Gäste des Hotel Vitznauerhof tauchen im U-Boot in den Vierwaldstättersee

| Marketing Marketing

Im Dezember liegt ein U-Boot in Reichweite des Hotels Vitznauerhof. Mit der P-63, von der Subspirit AG betrieben, erkunden Gäste die Tiefen des Vierwaldstättersees. Mit dreißig Meter pro Minute sinkt das U-Boot, um in knapp 90 Metern Tiefe ein Wrack zu erreichen. Die Expedition in die Tiefe ist ein einmaliges Erlebnis, das man ab sofort für Dezember 2021 buchen kann.

Acht starke Scheinwerfer bringen Licht ins Dunkle des Sees. Aus der Finsternis erscheint das ehemalige Fahrgastschiff Vitzanove, das 1999 im Sturm Lothar direkt vor dem Vitznauerhof gesunken ist – zum Glück ohne Passagiere an Bord. Nebst dem Piloten bietet das U-Boot Platz für drei Gäste, um die Tiefen des Sees zu erkunden.

Die Reise beginnt am Hotelsteg des Vitznauerhof, wo das Begleitboot der P-63 wartet. Schnell ist das U-Boot erreicht. Die P-63 von Subspirit mit ihren 5,5 Metern Länge ist von Grund auf neu saniert und ausgestattet mit modernsten Systemen. Ein Team von erfahrenen Piloten begleitet die Gäste sicher auf dem Abenteuer.

Das U-Boot wurde 1987 in einer österreichischen Werft gebaut und für technische Einsätze in einer Tiefe von bis zu 300 Meter zertifiziert. Je nach mitgeführter Ausrüstung wurden damit beispielsweise Staumauern auf Risse untersucht.

Nun können Privatpersonen oder auch Gruppen an Bord gehen. Die P-63 kann, außer bei Sturmwarnung, bei jedem Wetter starten. Während des Tauchgangs hält der Safety Officer auf dem Oberflächenboot die Stellung und überwacht die Reise in die Tiefe. Vom Steg des Hotels sind es ungefähr 200 Meter auf dem Begleitboot bis zur Einstiegsstelle. Der Umstieg erfordert keine außerordentliche Trittsicherheit, da die Boote direkt aneinander andocken.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Digitalisierung hat Innovationen hervorgebracht, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren und zahlreiche Geschäftsbereiche verändert haben. Das gilt auch für das Marketing, das heutzutage grundlegend anders funktioniert als noch vor den Zeiten der digitalen Medien.

Wachsen, Handeln, Dazugehören. Diese drei Säulen sind der Kern von Sodexos Arbeitgebermarke. Eine neue Kampagne unter dem Motto #WirsindSodexo zeigt das Dienstleistungsangebot und was es bedeutet, für das Unternehmen zu arbeiten.

Am 3. November wird in den USA der "National Sandwich Day" gefeiert. Dies nahm die Sandwich-Kette Subway zum Anlass für ein ungewöhnliches Gewinnspiel. Das Unternehmen verschenkt 10.000 Subs an Flugpassagiere, die auf dem Mittelsitz reisen.

Die BWH Hotel Group hat die Einführung einer neuen Marke im Extended-Stay-Segment der Mittelklasse in Nordamerika angekündigt: "HOME by BWH" heißt die neue Midscale-Marke für Betreiber von Longstay-Hotels in den USA.

McDonald’s Deutschland und Uber Eats schließen eine deutschlandweite Partnerschaft. Ab sofort sind ausgewählte Restaurants bei Uber Eats verfügbar. Dieser Partnerschaft ist eine mehrmonatige Pilotphase mit McDonald’s-Filialen in Berlin und München vorangegangen.

Wir alle leben in unserer Blase und sind stetig mit genau der Wirklichkeit konfrontiert, welche unseren Alltag begleitet. So bleiben uns viele Dinge der Erde oftmals verborgen, bei denen es sich jedoch in jedem Fall lohnen würde, sich genauer mit ihnen zu beschäftigen.

One&Only stellt eine Kollektion exklusiver Düfte vor, die gemeinsam mit dem Parfümhaus Montroi entstanden ist. Vor über zwei Jahren begann die gemeinsame Mission, bei der jeder Duft jeweils für ein One&Only Resort steht.

The Student Hotel, ein hybrides Gastgewerbemodell mit Unterkünften für Studenten, Reisende und Entrepreneure wurde in The Social Hub umbenannt. Dies soll dem Gästeprofil und der Mission des Hotels besser gerecht werden.

Die Radisson Hotel Group hat ihr neues Kundenbindungsprogramm Radisson Rewards, mit dem die Gäste schneller in den Genuss exklusiver Vorteile kommen sollen, vorgestellt. Das neue Treueprogramm der Gruppe wurde vereinfacht. Daneben geht es auch um die Umwelt und Veranstaltungen.

Die GCH Hotel Group und der Deutsche Handballbund (DHB) verlängern ihre seit Anfang 2020 bestehende Kooperation bis Ende 2024. Damit bleibt die GCH Hotel Group für weitere zwei Jahre offizieller Hotel-Partner des DHB.