Weinkontor Nordsee gewinnt Weinfachhandelspreis

| Industrie Industrie

Die Preisträger wurden am 10. Oktober 2021 auf dem Weinfachhändlertag in Heilbronn durch die Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich geehrt. Sie hob in ihrer Ansprache insbesondere die hohe Beratungskompetenz des Weinfachhandels hervor, die zudem imagebildend für die heimischen Weine sei. „Weinfachhändler sind ganz persönliche Mittler zwischen unseren Weinerzeugern und den Endverbrauchern. Sie erzählen die Geschichten hinter den Weinen, das steigert die Wertschätzung und den Genuss“, betonte die Weinfachfrau.

Im Rahmen des Wettbewerbs haben die Veranstalter besonderen Wert auf eine fachkundige Beratung durch qualifiziertes Personal gelegt. Zu den weiteren Bewertungskriterien zählten die ansprechende und übersichtliche Präsentation der Weine, die unterschiedliche Rebsorten umfassen und aus möglichst vielen Regionen stammen sollten. 

Produktvielfalt und Professionalität zählen

In seiner Laudatio auf den Wettbewerbssieger lobte der Chefredakteur der Zeitschrift WEIN+MARKT, Werner Engelhard, den Ideenreichtum und die Leidenschaft, mit der Monika und Hero Janßen seit 2015 die Weinhandlung Weinkontor Nordsee in der Innenstadt von Esens betreiben. „In ihrer modernen Weinbar und dem 200 qm großen Ladengeschäft engagieren sie sich vorbildlich für deutsche Weine, indem sie eine beeindruckende Produktvielfalt mit exzellenter Beratung und kundenfreundlichen Services kombinieren. Dabei komplettieren diverse Wein­veranstaltungen vor Ort wie auch online das Einkaufserlebnis“, zitierte Engelhard aus der Jurybewertung.

Das Vineyard Weinlager Eimsbüttel legt sich als zweitplatzierter des Wettbewerbs ebenfalls für Weine aus deutschen Regionen ins Zeug. Nach Angaben der Jury punktet das Team unter der Führung von Elke Berner und Alexander Bolognino de Orth durch seine professionelle, kompetente Beratung, eine angenehme Einkaufs-Atmosphäre und viele kreative Weinveranstaltungen. Innerhalb Hamburgs werden die Weine auch persönlich zu den Kunden nach Hause geliefert.

Der Weinschmecker Ingolstadt überzeugte die Jury durch das freundliche, zuvorkommende Auftreten und die kompetente Beratung des Teams der Familie Nüssler. Das 400 qm große Weinfachgeschäft mit seiner angedockten Weinbar versprüht zudem ein modernes, einladendes Flair. Dort spielen die heimischen Weine eine zentrale Rolle und werden als Wein der Woche oder beim großen jährlichen Weinfest prominent in Szene gesetzt.

Die drei Gewinner des Fachhandelspreises erhalten neben Trophäen, Urkunden und Plaketten wertvolle Warengutscheine der Wettbewerbssponsoren „Zwiesel Kristallglas“ und „Howasped“ sowie Gutscheine für Mitarbeiterschulungen durch das DWI im Gesamtwert von 6.000 €. Zudem werden sie in die Jury zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2022 in Neustadt an der Weinstraße berufen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Veltins leidet unter Palettenpreisen

Mit 40 Halbliter-Kästen geht jede Palette von Grevenstein aus auf den Weg in den Handel. Die hölzerne Transportbasis gilt jedoch seit diesem Jahr als kostbarstes Gut. In diesem Jahr führt das alleine zu Mehrkosten von 1,5 Millionen Euro.

INTERGASTRA: Für die Großverpflegung ist Digitalisierung alternativlos

In der Großverpflegung muss schon aufgrund der enormen Portionsanzahl pro Tag äußerst präzise kalkuliert und vorausschauend geplant werden. Die neueste Technik wird im kommenden Jahr auf der INTERGASTRA vorgestellt.

„Falstaff Weinguide 2022“ präsentiert die Stars der deutschen Weinszene

Acht Wochen lang standen die insgesamt 4.500 Weine aus 550 deutschen Weingütern auf dem Prüfstand und wurden von Falstaff-Chefredakteur Ulrich Sautter und einem 15-köpfigen Team verkostet, bewertet und beschrieben.

Anzeige

Wie Sternekoch Tohru Nakamura der Corona-Krise mit Optimismus, Leidenschaft und TAC V+ Hochleistungsluftreinigern trotzt

Für Münchner Gourmets war das in der Münchner Altstadt gelegene Popup-Gourmetrestaurant Salon Rouge ein besonderes gastronomisches Highlight. Zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste wurde im Salon Rouge erarbeitet. Dabei hat der Sternekoch vor allem in TAC V+ Hochleistungsluftreiniger von Trotec investiert.

Wenig Wein: Weltweite Weinproduktion deutlich unter Durchschnitt

In diesem Jahr wird eine extrem niedrige weltweite Weinproduktion erwartet, die voraussichtlich zum dritten Mal in Folge unter dem Durchschnitt liegt. Wie die Internationale Organisation für Rebe und Wein in Paris mitteilte, wird in der EU vor allem in Italien, Spanien und Frankreich mit niedrigen Mengen gerechnet

 

Beyond Meat: Nach schwachen Zahlen Absturz an der Börse

Der für seine veganen Burger bekannte US-Fleischersatzhersteller Beyond Meat hat Anleger mit einer schwachen Geschäftsprognose geschockt. Die Aktie stürzte am Mittwoch nachbörslich zeitweise um fast 20 Prozent ab.

ProWein 2022 wieder im Präsenzformat

Vom 27. bis 29. März 2022 ist es wieder soweit: Die Fachmesse ProWein findet in Düsseldorf wieder als Präsenzveranstaltung statt. Um die nötigen Abstandsregeln zu gewährleisten, wird die Fachmesse um drei auf insgesamt 13 Messehallen erweitert.

Nachhaltig und recyclingfähig: Knorr Professional mit neuen Verpackungen

Nach dem Relaunch von Knorr zu Knorr Professional, steigt das Unternehmen bei Verpacklungen schrittweise auf recyceltes Plastik um. Bis 2025 will Knorr Professional die Verwendung von Einwegplastik halbieren und zu 100 Prozent recycelte, wiederverwendbare oder kompostierbare Verpackungen einsetzen.

BrewDog plant Flagship in Londoner Waterloo Station

Die schottische Craft-Beer-Brauerei BrewDog werden im nächsten Sommer der South Bank in London neues Leben einhauchen – und zwar mit einer neuen Art von Veranstaltungsort. Dieser soll das Herzstück der erneuerten Waterloo Station in London bilden.

Großküchenausstatter Rational profitiert stark von Wiedereröffnung der Gastronomie

Beim Großküchenausstatter Rational ist die Auftragslage mit der Wiedereröffnung der Gastronomie so gut wie nie. Doch Rohstoffknappheit und Lieferengpässe machen auch der MDax-Firma aus Landsberg am Lech zu schaffen.