude im Zittauer Gebirge, das Hotel „Der Kleine Hans“ in St. Michaelisdonn und das bisherige Ringhotel Paulsen dazu.

Hotel Stadt Hamburg auf Sylt: Luxushotel schließt wegen Corona-Infektionen

Das Sylter «Hotel Stadt Hamburg» schließt vorübergehend wegen Corona-Infektionen in der Belegschaft. Damit kommt nun eine Situation nach Deutschland, die in der Schweiz bereits bekannt ist. So schloss das Steigenberger Hotel in Davos aus selbigem Grund, genauso wie viele bekannte Restaurants.

diavendo präsentiert neue Weiterbildungskonzepte für das Gastgewerbe

Die Corona-Pandemie hat unter anderem für eine verstärkte Abwanderung von wichtigen Fachkräften in der Hotellerie und Gastronomie gesorgt. Mit ihrem Flexi Train & Coach-Programm präsentiert diavendo neue Weiterbildungskonzepte für das Gastgewerbe.

Strandhotel Zingst kein Steigenberger mehr

Die Deutsche Immobilien-Gruppe (DI-Gruppe) führt seit dem Jahreswechsel das „Strandhotel Zingst“ in eigener Regie. Die Übergabe vom bisherigen Betreiber Steigenberger wurde damit planmäßig vollzogen.

Tourismus-Ausblick 2022 - Die wichtigsten Entwicklungen für Hotels

Einen Ausblick auf die Entwicklung der Hotellerie legt die Prodinger Tourismusberatung in ihrem jüngsten Trendreport vor. Der Tourismus-Ausblick 2022 beleuchtet die wichtigsten Entwicklungen des kommenden Jahres.

Accor wächst mit Premiummarken und Resorts in Nordeuropa

Accor hat 2021 die Expansion seines Premiumsegments in Nordeuropa weiter vorangetrieben. Insgesamt hat die Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr 16 Hotels der Marken Mövenpick, Swissôtel und MGallery unter Vertrag genommen und sechs weitere eröffnet.

Hotel „das Smolka“ in Hamburg schließt für immer

Das Hotel das Smolka in Hamburg schließt Ende Januar 2022 seine Pforten für immer. Der Pachtvertrag des fast 100-jährigen Traditionshauses konnte nicht verlängert werden, gaben die Betreiber des Hauses bekannt.