Bürgenstock Resort mit eigener Swatch-Uhr

| Marketing Marketing

Die Schweizer Uhrenmarke „Swatch“ widmet dem Bürgenstock Resort eine eigene Uhr und erweitert damit ihre Kollektion der „Swatch Destination Watches.“ Die Uhr soll die Anreise auf den Berg oberhalb des Vierwaldstätter Sees darstellen.

Die Uhr namens „B-VIEWTIFUL“ steht damit, neben weiteren Zeitmessern, die die schönsten Reiseziele der Welt präsentieren sollen. Die Uhr wird in exklusiver Auflage produziert und ist nur im Swatch Store Bürgenstock oder zum Abschluss einer Schweizer Reise am Zürich Flughafen Landside zu erwerben.

Die Idee zur Destination-Watch sei im regen Austausch mit dem Partner Swatch Group zustande gekommen. "Ich freue mich mit der neuen Uhr unseren Gästen von nah und fern nun das perfekte Souvenir anbieten zu können", sagte Direktor Robert P.  Herr dem Magazin HTR.ch.

Die Swatch Group und das Bürgenstock Resort Lake Lucerne arbeiten seit der Eröffnung der Häuser eng zusammen. Die Swatch Group ist im gesamten Resort mit ihren 18 Uhrenmarken vertreten. Das Angebot verteilt sich auf fünf Uhren- und Schmuckfachgeschäfte mit einer Gesamtfläche von 670 Quadratmetern. Zudem sind 37 Vitrinen, die Exponate der Gruppe präsentieren, an bester Lage im Resort zu finden.

Die Swatch Group stellt dem Bürgenstock Resort ausserdem Kunstwerke zur Verfügung, die in der Künstlerresidenz im Swatch Art Peace Hotel in Schanghai von internationalen Künstlern kreiert wurden und je nach Eignung sowohl in den Innen- als auch in den Außenbereichen eingesetzt werden können.

 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Abstand halten: McDonald’s und Coca-Cola ändern ihre Logos

Das sogenannte "Social Distancing" ist derzeit überall Thema. Auch große Marken machen mit und wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sowohl McDonald’s als auch Coca-Cola setzen dabei auf den Einsatz ihrer Logos. 

Schweizer Hotel bietet Corona-Tests im Quarantäne-Paket

Manche Hotels haben in der Corona-Krise ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Quarantäne-Pakete für Gäste. So zum Beispiel das Aparthotel Le Bijou in der Schweiz, das sich nun mit seinen Quarantäne-Apartments positionieren möchte.  

Booking Holdings und Expedia Group investieren erneut Milliarden ins Marketing

Die Expedia Group und Booking Holdings investierten im Vorjahr erneut Rekordsummen in ihre Marketingkonzepte. Demnach gaben die beiden rund 11 Milliarden Dollar fürs Marketing aus. Im Jahr zuvor lagen die Ausgaben noch bei 10,6 Milliarden Dollar.

Achat-Hotels mit neuer Markenstrategie, Logo und Claim

Die Achat  Hotels präsentieren einen neuen Markenauftritt. „Echt Gut“, lautet der neue „Claim“. Untermarken wie Plaza, Premium und Comfort werden durch die Sterneklassifizierung ersetzt.

#Lieblingshotel: Premier Inn mit neuer Marketingkampagne und Kampfpreisen

​​​​​​​Premier Inn wird bis Ende 2020 über 20 Hotels in Deutschland betreiben. Jetzt will die Gruppe ihre Markenbekanntheit bei Freizeit- und Geschäftsreisenden mit einer Kampagne erhöhen. Zimmerpreise von 49 Euro sollen ebenfalls gut für die Positionierung sein.

McDonald's verkauft Kerzen mit Burgergeruch

Fans des Fast-Food-Riesen McDonalds können sich jetzt den Duft ihres Lieblingsburgers in die eigenen vier Wände holen. Sie müssen dafür nur ein Streichholz anzünden, denn die Burgerkette verkauft aktuell ein Duftkerzenset, das nach Burger-Zutaten duftet.

Hotel Freigeist Einbeck entscheidet sich für BW Signature Collection

Zum 1. März hat sich das Hotel Freigeist Einbeck der BW Signature Collection by Best Western angeschlossen. Als Teil der Kollektion wird das Designhotel weiterhin unter eigenem Namen operieren und markenunabhängig auftreten. 

Choice Hotels startet europaweite Kampagne

„Escape The Ordinary“ – so lautet der Titel der Multi-Channel-Kampagne, die Choice Hotels Europe startet. Über die Laufzeit von 10 Wochen werden 24 Reiseziele über verschiedene Kanäle vorgestellt. Mehr als 500 Werbeflächen in Berlin, Paris und London werden die Motive in die Öffentlichkeit tragen.

Chamäleon in Amsterdam: nhow Amsterdam RAI schickt Wappentier auf Bootsfahrt

Anlässlich der Eröffnung des nhow Amsterdam RAI bewegt sich ein acht Meter langes Chamäleon durch die Amsterdamer Grachten. Das Chamäleon mit dem Namen „Patch” ist das Wappentier von nhow und fährt bis Samstag an touristischen Highlights vorbei.

Schaltjahr: McDonald's Deutschland verschenkt Werbezeit für den Klimaschutz

McDonald's Deutschland macht im Schaltjahr 2020 am 29. Februar eine Werbepause, um Gutes zu tun: Statt eigene Spots zu schalten, schenkt das Unternehmen den Schalttag "Treedom", einem Social Business, das weltweit Bäume pflanzt.