Entkomme dem Clown: Burger King lässt Kunden aus McDonald’s-Filialen fliehen

| Marketing Marketing

Für Fans von Horrorfilmen hat das Warten bald ein Ende: Der durch die Kanalisation laufende Grusel-Clown kommt diese Woche mit „Es Kapitel 2“ auf die große Leinwand zurück. Burger King macht sich diesen Hype erneut zunutze und hat es mit Augmented-Reality-Technologie geschafft, eine Anzeige im hauseigenen Kinomagazin von McDonald’s zu kapern.

Mittels der hauseigenen App und Augmented-Reality-Technologie verwandelt Burger King ab sofort jedes Konkurrenz-Restaurant in seine ganz eigene Horror-Erfahrung. Gäste, die sich in einer McDonald’s-Filiale befinden, bekommen mit Hilfe von Geotargeting via Facebook und Instagram die Aufforderung, dessen aktuelles Kinomagazin aufzuschlagen. Wer darin den Artikel zum zweiten Teil des Clown-Kinofilms findet, muss nur sein Smartphone zücken, die Burger King-App öffnen und auf die Kachel „Entkomme den Clown“ klicken.
 

Sobald der Artikel gescannt wurde, steigt der berüchtigte rote Luftballon auf. Am Ende der virtuellen Anzeige wartet dann nach erfolgreicher Registrierung der Coupon für einen vergünstigten Whopper. Doch damit nicht genug, denn jetzt heißt es fliehen: Die App berechnet individuell für jeden Gast den Weg zum nächstgelegenen Burger King-Restaurant. Gäste, die es schaffen noch vor Ablauf des Countdowns einzutreffen, erhalten an der Kasse einen Whopper für nur einen Cent.

„Bei Burger King ist jeder Gast willkommen – auch die, die vor lauter Angst einem Clown entfliehen. Mit der Aktion werben wir zum ersten Mal im Kinomagazin unseres Mitbewerbers und lieben ‚Es‘“, so Klaus Schmäing, Director Marketing bei der Burger King Deutschland GmbH.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

TripAdvisor bietet neues Marketing-Produkt für Destinationen 

TripAdvisor bietet Tourismusorganisationen ab sofort eine neue Möglichkeit des Sponsorings. Ziel sei es, die Ansprache von Reisenden auf den Suchseiten für Destinationen deutlich zu optimieren, erklärte das Unternehmen. Das neue Produkt bietet Tourismusunternehmen eine Plattform, auf der sie sich präsentieren und mit Reisenden in Verbindung treten können.

Pilotprojekt mit Facebook: Die Deutsche Hospitality ergänzt Kommunikationskanäle um WhatsApp Business

Pilotkooperation: Der Customer Service der Deutschen Hospitality ist ab sofort auch über WhatsApp Business erreichbar. Das Konzept ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der Deutschen Hospitality mit Facebook und dessen Marketing Partner Facelift.

DZT will alle digitalen Anwendungen und Inhalte im Deutschlandtourismus verknüpfen

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) entwickelt derzeit eine „Open Data-Strategie“, die alle digitalen Anwendungen und Inhalte im Deutschlandtourismus verknüpfen soll. Auf allen Ebenen ist eine offene Datenstruktur geplant, die den Deutschlandwerbern neue Möglichkeiten geben soll.

Knigge für die Kleinen auf der Wartburg

In manchen Sternehotels sind Kinder nur geduldet. Das ist im Romantik Hotel auf der Wartburg ganz anders: Hier sind sie erwünscht. Ein extra auf sie abgestimmtes Programm sorgt dafür, dass Familien vom Baby bis zu den Großeltern voll auf ihre Kosten kommen.

Werberat beanstandet Altbier-Werbung als sexistisch

Der Werberat hat die umstrittene Werbung der Düsseldorfer Altbier-Brauerei «Füchschen» als sexistisch beanstandet und die Brauerei zum Handeln aufgefordert. Nachdem die Plakate bereits ausgetauscht worden waren, habe die Brauerei auch im Internet reagiert

«Mampfiosi»-Kampagne: McDonald's entschuldigt sich

Der Fastfood-Konzern McDonald's hat sich in Österreich für eine Kampagne mit Anspielungen auf die Mafia entschuldigt. Mit dem Spruch «Für echte Mampfiosi» bewirbt das Unternehmen ein Sommermenü nach italienischem Geschmack. In Italien beschwerte sich unter anderem Innenminister Matteo Salvini darüber.

Four Seasons sucht weltweit „Influencer“

Four Seasons Hotels and Resorts hat die erste Envoy by Four Seasons-Kooperation des Jahres angekündigt. Envoy by Four Seasons wurde im November 2018 ins Leben gerufen und ist ein Programm, das das Storytelling mit Influencern neu interpretieren will.

Neuer Markenauftritt von HotellerieSuisse 

„Mit der Tradition, die uns verbindet, gemeinsam in die digitale Zukunft“: Die Agentur Bloom Identity hat den Markenauftritt von HotellerieSuisse überarbeitet. Die neue Wort-Bild-Marke soll den Verband nun als führendes Kompetenzzentrum der Schweizer Beherbergungsbranche positionieren.

Nach Sexismus-Vorwürfen: Brauerei Füchschen legt mit zweitem Plakat-Motiv nach

Nachdem das letzte Plakat-Motiv der Brauerei Füchschen bei vielen nicht so gut ankam, legte die Brauerei nun mit einem weiteren Motiv nach. Dieses Mal sind gleich drei Comic-Füchse zu sehen, zwei davon weiblich im Burlesque-Outfit bzw. im Bikini, daneben ein männlicher Fuchs im Matrosen-Look

DZT-Kampagne „German Summer Cities“

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) zieht für ihre weltweite Kommunikationskampagne „German Summer Cities“ eine positive Zwischenbilanz. Seit dem Rollout Anfang März erreichte die Kampagne mit Lufthansa als Partner bereits mehr als 250 Millionen potenzielle Kunden in 30 Märkten.