Banyan Tree Group führt fünf neue Marken mit Schwerpunkt auf nachhaltiges Reisen ein

| Marketing Marketing

Die Banyan Tree Group will ihre Präsenz von 54 Hotels in 23 Ländern bis 2025 verdoppeln, indem sie in den nächsten 18 Monaten fünf neue Marken einführt: Garrya, Homm und Folio sowie zwei neue Markenerweiterungen namens Veya und Escape. Jede der fünf neuen Marken sei laut Unternehmen eine Antwort auf makroökonomische und regionale Reisetrends, die durch den Einfluss von Covid beschleunigt würden, darunter die allgemeine Wandlung von Urlaubszielen, ein Aufschwung bislang unbekannter Destinationen sowie ein größerer Wunsch nach Wellness- und Nachhaltigkeitsangeboten.

Über die Banyan Tree Global Foundation werden sich alle Marken an das geschützte "Stay for Good"-Programm halten, ein Rahmenwerk, das sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen orientiert. Es verankert die zentralen Werte des verantwortungsvollen Handelns im Betrieb und im Gästeerlebnis und fördert das Engagement in der Gemeinschaft und Partnerschaften, um eine langfristige Wirkung in drei Kernbereichen zu erzielen:

Environment (Umwelt): Erhaltung von Ökosystemen und Förderung der Artenvielfalt durch Forschung und Wiederherstellung, basierend auf wissenschaftlich fundierten Ansätzen, die von ausgebildeten Biologen über die Banyan Tree Labs geleitet werden. Die Gäste können sich auch an den Nachhaltigkeits- und Bildungsprogrammen vor Ort beteiligen, z. B. an der Pflanzung von Korallen oder Bäumen, für die seit 2007 über eine halbe Million Bäume gepflanzt wurden. Darüber hinaus wird die Verpflichtung der Gruppe zur jährlichen Reduzierung von Energie- und Wasserverbrauch sowie der Abfallproduktion von EarthCheck, dem führenden Zertifizierungs- und Umweltmanagementprogramm der Reisebranche, genau überwacht.

Society (Gesellschaft): Bereitstellung nachhaltiger Arbeitsplätze für die Mitarbeiter durch Gewährleistung von Vielfalt, Zufriedenheit, Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden sowie durch Investitionen in Weiterbildungsprogramme zur Förderung des langfristigen Wohlbefindens. Eine wichtige Säule ist das Seedlings-Programm der Gruppe, das mehr als 100 Jugendliche durch Berufsberatung, Ausbildung, Mentorenschaft und Stipendienprogramme gefördert hat. Bis heute beschäftigt die Banyan Tree Group weltweit über 8.000 Mitarbeiter, die zusammen mit ihren Familien von diesen Programmen profitieren. 

Governance (Verantwortung): Ein Multi-Stakeholder-Engagement-Ansatz, der Verantwortlichkeit, eine nachhaltige Lieferkette, verantwortungsvollen Tourismus und Unternehmensführung gewährleistet. So schreibt die Banyan Tree Group beispielsweise einen Verhaltenskodex für Zulieferer vor, der eine Verpflichtung zu maximaler Transparenz in der Geschäftstätigkeit vorsieht, wobei der Schwerpunkt auf Lebensmitteln liegt und bis 2025 zu 100 Prozent erfüllt sein soll.

"Wir haben immer daran geglaubt, dass der Tourismus eine starke Kraft sein kann, um positive Veränderungen voranzutreiben. Die COVID-19 hat uns den Anstoß gegeben, innezuhalten und die Gelegenheit, unser Ethos "Embracing the Environment, Empowering People" im Kontext der heutigen Bedürfnisse zu bekräftigen. Es ist die Mission unserer Generation, gemeinsam mit unseren Partnern und Gästen eine bessere Zukunft zu schaffen und neu zu definieren, wie unverzichtbares, zielgerichtetes und verantwortungsbewusstes Reisen in dieser neuen Ära aussieht", so Ho Ren Yung, SVP Brand HQ.

"Dieses erweiterte Multimarken-Ökosystem stärkt unsere Position im Lifestyle-Spektrum in Asien, während wir gleichzeitig unser Angebot diversifizieren, um die sich entwickelnden Bedürfnisse der vielfältigen, wohlhabenden Reisenden auf der ganzen Welt zu erfüllen", sagte Eddy See, Präsident der Banyan Tree Group. Als unabhängiges, missionsorientiertes Unternehmen mit unserer Kern-DNA in Wohlbefinden und Nachhaltigkeit definieren wir, wie gutes Wachstum" aussieht. Wir sind bestrebt, ein Vorbild und führend in unserem Bereich zu sein und unsere Gäste und Mitarbeiter in allen Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, zu einem besseren Leben zu inspirieren."

In diesem Jahr hat die Banyan Tree Group bisher 20 Hotelmanagementverträge weltweit unterzeichnet, darunter in Benin, Mexiko, Griechenland, Saudi-Arabien, Korea, Thailand, China und Vietnam. Vier Garrya- und zwei Homms-Hotels wurden in Asien unterzeichnet, weitere sind in Planung. Für das Jahr 2022 plant die Gruppe insgesamt 19 Eröffnungen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Berliner Hotelmarke Big Mama Hotels, die derzeit zwei Herbergen betreibt, will weiter wachsen. Unter Einbeziehung der Mitarbeiter und Gäste wurde dafür jetzt ein neuer Markenauftritt entwickelt. Einblicke in den Prozess der Markenfindung.

 

Die Restaurantkette Peter Pane hat eine Neuheit parat: Indem die Gäste einen auf der Speisekarte befindlichen QR-Code mit ihrem Smartphone scannen, können sie sich ausgewählte Speisen als Augmented-Reality-Objekte direkt auf ihren Esstisch zaubern.

Worauf kommt es an, wenn sich ein Reisebüro oder ein Gaststättenbetreiber für die Kooperation mit einem Influencer entscheidet? Wo liegen die Chancen und wo mögliche Risiken? Die Online-Marketing-Agentur SEO-Küche gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Ab 1. Mai gibt es für Passagiere bei Condor Kaffee, Tee und heiße Schokolade von Starbucks. Damit erneuert der Ferienflieger nicht nur sein Heißgetränkesortiment, sondern erweitert es auch um eine Auswahl weiterer Starbucks-Produkte.

Die Menschen wollen wieder reisen – das weiß auch die Tourismusbranche und erhöhte im ersten Quartal 2022 ihre Werbeaufwendung deutlich. Besonders stark stiegen die Budget bei den Hotels und Gaststätten.

Die Hoteliers der Best Western Hotels & Resorts sind „Gastgeber aus Leidenschaft – Vielfältig. Herzlich. Persönlich“. Unter diesem Leitspruch hat die BWH Hotel Group Central Europe für ihre Markenfamilie eine Marketing-Kampagne gestartet.

Mit einem ungewöhnlichen Kurzfilm startet H&M die eigene Frühjahrs- und Sommerkampagne. Als Kulisse dient das fiktive Hôtel Hennes. An der Rezeption hilft Model Gigi Hadid beim Einchecken.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus baut ihr Engagement zur Positionierung Deutschlands als nachhaltiges Reiseziel im internationalen Wettbewerb mit der Kampagne ‚Embrace German Nature‘ weiter aus.

55.000 Mitarbeiter aus 118 Nationen - McDonald’s versteht sich als Unternehmen, das Vielfalt lebt und sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist. Ein neuer TV-Spot soll diese Werte zeigen und zu mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft aufrufen.

Für die Bewerbung seiner Frühlings-Aktion „Frühlingserwachen“ geht der Burger-Brater Hans im Glück neue Wege. Ein aufwendig produziertes Video entführt Zuschauer in eine märchenhafte Phantasiewelt. Der Spot läuft im Internet, in Kinos und bei Tageskarte.