Rebsaft verschnitten?: Möglicher Weinskandal in Rheinhessen

| Industrie Industrie

Die deutsche Weinwirtschaft steht möglicherweise vor einem großen Betrugsskandal: Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach ermittelt gegen acht Beschuldigte aus Rheinhessen. Sie sollen unter anderem konventionellen Wein als Biowein verkauft haben. Dabei geht es nicht um wenige Flaschen, sondern um eine Menge in „Richtung von einer Million Liter“, so der Leitendende Oberstaatsanwalt Michael Brandt.

Ferner sollen verschiedene Weine vermischt und dann als Weine aus Einzellagen und reinen Rebsorten auf den Markt gebracht worden sein. Aus diesem Grund hat die Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs und der Irreführung nach dem Wein- und Ökolandbaugesetz ein Verfahren eingeleitet.

Hauptbeschuldigter ist nach Angaben des Oberstaatsanwalts Michael Brandt der ehemalige Geschäftsführer einer rheinhessischen Weinkellerei. Der Betrug soll bei einer Weinkontrolle aufgefallen sein.

Aktuell werde versucht, den Warenstrom bis hin zum Abnehmer zu klären, so der Oberstaatsanwalt. Dies sei ein aufwendiges Geschäft, berichtet die „Allgemeine Zeitung“. „Das Verfahren wird noch eine ganze Zeit in Anspruch nehmen“, sagte Brandt. Geständnisse gebe es keine. Doch angesichts der Indizien sei man darauf nicht angewiesen, zitiert die Zeitung weiter.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kleine Brauereien kämpfen sich durch die Krise

Nach und nach öffnen die Biergärten wieder. Für viele Brauereien ist die Krise damit aber nicht durchstanden. Um ihre Ausfälle abzufedern, lassen sich manche von ihnen einiges einfallen.

Porzellan statt Plastik: „Packaging by MChef“ gewinnt Frank Schwarz Gastro Group als Lizenznehmer

MChef hat die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG), Duisburg, als ersten Lizenznehmer für seine Verpackungstechnologie „Packaging by MChef“ gewonnen. Damit gibt es neben MChef ab sofort ein weiteres Unternehmen, das frisch zubereitete Speisen servierfertig angerichtet verpacken und versenden kann.

Kaffee könnte teurer werden

Das Lieblingsgetränk der Verbraucher ist hierzulande Kaffee. Der Konsum steigt von Jahr zu Jahr, auch dank immer neuer Kreationen der Kaffeeanbieter. Internationale Trends sorgen dafür, dass die heiße Leidenschaft nun etwas kostspieliger werden könnte.

Becks, Astra, Flens, Lübzer und Co: Warnstreiks bei Brauereien

Im Tarifkonflikt bei norddeutschen Brauereien hat die Gewerkschaft NGG Beschäftigte in Bremen, Hamburg, Flensburg und Lübz zu Warnstreiks aufgerufen. Die Arbeitskämpfe sollten am Mittwochmittag mit der Spätschicht beginnen und 24 Stunden dauern, teilte die Gewerkschaft NGG mit.

Meininger‘s International Spirits Award: Boar Gin wieder Gin des Jahres

ine Orientierung im Wacholder-Dickicht liefern die Ergebnisse von Meininger‘s International Spirits Award 2021, welche rund 300 verschiedene Gins auf den Prüfstand stellte. Gin des Jahres national wurde erneut der BOAR Blackforest Premium Dry Gin.

Chefs Culinar steigt bei Kollex ein

Chefs Culinar wird Gesellschafter bei Kollex. Damit ist das Foodservice-Unternehmen der fünfte Partner des Joint Ventures, neben den der Bitburger Braugruppe, Coca-Cola, der Krombacher Brauerei sowie der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien.

Frankfurter Brauunion setzt buntes Zeichen für mehr Miteinander und gegen Diskriminierung

Die Frankfurter Brauunion setzt ein buntes Zeichen für mehr Miteinander und gegen Diskriminierung. Speziell hierfür wird eine limitierte Flaschenanzahl neu etikettiert und für zeitlich begrenzte Kooperationen in den Farben der Regenbogenfahne eingesetzt.

Kaltes Wetter macht den Spargel rar - und teuer

Rund die Hälfte der Spargelsaison ist vorbei. Am «Spargelsilvester», dem 24. Juni, endet sie traditionell. Das kalte Wetter hat die Ernte bisher gebremst. Das hat vor allem Folgen für die Kundschaft. Die Bauern sind dagegen meist zufrieden.

Haubenspülmaschinen: Neue Winterhalter PT-Serie

Winterhalter präsentiert die neuen Haubenspülmaschinen der PT-Serie. Mit der neuen Haubenautomatik lasse sich die Maschine zudem ohne Kraftaufwand öffnen und schließen und sei damit eine echte Arbeitserleichterung für das Spülpersonal.

Bundespreis "Zu gut für die Tonne": Gewinner stehen fest

Im Namen der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, wurden Projekte zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet. Dieses Mal unter dem Motto "Lebensmittel retten – Klima schützen".