Nach Feuer in Traube Tonbach: Schwarzwaldstube und Köhlerstube bitten auf Parkhausdach zu Tisch

Ein Feuer legt zu Jahresbeginn das Stammhaus des Luxushotels Traube Tonbach im Schwarzwald in Schutt und Asche. Die beiden Ein- und Drei-Sterne-Restaurants gibt es so nicht mehr. Jetzt öffnen sie neu im «Temporaire». Der Name hat Bedeutung. (Jezt mit Bildergalerie)

Nach Swanson-Weggang: Neuer Küchenchef Jonas Zörner führt Sternerestaurant Golvet

Jonas Zörner, seit März bereits Küchenchef Golvet, übernimmt jetzt die alleinige Verantwortung für das Sterne-Restaurant am Potsdamer Platz über den Dächern Berlins. Das teilte das Unternehmen „40 Seconds“ mit. Der Bisherige Chef, Björn Swanson, verlässt das Unternehmen.

Lufthansa will Auflagen der EU-Kommission für Rettungspaket annehmen

Kurz vor Pfingsten ist bei der Rettung der Lufthansa der nächste Schritt gelungen: Berlin und Brüssel erzielen nach schwierigen Gesprächen einen Kompromiss über Auflagen beim Rettungspaket. Der Lufthansa-Vorstand stimmt zu. Der Schlusspunkt ist das noch nicht.

Arbeitsmarkt: Gastgewerbe und der Einzelhandel gefährdet

Volkswirte führender deutscher Finanzinstitute befürchten erhebliche und nachhaltige Auswirkungen der Corona-Krise auf Arbeitsmarkt und Konjunktur. Vor allem das Gastgewerbe und der Einzelhandel seien gefährdet.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Sous Chef (m/w/d)
Althoff Hotel Fürstenhof Celle, Celle
Junior Cluster Sales Manager (m/w/d)
Steigenberger Hotel Am Kanzleramt, Berlin
Chef Sommelier (m/w/d) Retaurant Vendôme ***
Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach
Online Marketing Manager (m/w/d)
arcona Management GmbH, Rostock
Executive Housekeeper (m/w/d)
Romantik Hotel auf der Wartburg, Eisenach

Meist gelesene Artikel

DEHOGA-Umfrage bestätigt dramatische Lage der heimischen Restaurants

Nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés fällt die Bilanz der Wirte erschreckend aus. 81,5 Prozent der Betriebe geben an, dass ein wirtschaftliches Handeln unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen nicht möglich ist.

Klagen gegen Obergrenze bei Hotelauslastung in Mecklenburg-Vorpommern abgewiesen

Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Klage gegen die Belegungsobergrenze von 60 Prozent der Betten in Hotels in Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch als unbegründet abgelehnt. Das OVG erklärte, die Regelung sei erforderlich, da andere Mittel nicht vorhanden seien.

Regierung stellt Weichen für Sommerurlaub in Europa ab 15. Juni

Rechtzeitig vor Beginn der Ferienzeit will die Bundesregierung den Weg frei machen für grenzüberschreitenden Sommerurlaub in Europa. Die weltweite Reisewarnung für Touristen soll ab dem 15. Juni für 31 europäische Staaten aufgehoben werden, wenn die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt.

Deutsche Hotelklassifizierung: Eine zauberhafte Nacht mit den Sternen

Nach dem Erfolg des ersten Kinderbuches der Deutschen Hotelklassifizierung, „Eine Reise zu den Sternen“, wurde nun eine weitere Geschichte von Sophie und Hannes herausgebracht: „Eine zauberhafte Nacht mit den Sternen“, die an den Verkaufsrenner anknüpfen soll. Mit diesem Marketinginstrument für klassifizierte Hoteliers finden Kinder nicht nur spielerisch heraus, wofür Hotelsterne vergeben werden, sondern erfahren auch gleichzeitig, was im Verborgenen alles für ihren schönen Aufenthalt in den Hotels getan wird.

Konjunktur: kein langes Schwächeln

Im vierten Quartal 2012 wird die deutsche Wirtschaft voraussichtlich schrumpfen, bevor im kommenden Jahr zunächst eine leichte Erholung einsetzt. Darauf deutet das ifo-Geschäftsklima hin, das in den vergangenen Monaten den Aufschwungsbereich verlassen hat, zuletzt aber wieder spürbar gestiegen ist. Getragen von der Binnennachfrage dürfte die Konjunktur im kommenden Jahr wieder an Fahrt gewinnen, sofern die Europäische Schuldenkrise nicht erneut eskaliert. Der Beschäftigungsaufbau werde dabei aber noch nicht nennenswert in Gang kommen.

Neuer Rekord: Eine Milliarde Touristen

Eine Milliarde Touristen haben im Jahr 2012 die Welt bereist. Dies stellt nach Angaben der World Tourism Organization (UNWTO) einen neuen Rekord für den Wirtschaftszweig dar. Damit hat die globale Reisetätigkeit der Menschen ihr Wachstum so gut wie unbeeindruckt von einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld fortgesetzt.

Unister soll auch gegen Datenschutz verstoßen

Wie heise.de berichtet, werden neue Vorwürfe gegen den Leipziger Reisevermittler Unister erhoben. So soll das Unternehmen nun auch gegen den Datenschutz verstoßen haben. Der Sprecher des sächsischen Datenschutzbeauftragten bestätigte am Donnerstag in Dresden einen entsprechenden MDR-Bericht. So sei einer der beiden inhaftierten Geschäftsführer gleichzeitig auch Datenschutzbeauftragter. Dies sei jedoch gesetzlich verboten.

Berlin: Waldorf lässt warten

Die Eröffnung des Berliner Waldorf Astoria verzögert sich weiter. Wie der Manager des Luxushotels Friedrich Niemann mitteilte, werde das Haus erst in einigen Wochen die Türen aufsperren. Der Probebetrieb habe jedoch bereits begonnen, bei dem Freunde und Gäste des Hauses den Service testen würden. Ursprünglich sollte der neue Prachtbau am Bahnhof Zoo bereits vor einem Jahr geöffnet werden, zuletzt wurde Mitte Dezember als Termin gehandelt. Mit großen Bauprojekten und den dazugehörigen Terminen scheinen es die Hauptstädter nicht so eng zu sehen. Wer trotzdem schon einen ersten Blick riskieren möchte, für den ist die Fotogalerie des Sterns vielleicht das Richtige.

Prozessbeginn: Junge Frau in Hotel getötet

Am 7. Juli passierte es – eine junge Frau wird in ihrem Soester Hotelzimmer erwürgt. Nun sitzt ihr Lebensgefährte als Hauptverdächtiger auf der Anklagebank des Landgerichts Arnsberg und schweigt. Er sei zu aufgewühlt, so sein Rechtsbeistand. Selbst Angaben zu seiner Person könne er nicht machen. Der Angeklagte hatte in der Tatnacht noch selbst die Polizei gerufen, doch von einem Verbrechen wollte er damals, laut einem Bericht des Westfälischen Anzeigers, nichts wissen. Sie habe sich im Amphetamin-Rausch aufgeregt. Um zu verhindern, dass sie ihn kratzt oder schlägt, habe er ihr auch kurz die Hand um den Hals gelegt. Dann sei sie zusammengebrochen. Was wirklich geschah, muss nun das Gericht entscheiden.

Rangliste: Die schrägsten Hotels der Welt

Die Hotellerie bietet für fast jeden Geschmack das passende Angebot: egal ob Luxuszimmer oder Baumhaus, ob Schlafen in der Röhre oder im vier Meter breiten Himmelbett. Das Internetportal Oyster.com hat nun eine Rangliste zusammengestellt, in der, laut eigener Aussage, die verrücktesten, coolsten und schrägsten Hotels der Welt vorgestellt werden. Schließlich will man ja vorher wissen, ob das ausgesuchte Haus auch einen passenden Parkplatz hat – für die Yacht versteht sich.

Neuburg: Hotelgast will nicht gehen

Wenn Gäste gerne länger bleiben, ist das eigentlich etwas Schönes. Zumindest, wenn sie ihre Rechnung auch bezahlen. Einen Gast im bayerischen Neuburg störte diese Kleinigkeit jedoch wenig: Am Dienstag hatte ihm die Inhaberin ein Hausverbot erteilt, doch unmittelbar darauf gelang es dem Mann, unbemerkt wieder hineinzukommen. Er entwendete einen Zimmerschlüssel aus der Rezeption und nistete sich erneut in einem der Zimmer ein. Die Polizei war wenig erfreut und erteilte einen Platzverweis. Nun wird unter anderem wegen Einmietbetrugs ermittelt.

Bombendrohung: Polizei räumt Gaststätte

Große Aufregung in einer Gaststätte in Weil am Rhein. Nachdem ein offensichtlich verwirrter Gast einen Kaffee getrunken und sich kurz in den Nebenraum begeben hatte, zeigte er eine aufgeschriebene Bombendrohung herum und verließ das Lokal. Die hinzugerufene Polizei konnte den vermeintlichen Attentäter jedoch kurz darauf festnehmen, da er wieder auf seinem Platz am Tresen saß. Aus Sicherheitsgründen wurden die Gaststätte sowie die darüber liegenden Wohnungen evakuiert. Ein Sprengstoffhund der Bundespolizei konnte jedoch keine Bombe finden. Auch die Durchsuchung der Wohnung und des Fahrzeugs des Mannes führten zu keinem Ergebnis. Nun kümmert sich ein Facharzt um ihn. Das einzig Positive: Verbindungen zur Salafistenszene oder Al-Qaida können wohl ausgeschlossen werden.

„Ab in den Knast“: Unister-Boss und Finanzchef verhaftet

Im Rahmen einer groß angelegten Razzia wurden am Dienstag führende Unister-Mitarbeiter in Leipzig festgenommen. Der Vorwurf: Verdacht auf illegale Versicherungsgeschäfte und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe.  Nach Informationen der Bild-Zeitung handelt es sich bei den festgesetzten Top-Managern um Unister-Gründer Thomas Wagner (34) und seinen Finanzchef Daniel Kirchhof (35). Während die Festgenommenen schweigen, stellt Unister den Verkauf von umstrittenen Stornoschutz-Produkten vorerst ein.

London ist Hotelbau-Hauptstadt Europas

London, Moskau, Berlin und Hamburg sind die Hotspots der Hotelinvestitionen in Europa. In der britischen Hauptstadt werden, nach einer aktuellen Erhebung von Tophotelprojects, derzeit 41 neue Hotels mit insgesamt 8.100 Zimmern gebaut. Auf Rang zwei liegt Moskau (mit 11,6 Mio. Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Europas): Hier werden 29 neue Hotels (7.600 Zimmer) geplant. Auf Platz drei findet sich Berlin mit 24 Hotelbau-Projekten (6.200 Zimmer), dicht gefolgt von Hamburg mit 23 neu geplanten Hotels (4.500 Zimmer). In Istanbul, der zweitgrößten Stadt Europas, werden derzeit 21 neue Hotels (5.400 Zimmer) gebaut. In Paris sind es derzeit 18 Hotelprojekte (9.800 Zimmer).

Schweiz: Ermittlungen gegen Booking.com, HRS und Expedia

Die Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) hat eine  kartellrechtliche Untersuchung gegen die Buchungsportale Expedia, HRS und Booking.com eingeleitet. Grund sind die Vertragsklauseln zwischen Hotels und Buchungsplattformen. Es geht um Bestpreis- und Verfügbarkeitsgarantien, die unter anderem besagen, dass Hoteliers das gleiche Zimmer auf anderen Vertriebskanälen nicht günstiger anbieten dürfen. Angestoßen hat die Untersuchung der Branchenverband Hotelleriesuisse, der argumentiert, die Klauseln würden den Hoteliers die Möglichkeit nehmen, Preise selbst bestimmen zu können.

PGA-Grillrestaurants: Essen wie im Clubhaus

Die Vereinigung der Profigolfer, PGA, steigt ins Restaurantgeschäft ein. In den kommenden Jahren sollen auf den größten Flughäfen der USA offizielle PGA-Tour-Grillrestaurants eröffnen. Zu diesem Zweck hat sich die Spielervereinigung mit einem der größten Restaurant- und Cateringbetreiber des Landes zusammengeschlossen und vergibt Lizenzen. Hochwertiges Fleisch sowie viel Gemüse und Obst sollen auf der Speisekarte stehen.

Hygiene: „Harte Zeiten für die Gastronomie“

Smiley oder Barometer, Ampel oder gleich der Pranger – für die Veröffentlichung amtlicher Kontrollergebnisse in der Gastronomie gibt es viele Begriffe. Was für geprüfte Wirte oft ein Ärgernis, schließlich kann es schon für geringfügige Vergehen rufschädigende Bewertungen geben, ist zumindest für den Spiegel ein Sieg des Verbraucherschutzes. Harte Zeiten würden nun für die Gastronomie anbrechen. Einziger Minuspunkt sei die uneinheitliche Regelung der Bundesländer, die doch bequem per Smartphone-App umgangen werden könnte. Das hätte Frau Aigner vielleicht auch interessiert.

Einbruch: 50 Kilo Fleisch erbeutet

Fette Beute sieht ja eigentlich anders aus – die Einbrüche in zwei Gaststätten in Bad Segeberg und Wahlstedt beschäftigen nun trotzdem die Polizei. Die dreisten Diebe waren am Wochenende eingestiegen und hatten sich neben Spirituosen auch 50 Kilogramm Schweinefleisch geschnappt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handele, teilte ein Polizeisprecher mit. Hinweise auf die Täter gebe es bisher jedoch nicht. Zumindest Grillfeiern können bei diesem Wetter ausgeschlossen werden.

Razzia: Festnahmen bei Unister

Es brodelte schon lang bei Unister – Medienberichte zu unlauteren Geschäftspraktiken häuften sich, enttäuschte Kunden klagten ihr Leid den Verbraucherzentralen. Nun haben Fahnder die Büros des Unternehmens durchsucht und gleich zwei Manager festgenommen. Zeitgleich zur Razzia in der Leipziger Firmenzentrale wurden rund 20 weitere Büros und Wohnungen in Dresden, Hamburg, Stralsund und anderen Städten gefilzt. Sie würden gegen acht Führungskräfte wegen des Verdachts der unbefugten Geschäftstätigkeit und Steuerhinterziehung ermitteln, so der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden. Den zwei verhafteten Managern würden illegale Geschäfte und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen.  

Lufthansa: Tarifstreit endgültig beendet

Der Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft der Flugbegleiter (UFO) ist endgültig ausgestanden. In einer Urabstimmung der Gewerkschaftsmitglieder votierten 85,08 Prozent für den von Bert Rürup vermittelten Schlichtungsvorschlag, der höhere Gehälter, einen zweijährigen Kündigungsschutz sowie eine Einmalzahlung beinhaltet. Sie seien überzeugt, dass dieser Abschluss ein guter Grundstein für eine langfristige und solide Tarifarbeit sein werde, so der UFO-Vorsitzende Nicoley Baublies.

Rückrufaktion: Pizza mit Biss

Kein guter Tag für den Pizzahersteller Wagner: Nachdem ein Kunde beim Verzehr einer Wagner-Pizza auf ein Stück Metall biss und sich den Zahn abbrach, startete das Unternehmen eine großangelegte Rückrufaktion. Mehrere Millionen Pizzen der Marken „Die Backfrische“ und „Big Pizza“ mit einer Mindesthaltbarkeit bis einschließlich November 2013 sowie einzelne Produkte, die im Ausland vertrieben werden, seien betroffen, so ein Unternehmenssprecher. Die Fremdkörper seien laut Wagner Bauteile einer Mehltransportmaschine, die in den Teig gelangten.

Umsätze: Goldener November bei McDonald´s

Überraschend hoher Zuwachs bei den vergleichbaren Filialumsätzen – da ist beim amerikanischen Burgerbrater natürlich gute Laune angesagt. Wie das Unternehmen nun mitteilte, wurde im November ein Plus von 2,4 Prozent erzielt, Analysten hatten hingegen mit einer Stagnation gerechnet. Noch im Oktober hatte der Konzern erstmals sinkende Umsätze vermelden müssen, auch die drei Monate zuvor waren alles andere als glänzend gelaufen.

Norwegische Hotelketten setzen Expedia vor die Tür

Aus Protest gegen zu hohe Provisionen zeigen einige führende Hotelketten in Norwegen der Expedia-Tochter Hotels.com jetzt die Rote Karte. Wie das Online-Magazin "ehotelier" berichtet, sind Zimmer von den Gruppen Thon, First, Scandic und Nordic Choice zukünftig nicht mehr über Hotels.com buchbar. Insgesamt wollen demnach 500 Häuser die Expedia-Programme verlassen und stattdessen verstärkt über die eigenen Webseiten Zimmer verkaufen.