Rungis in Flammen: Feuer im größten Frischemarkt der Welt

| Industrie Industrie

Im Großmarkt Rungis, südlich von Paris, ist am Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Eine riesige Rauchwolke türmte sich über den Lagerhallen auf und war kilometerweit zu sehen. Der Marché International de Rungis versorgt die französische Hauptstadt und die umliegende Region mit einem Großteil ihrer frischen Lebensmittel und bezeichnet sich selbst als der weltweit größte seiner Art.

Das Feuer war nach Angaben der Präfektur von Val-de-Marne kurz nach Mittag ausgebrochen. Die Flammen zerstörten eine rund 8000 Quadratmeter große Lagerhalle für Obst und Gemüse auf dem Großmarkt Rungis südlich der französischen Hauptstadt.

Der Großmarkt wirkt fast wie eine eigene Stadt. Mehr als 12.000 Menschen arbeiten in den verschiedenen Hallen, in denen Obst und Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch, Milchprodukte und Blumen aus Frankreich und der ganzen Welt umgeschlagen werden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Spendenaktion #deradlerhilft hat dank solidarischem Engagements und zahlreichen Hilfsaktionen von mehr als 4.000 Spenderinnen und Spendern sowie Unternehmen aus aller Welt 3,8 Millionen Euro eingenommen.

Die Brauerei Veltins hat dank der Aufbruchstimmung in der Gastronomie mit vollen Kneipen, Biergärten und Veranstaltungen so viel Bier verkauft wie noch nie in ihrer fast 200-jährigen Geschichte. Der Absatz stieg im Jahr 2022 um 8,4 Prozent auf 3,36 Millionen Hektoliter.

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist die Gastro Vision wieder am Start. Vom 10. bis 13. März 2023 dreht sich auf dem Branchentreff im Hamburger Empire Riverside Hotel wieder alles um Austausch, Networking, Trends und neue Produkte für Hotellerie, Gastronomie und Catering.

Warsteiner hat nach dem Neustart von Gastronomie, Musikfestivals und Schützenfesten deutlich mehr Bier verkauft. Der Absatz der Stammmarke Warsteiner sei 2022 um 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Brauerei nennt keine absoluten Zahlen und macht traditionell keine Angaben zum Ergebnis.

 

Das Schlussquartal hat den Großküchenausstatter Rational kräftig angeschoben. Die vorläufigen Jahreszahlen übertreffen die Prognose des Managements bei Umsatz und Gewinn, teilte das Unternehmen mit. Die im MDax-notierte Aktie legte um 4,8 Prozent zu.

Nach zwei Jahren Zwangspause öffnet die Grüne Woche ab kommendem Freitag in Berlin wieder für Besucher. Auf der wichtigsten Leistungsschau der deutschen Agrarwirtschaft geht es auch um die Herausforderungen der Branche.

Das Bedürfnis nach einem gesunden Lebensstil lässt auch die Nachfrage nach alkoholfreiem Sekt steigen. Zugleich verbessern moderne Technologien der Entalkoholisierung den Geschmack dieses Schaumweins.

In Hamburg lädt Winterhalter alle Interessierten ein, die Welt des Gläserspülens zu entdecken. Der Spülspezialist gibt Tipps, wie Gläser gespült werden müssen, damit sie perfekt aus der Maschine kommen.

Um Maultaschen herzustellen, ist viel Energie nötig. Für das Unternehmen Bürger wird es deshalb teurer. Und damit wohl auch bald für Liebhaber der schwäbischen Spezialität.

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten machen erst drei Prozent der Anbaufläche aus. Ein Problem ist die Vermarktung. Denn wer kennt schon Saphira-Wein? Mehrere Initiativen stellen die Nachhaltigkeit nach vorn und wollen die Hürden am Verkaufsregal senken.