Wien mit 95 Prozent weniger Übernachtungen im Januar

| Hotellerie Hotellerie

Die Übernachtungsumsätze der Wiener Beherbergungsbetriebe im Jahr 2020 sind ausgewertet: Die Pandemie verursachte einen Rückgang um 76,6 Prozent auf 239 Millionen Euro. Im Januar 2021, der durchgehend im Lockdown lag, wurde mit 58.000 Übernachtungen ein Rückgang von 94,9 Prozent registriert.

Die erfolgreichen Monate Januar und Februar 2020 trugen vor Ausbruch der Pandemie dazu bei, dass das Gesamtjahr nicht noch höhere Rückgänge verzeichnen musste: 239 Millionen Euro und damit um 76,6 Prozent weniger an Nettoumsatz als 2019 konnten Wiens Beherbergungsbetriebe im Vorjahr erwirtschaften. 

Der Dezember schlug mit einem Umsatzrückgang von 93,3 Prozent auf 7,8 Millionen Euro zu Buche. Für den Januar 2021, in dem durch den Lockdown kein Freizeittourismus möglich war und der somit fast ausschließlich durch berufliche Aufenthalte in der Stadt gespeist wurde, stehen bereits die Zahlen fest: 58.000 Übernachtungen bedeuten einen Rückgang um 94,9 Prozent zum Vergleichsmonat des vorigen Jahres. 

Wenig überraschend kam der Großteil davon aus dem Inland und aus europäischen Nahmärkten, allen voran aus Österreich (33.000 Übernachtungen, -83 Prozent), Deutschland (7.000, -96 Prozent) Polen (1.200, -93 Prozent), Italien (1.100, -98 Prozent) und Rumänien (1.100, -96 Prozent). Allein die USA hielten sich als einziger Fernmarkt unter jenen zehn Ländern, die die meisten Übernachtungen erbrachten – mit gerade mal 1.060 (-98 Prozent) allerdings auf äußerst niedrigem Niveau. Sämtliche anderen Nationen blieben unter der Marke von 1.000 Übernachtungen.

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten betrug im Januar 4,6 Prozent (1/2020: 46,9 Prozent), jene der Zimmer rund 6 Prozent (1/2020: rund 61 Prozent). Insgesamt waren im Januar Lockdown-bedingt nur rund 32.000 Hotelbetten in Wien verfügbar, das waren um etwa 35.000 Betten (-52,2 Prozent) weniger als im Januar 2020.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Pandox AB betreibt ehemaliges Maritim Hotel Nürnberg zukünftig selbst – 20 Millionen Euro Investitionen geplant

Pandox hat in Nürnberg, nach Ablauf des Pachtvertrages, den operativen Hotelbetrieb von Maritim übernommen. Seit 2019 ist Pandox Eigentümerin des Hotels. Durch die Übernahme als Betreiber und Investitionen in Höhe von deutlich mehr als 20 Millionen Euro, soll das Hotel in Top-Lage neu positioniert werden.

IntercityHotel in Rom: Deutsche Hospitality debütiert in Italien

Mit dem IntercityHotel Rom Tiburtina entsteht bis 2024 das erste Hotel der Deutschen Hospitality in Rom. Direkt am Fernbahnhof Tiburtina und nahe der Altstadt gelegen, bildet der Neubau mit rund 311 Zimmern, einem Restaurant sowie einer Bar und sechs Konferenzräumen den Markteintritt der Deutschen Hospitality in Italien.

Royal Savoy auf Madeira öffnet nach Renovierung

Nach einjähriger Renovierung und einer Investition von fünf Millionen Euro öffnete das Fünf-Sterne-Hotel Royal Savoy auf der Blumeninsel Madeira am 30. August 2021. Somit feierte auch das letzte Hotel der Savoy Signature Gruppe seine Eröffnung.

Victor's Residenz-Hotels unterstützen Hilfsorganisation für organkranke Kinder

Engagement für den guten Zweck: Am 14. August veranstaltete die Kinderhilfe Organtransplantation e.V. (KiO) ein sportliches Benefiz-Turnier im Thüringer Golfclub Drei Gleichen Mühlberg bei Erfurt. Auch in diesem Jahr unterstützte die Victor's Group den Verein als Sponsor.

Nordic Hotel Forum in Tallinn nach Millionen-Renovierung wiedereröffnet

Das Nordic Hotel Forum, ein Hotel der WorldHotels Collection, hat nach Renovierungsmaßnahmen mit einem Investitionsvolumen in Höhe von insgesamt 12,5 Millionen Euro seine Türen wieder für Gäste geöffnet.

Novum Hospitality feiert Meilenstein: the niu Brass als 30. Hotel der Marke eröffnet

Als 30. the niu Hotel stellt die familiengeführte Hotelgruppe Novum Hospitality das the niu Brass in München vor. Das neue Hotel verfügt über 276 Zimmer und richtet sich sowohl an Geschäfts- als auch an Freizeitreisende.

Starkregen in Oberbayern: Hotel Victory Therme Erding muss 400 Gäste ausbuchen

Vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen und ein Erdrutsch an der Autobahn: Starkregen hat im Norden Oberbayerns an mehreren Orten Schäden verursacht. Auch das Hotel Victory und die benachbarte Therme Erding waren betroffen.

„Klingende Fassaden“ im Leonardo Hotel Berlin Mitte

Der Konzertchor Berliner Cappella checkt im Hotel dem Berliner Ensemble, aber nicht um zu übernachten, sondern um zu singen! Denn an diesem Abend stellt das Leonardo Berlin Mitte ca. 40 Zimmer und seinen Innenhof für den Chor mit seinem Abschlusskonzert der „Klingende Fassaden“ zur Verfügung. (Mit Video)

Vier-Sterne-Hotels mit 70 Ferienhäusern in Ueckermünde geplant

Die Stadtvertreter in Ueckermünde (Vorpommern-Greifswald) haben dem Bau eines neuen Vier-Sterne-Hotels mit 70 Ferienhäusern zugestimmt - aber mit Auflagen. So solle der Investor mit Finanzbeteiligung der Stadt zusätzlich ein Schwimmbad mit sechs Bahnen bauen.

Libertas Hospitality Group eröffnet ihr erstes Themenhotel in Wien

Direkt neben dem ältesten, noch bespielten Theater Wiens wurde 1886 das Theaterhotel errichtet. Für das Wiener Traditionshotel hebt sich nun nach einer Renovierungsphase wieder der Vorhang.