Bielefeld existiert - das Ergebnis eines kuriosen Wettbewerbs

| Marketing Marketing

Von Florentine Dame, dpa

Und es gibt sie doch! Anders als Witzbolde und Anhänger der populären Bielefeld-Verschwörung die Welt glauben lassen wollten, ist Bielefeld eine reale Stadt, mit echten Menschen, echten Gebäuden - und einer cleveren Stadt-Marketing-Abteilung.

Davon kündet seit Dienstag ein Gedenkstein mitten in der Altstadt der ostwestfälischen Großstadt. Enthüllt vom Bürgermeister persönlich soll er an das Ende der Bielefeld-Verschwörung erinnern, die vor 25 Jahren in die Welt gesetzt wurde. Es ist der Schlusspunkt einer augenzwinkernden Aktion, mit der die Stadtmarketing-Strategen weit über die Region hinaus für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

In einem kuriosen Wettbewerb um eine Million Euro forderten sie vor rund vier Wochen die Welt heraus, Bielefelds Nicht-Existenz zu beweisen - oder andernfalls endlich Ruhe zu geben mit dem schon fast zum Allgemeingut gewordenen Gewitzel, Bielefeld gebe es doch gar nicht. 2000 Beweisversuche wurden seither geprüft, bevor die Stadt sich einmal mehr sicher zeigte: Wir existieren. «Wir verabschieden uns von der Mär, dass es uns nicht gibt», verkündete Oberbürgermeister Pit Clausen am Dienstag.

Vor 25 Jahren hatte ein Informatikstudent im Internet einen satirisch gemeinten Text über Bielefelds vermeintliche Nicht-Existenz veröffentlicht. Der Text führte fortan ein Eigenleben. Der Joke «Bielefeld gibt's doch gar nicht» hatte sich schnell zum Dauerbrenner entwickelt, den Bielefelder immer wieder zu hören bekamen, wenn die Sprache auf ihre Heimatstadt kam. Selbst Kanzlerin Angela Merkel hatte vor Jahren die Lacher auf ihrer Seite, als sie von Bielefeld erzählte und spontan den offiziellen Redetext ergänzte um: «...so es denn existiert». Mit solchen Gags auf Kosten der Stadt wollte die Stadt ein für alle Mal Schluss machen und holte zum Gegenschlag aus.

Die witzige Idee verbreitete sich rasant: Medien von «The New York Times» über die BBC und «The Guardian» berichteten, die #Bielefeldmillion war zeitweise Trendthema in Twitter-Deutschland. Nicht minder groß war die Resonanz auf den Aufruf: 2000 Einsendungen, allein 350 aus dem Ausland, gingen ein. Ortsansässige Unternehmen sprangen auf den Zug auf und erhöhten den Einsatz, etwa um eine Million Puddingpäckchen oder eine Million Kondome. Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hätte sogar einen Platz im Kader vergeben, wenn ein Beweis überzeugt hätte.

Doch die Überraschung blieb aus. Natürlich konnte niemand die Verschwörung beweisen, teilten die Kampagnenmacher am Dienstag mit - auch wenn die Teilnehmer viel kreatives Talent gezeigt hätten, wie Jens Franzke von Bielefeld Marketing berichtete. Seitenlange mathematische und quantenphysikalische Abhandlungen ließen Bielefeld scheinbar verschwinden. Doch mit Hilfe der geballten Wissenschaftler-Kraft am Unistandort Bielefeld sei es gelungen, auch diese als Fakes zu entlarven.

Das Bundesamt für Kartographie tilgte die Stadt in einem getwitterten Kartenausschnitt, andere Teilnehmer versuchten es mit Kinderbildern, Gedichten und Videos. «Wir waren selbst völlig überrascht, welche Kreise das gezogen hat», sagt Franzke. Ein Student aus einem Dorf hinter Wladiwostok habe beispielsweise einen achtseitigen Comic geschickt.

Ob all die gescheiterten Beweisversuche die Verschwörungstheoretiker verstummen lassen werden, bleibt offen. Auch wenn nun die Bielefeldmillion unangetastet bleibe, habe die Aktion Gewinner hervorgebracht, bilanzierte Stadtchef Clausen: «Unsere Antwort auf die Bielefeld-Verschwörung hat nicht nur in ganz Deutschland, sondern rund um die Welt für positive Schlagzeilen gesorgt und viele Sympathien für unsere Stadt geweckt.» (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anklamer Hof zur BW Signature Collection

Das seit Juli neueröffnete Hotel Anklamer Hof in Anklam entscheidet sich für die BW Signature Collection by Best Western und schlüpft somit unter das Dach der BWH Hotel Group Central Europe. Hauptinvestor des Hotelprojekts ist die Industriellenfamilie Viessmann.

Louvre Hotels setzen auf Haustiere

Jetzt, da die Menschen wieder mehr unterwegs sind, muss die Reise kein Grund für eine vorübergehende Trennung vom Vierbeiner sein. Durch die Kampagne „Pets Friendly“ können diese bei der Louvre Hotels Group nun spezielle Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

a&o-Hostels bietet kostenfreie Stornos für Gruppen am Anreisetag

Bis 31. Dezember 2021 können Gruppen bei den a&o-Hostels sämtliche Leistungen kostenlos und noch am Tag ihrer geplanten Anreise stornieren. a&o-CMO Phillip Winter will damit das Gruppengeschäft neu starten und ein „Danke-Signal“ senden.

Quality Reservations zeichnet Strategiemeister im Online-Vertrieb aus

Im August holte Quality Reservations (QR) die traditionell im Rahmen der ITB stattfindende Auszeichnung des Strategiemeisters im Online Vertrieb nach. Der erste Platz ging an die Ghotel Group. Platz 2 belegten die GorgeousSmiling Hotels (gsh) vor dem Hotel im GVZ in Ingolstadt.

It's Finger Lickin' Good: KFC verzichtet wegen Corona auf eigenen Slogan

Kentucky Fried Chicken verzichtet vorübergehend auf den eigenen Slogan "It's Finger Lickin' Good", was auf Deutsch "Zum Fingerlecken gut" bedeutet. Wie das Unternehmen mitteilte, sei es angesichts der Pandemie der wahrscheinlich „unangemessenste Spruch“ des Jahres.

Rheinland-Pfalz mit neuer Standortkampagne

Rheinland-Pfalz hat seinen neuen Markenauftritt für Tourismus, Wein und Außenhandel vorgestellt. Die gemeinsame Dachmarke lautet «Rheinland-Pfalz.Gold», wie Wirtschaftsminister Volker Wissing am Montag in Mainz mitteilte.

Can't touch this: McDonald's wirbt mit MC Hammers Hit für mobiles Bezahlen

Zurzeit sind die Menschen aus gutem Grund besonders sensibel, wenn es darum geht, Dinge zu berühren. Diesen Fakt rückt McDonald's Deutschland ins Zentrum seiner neuen Werbekampagne, um die Möglichkeit des mobilen Bestellens und Bezahlens in seiner App zu bewerben.

a&o Berlin Mitte startet Rooftop-Event

Am 22. August startet a&o mit seinen Rooftop-Events ein neues Live-Format. Auf dem Dach des einstöckigen Gebäudeteils im Innenhof des a&o Berlin Mitte in der Köpenicker Straße spielen ab 18 Uhr die Berliner Cover-Spezialisten der „abaend“ Hits aus den 80ern.

Bayern Tourismus mit neuer Kampagne für mehr Lust auf bayerisches Lebensgefühl

Bayern macht Spaß, trotz Corona und geltender Sicherheitsvorkehrungen: Die Bayern Tourismus Marketing GmbH startet zusammen mit dem DEHOGA Bayern und der Band LaBrassBanda die Kampagne "Bayerische Lebenslust? Ganz sicher!".

Kampagne: Coca-Cola mit Food-Truck-Tour und Gastro-Unterstützung

Seit April 2020 hat Coca-Cola seine Marketingaktivitäten wegen Corona ausgesetzt und unterstützt stattdessen Partner und Kunden in Handel und Gastronomie. Jetzt startet eine neue Werbekampagne. Die Aktivitäten im Gastgewerbe gehen weiter.