Marketing

Marketing

Booking will Gästedaten mit Schwesterfirmen tauschen

Booking hat Kunden mit einer E-Mail darüber informiert, dass die Gesellschaft Kundendaten zukünftig mit seinen Schwesterfirmen austauschen will. In einer Mail an seine Nutzer nennt Booking Agoda, Priceline, Kayak, OpenTable und RentalCars. Gäste müssen der geplanten Daten-Rochade ausdrücklich zustimmen. Wer darauf keine Lust hat, dem empfiehlt Booking doch besser woanders zu buchen.

„Mystic Mountains“: Andermatt Swiss Alps veröffentlicht Dokumentarfilm als Video-Serie

Mit „Mystic Mountains“ präsentiert die Andermatt Swiss Alps AG von Samih Sawiris ein neues Videoformat im Dokumentarstil. In zwölf Episoden erzählen Menschen aus Andermatt, was sie an der Region fasziniert.

Das falsche Foto kann teuer werden: Fallstricke bei Bildrechten für Hoteliers und Gastronomen

Wenn es darum geht, das eigene Hotel, das Restaurant oder die Umgebung im Internet oder in Broschüren mit Bildern darzustellen, tappen Hoteliers und Gastronomen oft in die Falle. Auch in Social-Media werden schnell und unbeabsichtigt oft Bildrechte verletzt - und das kann teuer werden. Tageskarte und die Bildbeschaffer sagen, worauf zu achten ist.

Hotel-Hashtags:  Diese 26 Hotels dominieren bei Instagram

Die Agentur Destination2 hat in einer Untersuchung die Hotels ermittelt, deren Hashtags besonders oft bei Instagram genutzt werden. An der Spitze steht das Bellagio Casino Hotel in Las Vegas, da der Hashtag #bellagio 2.492.488 mal verwendet wurde.

Newsletter-Anmeldung

Meist gelesene Artikel

Zimmer von Drittanbietern: Booking bastelt an der Strategie

Einige internationale Medien berichteten in der letzten Woche, dass Booking neuerdings Unterkünfte von Drittanbietern verkauft. Nun ist das Weiterreichen von Konditionen und Verfügbarkeiten an dritte Plattformen nichts Neues. Dass Booking allerdings die Tür für andere (Online-)Reisebüros öffnet, könnte ernsthafte Konsequenzen für die Hotellerie haben.

Hotel-Hashtags:  Diese 26 Hotels dominieren bei Instagram

Die Agentur Destination2 hat in einer Untersuchung die Hotels ermittelt, deren Hashtags besonders oft bei Instagram genutzt werden. An der Spitze steht das Bellagio Casino Hotel in Las Vegas, da der Hashtag #bellagio 2.492.488 mal verwendet wurde.

Das falsche Foto kann teuer werden: Fallstricke bei Bildrechten für Hoteliers und Gastronomen

Wenn es darum geht, das eigene Hotel, das Restaurant oder die Umgebung im Internet oder in Broschüren mit Bildern darzustellen, tappen Hoteliers und Gastronomen oft in die Falle. Auch in Social-Media werden schnell und unbeabsichtigt oft Bildrechte verletzt - und das kann teuer werden. Tageskarte und die Bildbeschaffer sagen, worauf zu achten ist.

Kooperation: Qype.com und OpenTable bieten Tisch-Reservierungen in Echtzeit

OpenTable, der nach eigenen Angaben weltweit führende Anbieter von kostenlosen Restaurant-Online-Reservierungen, kooperiert ab sofort mit Qype.com. OpenTable und Qype bieten den Nutzern von Europas größtem Empfehlungsportal für Geschäfte und Restaurants die Möglichkeit, in einer umfassenden Liste von Restaurants nicht nur nach Reservierungsmöglichkeiten, also freien Tischen, zu suchen, sondern mit OpenTable auch direkt eine Reservierung zu tätigen.

Lieferheld: Gastgeschenke zum Geburtstag

Lieferheld hat Geburtstag – und verteilt lieber selbst die Geschenke. Pünktlich zum zweiten Jahrestag verschenkt der Online-Bestelldienst ab heute einen Smart, Telefone, Spielekonsolen und jede Menge Gutscheine an seine Kunden. Wer einen der Preise abräumen möchte, sollte also schnell bestellen. Denn bis zum 23. Dezember werden im ganzen Land 400.000 goldene Pizzakartons im Umlauf sein. Mit diesem muss dann ein Foto gemacht und auf der Lieferheld-Seite bei Facebook geposted werden. Unter den Top 10 der meisten Likes entscheidet anschließend das Los, wer sich über ein neues Auto freuen darf.

Berlin: Für 55 Euro ins Fünf-Sterne-Haus

Im Januar können es sich die Berliner mal so richtig gut gehen lassen – denn für schlappe 55 Euro können sie in einem von 63 Hotels die Nacht verbringen. Und das sogar mit Frühstück, Abendessen und Nutzung der Wellness- und Fitnessanlagen. Selbst Fünf-Sterne-Hotels wie das Waldorf Astoria und das Hotel de Rome machen bei der Aktion mit, die nun bereits zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit VisitBerlin veranstaltet wird.

myhotelshop: Neue Wege in der Online-Vermarktung

Lukrative Werbeplätze auf den großen Intenetplattformen schalten: Was bisher nur den ganz großen Ketten vorbehalten war, gilt jetzt für alle Hotels. Durch die gezielte Bündelung der Nachfrage können Einzelhotels, Ketten und Kooperationen Werbeplatzierungen bei Seiten wie Holidaycheck, Travelzoo, Opodo, Ltur und anderen Reisewebseiten online buchen und schalten. Damit werden potentielle Gäste zu günstigen Preisen auf die eigene Hotelwebseite geholt. Mehr direkte Buchungen minimieren dann die Vertriebskosten der Hoteliers.

HRS: Den Butler für Zuhause

Das Hotelportal HRS feiert 40. Geburtstag. Zu diesem Anlass spendierte das Unternehmen bereits zum Wochenstart gestressten Reisenden am Frankfurter Hauptbahnhof Champagner und Pralinen vom Tablett, wer Zeit hatte, konnte sich die Schuhe putzen lassen. Und auf der Aktionswebsite des Unternehmens kann nun sogar für 40 Tage ein persönlicher Butler gewonnen werden. Dem Sieger winkt ein Service der Extraklasse: Der Butler kommt täglich zum Gewinner nach Hause, er wäscht Wäsche, kocht und liest ansonsten jeden Wunsch von den Augen ab.

Ibis: Roboter malt den Schlaf der Gäste

Im Rahmen der Positionierung seiner Marken Ibis Budget, Ibis und Ibis Styles schickt die Accor-Gruppe derzeit einen Roboter auf Reisen. Bei dieser Europatour, mit Zwischenstopp in Berlin, werden die Schlafmuster der Gäste ermittelt und anschließend von einem Roboter auf Leinwand gebannt. Die Robo-Aktion ist Teil der aktuellen Ibis-Werbekampagne, die sich die Franzosen 30 Millionen Euro kosten lassen.
Horizont (mit Video)

FINE Weinmagazin morgen in der Süddeutschen

Große Bühne für Gerstensaft und Gaumenfreuden: Das Weinmagazin FINE aus dem Tre Torri-Verlag erscheint morgen (Samstag, 6.10.2012) als Sonderausgabe in der Süddeutschen Zeitung. Der Beileger berichtet unter anderem über Moselwinzer Ernst Loosen und seine grenzenlose Weinwelt und präsentiert Texte von Gourmet-Papst Jürgen Dollase. Durch die Kooperation mit einer der größten deutschen Tageszeitungen garantiert FINE Themen aus der Welt der Weine, des Genusses und der Gastlichkeit zum wiederholten Mal hundertausendfache Aufmerksamkeit.

Aldi: Jetzt auch Coca-Cola beim Discounter?

Einem Bericht der Lebensmittelzeitung zufolge wird die Discounter-Kette Aldi ab sofort auch Coca-Cola in ihr Sortiment aufnehmen. Geplant seien zunächst sechs verschiedene Produkte des Getränkeherstellers. Zudem verhandle die Kette mit zahlreichen anderen Herstellern von Markenprodukten, wie etwa dem Kosmetikkonzern Beiersdorf. Aldi-Süd wollte aus grundsätzlichen Erwägungen jedoch keine Stellungnahme dazu abgeben.

H’Otello kooperiert mit DriveNow

Wer in einem H’Otello-Hotel in Berlin oder München übernachtet, ist auf Wunsch ab sofort besonders mobil: Die Hotelgruppe kooperiert, wie bereits  andere Hotelmarken in  der Hauptstadt, mit DriveNow, dem Carsharing Konzept von BMW und Sixt. Hotelgäste können künftig via DriveNow hochwertige Fahrzeuge der Marken Mini und BMW mieten und stationsunabhängig innerhalb der Stadt wieder abstellen. Über die Rezeption reservieren Reisende die Autos in einem der vier H’Otello-Hotels. Buchungen der Fahrzeuge werden dann ebenfalls gleich vor Ort oder über das eigene Smartphone getätigt.

Partnerschaft: Airbnb und Immonet verbinden sich

Airbnb, nach eigenen Angaben der weltweit bekannteste Vermittler privater Unterkünfte, und Immonet, eines der größten Immobilienportale Deutschlands, starten eine strategische Partnerschaft. Von nun an wird es möglich sein, auf der Internetseite von Immonet „Unterkünfte auf Zeit“ zu suchen. Das darauf spezialisierte Unternehmen Airbnb macht es möglich. Doch auch deren Nutzer profitieren. Die Immonet-Datenbank ist mit nur einem Kick zu erreichen, und ermöglicht so eine gezielte Wohnungssuche. Die beiden Unternehmen zeigen sich optimistisch: Für Menschen, die in einer anderen Stadt oder einem unbekannten Viertel ein neues Zuhause suchen, sei diese Verlinkung besonders attraktiv, ließen sie in einer Pressemitteilung wissen. Bleibt zu hoffen, dass die Hoteliers das genauso sehen.

Service: Rewe erweitert Bringdienst

Der Lebensmittelkonzern Rewe weitet seinen Lieferdienst aus. Nach Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf freuen sich ab Mittwoch auch die Kölner über den neuen Bringdienst. Künftig können also auch die Domstadtkunden ihre Lebensmittel im Internet bestellen. Geliefert wird anschließend direkt an die Haustür. Der Service gilt allerdings erst ab einem Einkauf von 40 Euro, für die Lieferung werden fünf Euro berechnet. Die erste Bestellung ist jedoch für jeden kostenfrei.

Kooperation: Burger King und Twix – sonst ändert sich nix

Da haben sich zwei ganz Große zusammengetan: Burger King und Mars Incorporated, die zusammen auf über 30 Milliarden Euro Jahresumsatz kommen, starten eine gemeinsame Marketingaktion. Im November und Dezember 2012 gibt es beim Kauf jedes Twix einen Gutschein für einen Burger King-Cappuccino gratis dazu. Die Gutscheine können bis Ende Februar 2013 in allen teilnehmenden Burger King-Filialen eingelöst werden.

Condor: „Ja zu FRA“

Wer schon immer sein Gesicht auf einem Flugzeug sehen wollte, der sollte sich nun sputen. Auf einem neuen Logo-Jet der Fluglinie Condor werden ab Herbst neben dem Slogan „Ja zu FRA“ auch die Bilder von zehn bekennenden Flughafen-Fans zu sehen sein. Einsendeschluss ist heute. Also schnell auf die Seite gehen, ein Bild hochladen und überlegen, warum der Frankfurter Flughafen Unterstützung verdient.

Coca-Cola: Mit nur einem Klick zur besseren Welt

50 Millionen „Gefällt mir“-Angaben. Eine Schallgrenze, die auf Facebook fast ausschließlich den Popstars vorbehalten ist. Und nun auch Coca-Cola. Der amerikanische Getränkehersteller möchte dies jetzt dafür nutzen, um die ganze Welt ein bisschen besser zu machen. Das soll mit Hilfe einer neuen Facebook-App geschehen, die als Plattform für einen globalen Ideenwettbewerb dienen soll. Hoffen wir, dass es funktioniert. 

Best Western: Hotel zu gewinnen

Mit einer groß angelegten Marketingaktion versucht Best Western Deutschland die neuen Untermarken Premier und Plus bekannter zu machen. Begleitend zu einer bundesweiten Werbekampagne ist nun bereits das Gewinnspiel „Gewinne ein Hotel“ gestartet. Hier geht es um bis zu 50 Zimmer für eine Übernachtung inklusive Frühstück und das in einem der rund 200 Best Western Häuser in Deutschland und Luxemburg. Teilnahmeschluss ist der 30. November.