Marketing

Marketing

McDonalds macht Kaffee-Werbung mit dampfendem Plakat

Fast-Food-Riese McDonalds wirbt am Berliner Kurfürstendamm aktuell mit einer riesigen Plakat-Kampagne für ihren Kaffee to go. Der Clou: Die Tassen dampfen nicht nur auf dem Foto, sondern auch in echt.

Banyan Tree Group führt fünf neue Marken mit Schwerpunkt auf nachhaltiges Reisen ein

Die Banyan Tree Group will ihre Präsenz von 54 Hotels in 23 Ländern bis 2025 verdoppeln, indem sie in den nächsten 18 Monaten fünf neue Marken einführt. Diese seien laut Unternehmen eine Antwort auf makroökonomische und regionale Reisetrends.

Gäste des Hotel Vitznauerhof tauchen im U-Boot in den Vierwaldstättersee

Im Dezember liegt ein U-Boot in Reichweite des Hotels Vitznauerhof. Mit der P-63 erkunden Gäste die Tiefen des Vierwaldstättersees. Die Expedition in die Tiefe ist ein einmaliges Erlebnis, das man ab sofort für Dezember 2021 buchen kann.

Lieferando führt digitale Geschenkkarten ein

Lieferando führt ab sofort digitale Geschenkkarten ein. Damit können die Beschenkten ihr Essen und den Moment jederzeit selbst wählen. Die Karten sind ab einem Wert von 20 Euro im Lieferando-Webshop erhältlich.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Senior Product Manager - CRS & Channel Management (m/w/d)
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main
Bar Manager (m/w/d)
A-ROSA Sylt, List / Sylt
Hotelmanager* - "Der Headcoach"
Novum Hotel Graf Moltke, Hamburg
Küchenchef* - "der Teambuilder"
Novum Hotel am Seegraben Cottbus, Cottbus

Lieferheld: Essen auch im All

Lieferheld startet eine neue TV-Kampagne. In den Spots mit dem Slogan „Dein Hunger. Unsere Mission“ liefert die Bestellplattform das Essen sogar bis in den Weltraum. Sie wollten demonstrieren, wie das ausgeklügelte System von Lieferheld am Ende für den Kunden kinderleicht zu nutzen sei, so die Werbeagentur 180 Amsterdam. Die Fernsehspots gehen am 26. Dezember auf Sendung.

InBev: „Geklärt, wer fährt!“

Mit ihrer markenübergreifenden Kampagne „Geklärt, wer fährt!“ versucht der Brauereikonzern AB InBev seit 2008 junge Fahrer für die 0,0 Promille-Grenze zu sensibilisieren. Nun soll das Ganze digitaler werden, um so dem Nutzungsverhalten der jungen Zielgruppe und ihrem Aufenthaltsort im digitalen und mobilen Bereich gerecht zu werden, wie es Unternehmenssprecher Oliver Bartelt erklärte. So ganz uneigennützig ist das Ganze natürlich nicht – die Kampagne wird auch dazu genutzt, das neue alkoholfreie „Beck´s Blue“ zu bewerben.

Neuer Name: Burger King wird Fries King

Für reichlich Verwirrung im Netz sorgte jüngst die Fastfood-Kette Burger King. Das Unternehmen kündigte an, sich einen neuen Firmennamen zu geben und lieferte das entsprechende „Beweisfoto“ gleich mit dazu. Wie die Werbespezialisten von „Adweek“ jedoch mitteilten, sei der Name „Fries King“ nur eine Fortführung der derzeitigen PR-Kampagne für die neue Pommes-Sorte „Satisfries“.

Gefälschte Bewertungen: US-Firmen zu hohen Strafen verurteilt

Ein Gericht in den USA hat 19 Unternehmen zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 259.000 Euro verurteilt. Die Firmen hatten im großen Stil im Auftrag von Kunden fingierte Bewertungen in Internetportalen eingestellt. Die Fälschungen wurden vor allen Dingen von Auftragsschreibern auf den Philippinen, aus Bangladesch und Osteuropa geliefert.

Das schlechteste Hotel der Welt rüstet auf

Das Hans Brinker Budget Hotel in Amsterdam setzt mit Hilfe der Werbeagentur KesselsKramer seine Kampagne als schlechtestes Hotel der Welt fort. Ab jetzt gibt es allerdings upgrades: Die Herberge verspricht jetzt Begrüßungs-Cocktails, beeindruckende Kunstdarstellungen auf Displays und (natürlich) süße Überraschungen. Wie ein Video zeigt, ist das alles aber nicht ganz ernst gemeint. Man hat ja einen Ruf zu verteidigen.

A&O Hostels kooperieren mit Fernbusanbieter FlixBus

Städtetrip per Fernbus und Übernachtung im Hostel: Die Kette A&O Hostels und der Fernbusanbieter FlixBus starten die gemeinsame Vertriebskooperation „Bett & Bus“. Ein Gutscheinheft das Busfahrten und Übernachtungen kombiniert soll die Gäste locken.

KFC: Zufrieden in die dritte Runde

Kentucky Fried Chicken scheint Gefallen an TV-Spots gefunden zu haben. Nachdem das Unternehmen zu Beginn des Jahres die Abstinenz auf dem deutschen Fernsehmarkt beendet hatte, läuft seit gestern schon der dritte Spot der Fastfood-Firma. Ihre TV-Kampagne habe die gesteckten Erwartungen mehr als erfüllt, so Marketing-Direktor Michael Werner. Seit der Erstausstrahlung am 29. Januar sei ihr Umsatz während der Kampagne auf vergleichbarer Fläche im zweistelligen Prozentbereich gestiegen. Damit sei KFC die erfolgreichste Fastfood-Marke in Deutschland. Das kann er ja mal McDonald´s erzählen.

Golfturnier auf dem Meeresboden

Am 11. Oktober 2013 laden der Golfclub der Insel Langeoog und das dortige Lindner-Hotel zum wohl ungewöhnlichsten Golfturnier des Jahres. Unter dem Motto "Witt Sand un grön Wies" (Weißer Sand und grüne Wiese) werden die ersten neun Löcher des Turniers auf einer Sandbank mitten in der Nordsee gespielt. Dabei geht es auch um Tempo, damit die Füße trocken bleiben.

Skoda: Das erste Auto-Hotel der Welt

In der Automobilbranche läuft es eher schleppend. Kein Wunder also, dass die Hersteller auf immer neue Werbearten setzen. So auch im Hause Skoda, die mit ihrem „Fabia“ ein recht geräumiges Model im Angebot haben. Wie geräumig, zeigt nun das Moskauer „In-Car Hostel“ – ein umgebautes Auto inklusive Doppelbett, Bettzeug, Waschutensilien und Wlan. Für das Badezimmer fehlte dann allerdings doch der Platz.

Lagerfeld entwirft Wiesndirndl

Zur Eröffnung seiner „Concept Stores“ in München hat Karl Lagerfeld jetzt das passende Kleidchen aus der Klamottenkiste gezaubert. Der Modeguru entwarf ein Dirndl für das Oktoberfest. Schwarz, knapp und provokant: Ab September kann King Karls „Punk Dirndl“ dann auch gekauft werden.