Marketing

Marketing

McDonalds macht Kaffee-Werbung mit dampfendem Plakat

Fast-Food-Riese McDonalds wirbt am Berliner Kurfürstendamm aktuell mit einer riesigen Plakat-Kampagne für ihren Kaffee to go. Der Clou: Die Tassen dampfen nicht nur auf dem Foto, sondern auch in echt.

IST-Webinar: Digitalmarketing als Mittel zur Gästegewinnung

Die fünfteilige IST-Webinar-Reihe zu Digitalisierungsthemen in der Hotellerie geht in die zweite Runde. Los geht es am 6. Mai in einem kostenfreien Webinar zu digitalen Möglichkeiten zur Gewinnung von neuen Gästen im Online-Marketing.

McDonald's Deutschland erweitert Liefergebiet und lässt Oliver Pocher ausliefern

McDonald's Deutschland setzt auf eine eigene Fahrzeugflotte und weitet damit sein Liefergebiet aus. Um das zu feiern, überrascht Oliver Pocher McDonald's Lieferservice-Kunden mit Gratis-Belieferung und Merchandise-Artikeln.

Deutsche Hospitality bündelt Steigenberger und Jaz in the City im Markensegment Upscale

Die Marken Steigenberger Hotels & Resorts und Jaz in the City bilden zukünftig gemeinsam das Markensegment „Upscale“ der Deutschen Hospitality. Denis Hüttig übernimmt die Leitung des Segments und berichtet direkt an CEO Marcus Bernhardt.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Demichef de rang (m/w/d) für unser Gourmetrestaurant "Bareiss"
Hotel Bareiss im Schwarzwald, Baiersbronn
Restaurantleiter (m/w/d)
AlpinLifestsyleHotel Löwen & Strauss, Oberstdorf
Hotelmanager (m/w/d)
BOLD Hotels, München

Meist gelesene Artikel

McDonald's holt "Trostpflaster"-Aktion zugunsten der Kinderhilfe-Stiftung zurück

McDonald's holt die "Trostpflaster"-Aktion zugunsten der McDonald's Kinderhilfe-Stiftung zurück: mit neuen Motiven und einem Gewinnspiel in den Sozialen Medien. Die Pflasterbriefchen sind nach einer mehrjährigen Pause ab sofort wieder zu haben.

McDonald's Deutschland feiert Big Mac mit eigener Kampagne

Im Jahr seines 50. Geburtstags feiert McDonald's Deutschland den Big Mac. Ab dem 25. März stellt die breit angelegte Marken-Kampagne "So schmeckt nur McDonald's" den berühmten Burger in den Mittelpunkt. Als besonderer Gast und Begleiter ist im TV Spot Thomas Gottschalk zu sehen.

McDonalds macht Kaffee-Werbung mit dampfendem Plakat

Fast-Food-Riese McDonalds wirbt am Berliner Kurfürstendamm aktuell mit einer riesigen Plakat-Kampagne für ihren Kaffee to go. Der Clou: Die Tassen dampfen nicht nur auf dem Foto, sondern auch in echt.

Selbstgebaut: Über 200.000 Vorschläge bei „Mein Burger“

Bereits zum dritten Mal durfte Deutschland Burger bauen für die McDonald´s-Kampagne „Mein Burger“. Mehr als 200.000 Kreationen kamen zusammen, knapp 150.000 Fans stimmten über ihre Lieblinge ab. Und die Sieger stehen auch schon fest: der „McVickyTsatsiki“, der „PietsmietBurger“, der „Mcklemore“, der „McGoeerki“ sowie der vegetarische „McBörgerding“. Im Sommer werden die ungewöhnlichen Burger dann auch in den Filialen auftauchen.

Subway: Auf zu neuen Ufern!

Die Sandwichkette Subway ist auf der Suche nach einer neuen Agentur. Eingeladen seien laut Medienberichten TBWA aus Düsseldorf, McCann Erickson aus Berlin sowie Lukas Lindemann Rosinski aus Hamburg. Etathalter Lommel Ludwig aus Frankfurt tritt hingegen nicht wieder an und überlässt den Wettbewerbern das Feld. Das Budget soll sich im siebenstelligen Bereich bewegen.

Nordsee-Kampagne: „Das haben Ihre Kunden nicht verdient“

Ein führender Mitarbeiter der Werbeagentur „Grey“ hat die jüngst vorgestellte Werbekampagne der „Nordsee“ barsch kritisiert – auf der Facebook-Seite des Systemgastronomen. "Um es kurz zu machen: Das haben weder Ihre traditionsreiche und bekannte Marke, Ihre hochwertig-frischen Produkte und noch weniger aber Ihre 6.000 Mitarbeiter und Kunden verdient.", schrieb Grey-Mann Christoph Pietsch und bewarb sich gleich um den Auftrag. Die Aktion schlägt nun recht hohe Wellen. Gute Werbung für beide Seiten.

InterConti: JWT Germany schnappt sich den Pott

Die Frankfurter Agentur JWT Germany hat den Pitch um den Etat für werbliche Kommunikation der Intercontinental Hotels Group im deutschsprachigen Raum gewonnen. Das Paket umfasst zunächst die Marken Holiday Inn, Holiday Inn Express sowie Indigo. Erste Ergebnisse sollen ab dem 3. Quartal zu sehen sein, geplant seien Maßnahmen in sämtlichen Medien und Kanälen.

Bahn: Marketing mit Kundendaten

Neue Vertragsbedingungen bei der Deutschen Bahn – das Unternehmen will zukünftig die Kundendaten ihres Bonus-Programms für das Marketing nutzen. Partnerfirmen soll es so ermöglicht werden, passgenaue Werbung zu schalten. Die Kunden müssen den neuen Bedingungen jetzt nur noch zustimmen.

Coca-Cola: Weltfrieden aus dem Automaten

Der US-amerikanische Getränkehersteller Coca-Cola hat ein ehrgeiziges Projekt – Frieden zwischen Indien und Pakistan. Im Rahmen der Aktion „Small World Machines“ sollen dort Automaten kostenlose Softdrinks ausspucken. Dies passiert allerdings nur, wenn die Menschen vor den Automaten ein paar Freundlichkeiten ausgetauscht haben. Die per Standleitung und Kamera verbundenen Maschinen sollen so für eine Annäherung sorgen. Auch wenn die Konzeptidee bereits Ende 2012 fertig war, zögert das Unternehmen noch, aus Angst vor Extremisten, mit der Umsetzung.

Accor: Kunst durch Schnarchen

Die Accor-Gruppe macht Schnarcher zu Künstlern. Mit der Sleep-Art-App können iPhone-Nutzer ab sofort ihre Nächte digital und künstlerisch festhalten. Durch spezielle Sensoren zeichnet die Sleep-Art-App Geräusche auf und verwandelt diese in ein individuell gestaltetes, digitales  Kunstwerk.

USA: Heidi ist das Burger-Babe

Sex sells – und das auch beim Burger. Die US-amerikanische Fastfood-Kette Carl´s Jr. & Hardee´s setzt in ihrem neuen Werbespot auf die altbewährte Formel und holte dafür Heidi Klum vor die Kamera. Inspiriert durch den Film „Die Reifeprüfung“ verführt das Supermodell darin einen jungen Mann. Wie sie das anstellt? Sie schiebe ihm den Burger sehr sexy in den Mund, erklärte Klum im Making-of des Clips. So einfach kann es manchmal sein.

Carlsberg: Wie weit würdest du gehen?

Wie weit würdest du für einen Freund gehen? Eine Frage, die im Marketing eher ungewöhnlich ist. Nicht so für die dänische Brauerei Carlsberg, die in ihrer neuen Onlinekampagne genau dies zum Mittelpunkt gemacht hat. In dem dreiminütigen Film der belgischen Agentur Duval Guillaume Modem müssen echte Freunde zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind.

McDonald´s: Die Fleischer sind sauer

Da hat sich McDonald´s Österreich bei den Fleischern aber keine Freunde gemacht. Die US-amerikanische Burgerkette hatte zuvor eine vergleichende Werbekampagne gestartet, in der ein Metzger in herabwürdigender Art gezeigt worden sei, empörte sich nun Karl Wegschaider, Geschäftsführer der Bonusfleischer. Der Imageschaden, den die Fleischer erlitten hätten, müsse repariert werden. McDonald´s-Sprecherin Ursula Riegler hatte bereits am 7. März ihr Bedauern ausgedrückt. Es läge ihnen nichts ferner, als hier jemand bestimmten oder generell zu diffamieren, so die reuige Riegler.