Metro „Chef Gourvenience“: Großhändler erweitert Angebot für Gastronomen

| Industrie Industrie

Personalmangel, Bürokratie, Kostendruck: Die Metro will Gastronomen helfen, Betriebsabläufe zu optimieren und Zeit und Geld zu sparen und stellte jetzt „Chef Gourvenience“ vor: Das sind Convenience-Produkte für Gastronomen, die der Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin präsentieren durfte.

Mit der neuen Lösung Metro Chef Gourvenience will Metro, nach eigener Aussage Freiräume schaffen, die helfen sollen, Küchenabläufe zu optimieren. Die Convenience-Produkte seien schnell und einfach in der Zubereitung und garantierten kontinuierlicher Qualität auf einem planbaren Preisniveau. Seit Mitte September sind die ersten Produkte des Sortiments für Gastronomen bestellbar.  „Mit unserem neuen Gourvernience-Sortiment bieten wir unseren HoReCa-Kunden eine maßgeschneiderte Lösung, um sie bei den Herausforderungen in ihrem Tagesgeschäft optimal zu unterstützen“, erklärt Frank Jäniche, CEO Metro Deutschland. Prominente Köche wie Frank Rosin, von dem nicht überliefert ist, ob er die Produkte auch in seinem Zwei-Sterne-Restaurant in Dorsten einsetzt, präsentierten die Gastro-Neuheiten dem Publikum.

Gourvenience ist Teil der Eigenmarke „Metro Chef“. Das Sortiment umfasst rund 200 Produkte: von Beilagen wie Reis und Kartoffeln über verschiedene Saucen, Dips und Dressings bis hin zu Fleisch- und Fischvariationen. „Die Metro Chef Gourvenience-Produkte überzeugen durch ihre ausgezeichnete Qualität und setzen damit einen ganz neuen Standard“, sagt Klaus Sauer, Geschäftsführer Einkauf Metro Deutschland. „Alle Rezepturen wurden in enger Zusammenarbeit mit Profi-Köchen entwickelt und werden in ausgesuchten Manufakturen hergestellt.“ Außerdem enthalten die Produkte keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstlichen Aromen oder künstlichen Farbstoffe.

Die Metro kooperiert neuerdings auch mit dem größten deutschen Zusammenschluss von Gastronomie- und Großküchenausstattern Pentagast. „Wir wissen, dass Gastronomen oftmals nicht die Möglichkeit haben, dringend benötigte, aber kostenintensive, Küchengeräte zu erwerben. In Zusammenarbeit mit Pentagast ermöglichen wir Gastro-Unternehmern mit attraktiven Preisvorteilen solche Geräte einzusetzen und dadurch nachhaltig auf dem Markt zu bestehen“, sagt Frank Jäniche. Über Pentagast hat die Metro nun also auch Kombidämpfer und Gastro-Spülmaschinen im Angebot.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

„Respected by Gaggenau“: Förderung von Handwerkskunst und Genusskultur

Mit der Initiative „Respected by Gaggenau“ will der Küchenhersteller Produzenten, Handwerker und Züchter unterstützen. Es geht um herausragende Produkte der Genusskultur.

"Job-Kahlschlag" bei Coca-Cola

Der Getränkehersteller Coca-Cola schließt und verkleinert mehrere Standorte in Deutschland. Dabei sollen 485 Jobs gestrichen werden. Für die NGG ein „skrupelloser Job-Kahlschlag zur Unzeit“. Zudem wird die Marke Apollinaris auf Gastronomie-Produkte beschränkt.

DWI: Sehr guter Weinjahrgang 2020 im Keller

Wie das Deutsche Weininstitut mitteilte, hat der Weinjahrgang 2020 hierzulande sehr gute Qualitäten und eine leicht unterdurchschnittliche Erntemenge von bundesweit geschätzten 8,6 Millionen Hektolitern hervorgebracht.

Corona-Krise: AHGZ-Verlag zieht nach Frankfurt um

Der Deutsche Fachverlag holt den Stuttgarter Matthaes-Verlag nach Frankfurt. Begründet wird der Umzug des Tochterunternehmens auch mit den Auswirkungen der Corona-Krise in den Zielmärkten. Durch die Integration soll „eine höchstmögliche Zahl von Arbeitsplätzen gesichert“ werden.

Hoher Fangdruck: Hering aus dem Nordostatlantik verliert Umweltsiegel MSC

Der Hering, einer der beliebtesten Speisefische in Deutschland, gerät zunehmend unter Fangdruck. Für eines der wesentlichen Fanggebiete im Ostatlantik hat die Organisation MSC dem Hering nunmehr ihr Gütesiegel entzogen.

Weingärtner in Württemberg mit kleinster Erntemenge der vergangenen 30 Jahre

Hohe Qualität, geringe Ausbeute: Die genossenschaftlichen Weingärtner in Württemberg haben die kleinste Erntemenge der vergangenen 30 Jahre eingebracht. Es wurden rund 25 Prozent weniger Trauben geerntet als im Schnitt der zurückliegenden zehn Jahre.

Coca-Cola: Keine Messen im ersten Quartal 2021

Wie die Fachzeitschrift Foodservice berichtet, wird Coca-Cola in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 nicht an Fachmessen als Aussteller teilnehmen. Dies gelte auch für die Internorga in Hamburg.

Schweizer Whisky: Weltweit höchste Destillerie öffnet in 3303 Metern Höhe

Für Schweiz-Urlauber gibt es bald eine neue Attraktion: Auf dem Berg Corvatsch, einem Dreitausender nahe St. Moritz im Kanton Graubünden, eröffnet die Whisky-Manufaktur Orma. Nach Angaben von Schweiz Tourismus wird sie die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt sein.

Alte Tradition: Bierbrauen in Bernau

Bernau war einst berühmt für sein Schwarzbier. Vor gut 100 Jahren war damit Schluss - bis jetzt: Die neu gegründete Erste Bernauer Braugenossenschaft und die Stadt profitieren auf dem alten Gutshof Börnicke voneinander.

Nutri-Score: Lebensmittel-Logo soll im November deutschlandweit starten

Welcher Joghurt ist ein Dickmacher? Ist das Müsli gesünder als das daneben? Mehr Klarheit für Verbraucher soll eine neue Kennzeichnung bringen. Nach langen Diskussionen wird der Weg dafür jetzt frei.