Metro „Chef Gourvenience“: Großhändler erweitert Angebot für Gastronomen

| Industrie Industrie

Personalmangel, Bürokratie, Kostendruck: Die Metro will Gastronomen helfen, Betriebsabläufe zu optimieren und Zeit und Geld zu sparen und stellte jetzt „Chef Gourvenience“ vor: Das sind Convenience-Produkte für Gastronomen, die der Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin präsentieren durfte.

Mit der neuen Lösung Metro Chef Gourvenience will Metro, nach eigener Aussage Freiräume schaffen, die helfen sollen, Küchenabläufe zu optimieren. Die Convenience-Produkte seien schnell und einfach in der Zubereitung und garantierten kontinuierlicher Qualität auf einem planbaren Preisniveau. Seit Mitte September sind die ersten Produkte des Sortiments für Gastronomen bestellbar.  „Mit unserem neuen Gourvernience-Sortiment bieten wir unseren HoReCa-Kunden eine maßgeschneiderte Lösung, um sie bei den Herausforderungen in ihrem Tagesgeschäft optimal zu unterstützen“, erklärt Frank Jäniche, CEO Metro Deutschland. Prominente Köche wie Frank Rosin, von dem nicht überliefert ist, ob er die Produkte auch in seinem Zwei-Sterne-Restaurant in Dorsten einsetzt, präsentierten die Gastro-Neuheiten dem Publikum.

Gourvenience ist Teil der Eigenmarke „Metro Chef“. Das Sortiment umfasst rund 200 Produkte: von Beilagen wie Reis und Kartoffeln über verschiedene Saucen, Dips und Dressings bis hin zu Fleisch- und Fischvariationen. „Die Metro Chef Gourvenience-Produkte überzeugen durch ihre ausgezeichnete Qualität und setzen damit einen ganz neuen Standard“, sagt Klaus Sauer, Geschäftsführer Einkauf Metro Deutschland. „Alle Rezepturen wurden in enger Zusammenarbeit mit Profi-Köchen entwickelt und werden in ausgesuchten Manufakturen hergestellt.“ Außerdem enthalten die Produkte keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstlichen Aromen oder künstlichen Farbstoffe.

Die Metro kooperiert neuerdings auch mit dem größten deutschen Zusammenschluss von Gastronomie- und Großküchenausstattern Pentagast. „Wir wissen, dass Gastronomen oftmals nicht die Möglichkeit haben, dringend benötigte, aber kostenintensive, Küchengeräte zu erwerben. In Zusammenarbeit mit Pentagast ermöglichen wir Gastro-Unternehmern mit attraktiven Preisvorteilen solche Geräte einzusetzen und dadurch nachhaltig auf dem Markt zu bestehen“, sagt Frank Jäniche. Über Pentagast hat die Metro nun also auch Kombidämpfer und Gastro-Spülmaschinen im Angebot.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Vinum Weinguide Deutschland 2021: Sophie und Steffen Christmann sind Winzer des Jahres

Die neue Ausgabe des Vinum-Weinguide Deutschland ist erschienen. Als Winzer des Jahres wurde mit Sophie und Steffen Christmann ein Tochter-Vater-Gespann ausgezeichnet. Aufsteiger des Jahres wurde Daniel Fries. Die Weinkarte des Jahres hat die Wein.Kultur.Bar in Dresden.

Tiffany und Französischer Luxusriese LVMH einigen sich auf Übernahme

Die US-Juwelierkette Tiffany und der französische Luxusgüterkonzern LVMH haben sich auf neue Konditionen für die Übernahme des US-Konzerns geeinigt. LVMH zahlt jetzt für Tiffany etwas weniger als zunächst ausgemacht, wie LVMH am Donnerstag in Paris mitteilte.

Beck's-Brauer AB Inbev übertrifft im dritten Quartal Erwartungen

Der Beck's-Mutterkonzern Anheuser-Busch Inbev hat dank einer starken Nachfrage in den USA und Brasilien im dritten Quartal besser abgeschnitten als von Marktexperten erwartet. Der Umsatz sank von Juli bis September im Jahresvergleich um rund 3 Prozent auf 12,8 Milliarden US-Dollar.

Deutsches Weininstitut verleiht Sonderpreise für beste Rotwein Cuvées

Viele Weinfreunde haben Vorurteile gegenüber dem Verschneiden von Wein. Um diesen Vorbehalten entgegenzuwirken, hat das Deutsche Weininstitut in diesem Jahr erstmals einen Sonderpreis für die besten Rotwein Cuvées vergeben.

Rational erholt sich leicht vom Corona-Einbruch

Beim Großküchenausrüster Rational hat sich das Geschäft im Sommer ein Stück weit von dem Corona-Einbruch im Frühjahr erholt. Doch auch im dritten Quartal blieben Umsatz und Gewinn deutlich von den Werten aus dem Vorjahr entfernt

Weinlese in Schleswig-Holstein gestartet - gute Qualität erwartet

Noch ist der kommerzielle Weinbau in Schlesig-Holstein überschaubar. Doch die Anbaufläche wächst. Jetzt haben die Winzer mit der Lese im nördlichsten Bundesland begonnen und erwarten eine gute Qualität.

Coca-Cola nach Corona-Einbruch wieder auf Erholungskurs

Der weltgrößte Getränkehersteller Coca-Cola leidet weiter unter der Corona-Krise, schnitt im dritten Quartal aber besser als erwartet ab. Der Umsatz sank in den drei Monaten bis Ende September im Vergleich zum Vorjahr nur noch um neun Prozent. Im Vorquartal hatte es noch einen Rückgang um 28 Prozent gegeben.

Kochboxenlieferant Hellofresh erhöht nach starkem Quartal die Prognose

Mehr Kunden und ein gutes Sommergeschäft haben das dritte Quartal des Lebensmittelversenders Hellofresh besser ausfallen lassen als erwartet. Der Konzern erhöhte vor diesem Hintergrund am Freitag die Prognose für das Gesamtjahr. Die Aktie schnellte auf ein Rekordhoch.

Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky

Der Großhandelskonzern Metro hat seinen Aktionären empfohlen, das Übernahmeangebot des tschechischen Investors Daniel Kretinsky abzulehnen. Der Kaufpreis sei nicht angemessen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

fritz-kola spendet für Hasskommentare einen Euro an Initiative „HASS HILFT“

Unter fritz-kolas Facebook-Posts, die die Karikatur des amerikanischen Präsidenten zeigen, haben sich Hasskommentare angesammelt. Um sich gegen Hetze im Netz zu positionieren, spendet die Getränkemarke für jeden einen Euro an die Initiative „HASS HILFT“.