Rational erholt sich leicht vom Corona-Einbruch

| Industrie Industrie

Beim Großküchenausrüster Rational hat sich das Geschäft im Sommer ein Stück weit von dem Corona-Einbruch im Frühjahr erholt. Doch auch im dritten Quartal blieben Umsatz und Gewinn deutlich von den Werten aus dem Vorjahr entfernt, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Landsberg am Lech mitteilte. Die Unsicherheit über den Verlauf der Pandemie und deren Folgen auf die Geschäfte von Restaurants und Hotels hält die Rational-Führung weiter in Atem. Auch weil derzeit vielerorts die Corona-Maßnahmen verschärft würden, sei eine seriöse Geschäftsprognose für dieses Jahr nach wie vor nicht möglich, sagte Rational-Chef Peter Stadelmann.

Im dritten Quartal erzielte Rational einen Umsatz von rund 168 Millionen Euro und damit 21 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Im zweiten Quartal war der Rückgang mehr als doppelt so hoch ausgefallen. Rational erklärte die relative Erholung mit den gelockerten Corona-Einschränkungen in vielen Märkten und eine positive Entwicklung des Sommergeschäfts bei vielen Kunden. Der operative Gewinn (Ebit) des Konzerns fiel in den Monaten Juli bis September mit knapp 37 Millionen Euro jedoch 40 Prozent niedriger aus als im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss sank genauso stark auf 28,5 Millionen Euro. (dpa)


Zurück

Vielleicht auch interessant

Messe «Gastro» in Rostock für November 2021 abgesagt

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie ist die für den 14. bis 16. November geplante Gastronomiefachausstellung «Gastro» in der Rostocker Hansemesse abgesagt worden. Gerade Fachmessen benötigten eine sehr lange Vorbereitungszeit, die nun trotz der Lockerungen nicht ausreiche, teilte der Dehoga-Verband MV mit.

Delivery Hero steigt bei Lieferdienst Gorillas ein

Der Dax-Konzern Delivery Hero ist beim Lieferdienst-Start-up Gorillas eingestiegen. Für 235 Millionen US-Dollar (200 Mio Euro) sei in einer Finanzierungsrunde ein Minderheitsanteil an dem Berliner Unternehmen erworben worden, teilte Delivery Hero am Dienstag mit.

«Sensation»: Burgundertrüffel auf Brachfläche in Franken gefunden

Nach acht Jahre langen Experimenten zeigt sich erstmals der «Franken-Trüffel»: Ein Versuch, auf Brachflächen Trüffel zu züchten, ist jetzt von einem ersten Erfolg gekrönt. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber präsentierte den Pilz, der in Franken gefunden wurde.

Erst getötet, dann entschleimt - Schneckensaison in Frankreich startet

«Liebespfeil», Schleim, Innereien: All das muss weg, bevor eine Schnecke als Delikatesse verkauft werden kann. Die Verarbeitung der Tiere ist extrem aufwendig. Zu Besuch in einer Schneckenfarm in Frankreich, wo die Saison gerade auf Hochtouren läuft.

Solaris und Cabernet Cortis - Schleswig-Holstein wird Weinland

Lange galt Sachsen als Deutschlands nördlichstes Weinbaugebiet. Seit 2009 mischt Schleswig-Holstein kräftig mit. Das Wetter hat den Winzern im Norden in diesem Jahr aber nicht gerade in die Karten gespielt.

Gastgebermesse HOGA 2021 in Nürnberg eröffnet

Zur HOGA trifft sich das Bayerische Gastgewerbe noch bis Dienstag in der Messe Nürnberg. Neben den klassischen Messeangeboten für Gastronomen und Hoteliers, stehen verschiedene Trendthemen im Fokus. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die HOGA am Sonntag eröffnet.

Mehr Leistung für noch schnelleres Kassieren: ready2order mit neuem All-in-One-Kassenterminal readyMax

Mit dem readyMax stellt ready2order die neue Version des erfolgreichen All-in-One-Kassenterminals readyT2 vor. Mit dem readyMax können Gastronom:innen ohne lästige Installationen sofort loslegen – mit dem readyMax wird der Einsatz einer modernen Cloud-Kasse zum Kinderspiel. 

Internorga 2022 findet als 2G-Messe statt

Die Internorga 2022 will die Sicherheit von Besuchern und Austellern in den Vordergrund rücken und lässt die Gastro-Messe im nächsten Jahr als 2-G-Veranstaltung stattfinden. Eine neue Hallenstruktur soll aktuelle Marktgegebenheiten besser widerspiegeln.

Weinkontor Nordsee gewinnt Weinfachhandelspreis

Das Weinkontor Nordsee aus Esens ist der Gewinner des diesjährigen Fachhandelspreises des Deutschen Weininstituts (DWI) und der Fachzeitschrift WEIN+MARKT. Der zweite Platz ging an das Vineyard Weinlager Eimsbüttel in Hamburg, gefolgt vom Weinschmecker Ingolstadt.

Frankreichs Weinbauern mit historisch schlechter Ernte

Für Frankreichs Winzer zeichnen sich bei der laufenden Ernte historisch schlechte Erträge nach einer Frostperiode im Frühjahr ab. Wie das Landwirtschaftsministerium in Paris am Donnerstag mitteilte, könnten diese um 27 Prozent geringer als im Vorjahr ausfallen.