Neues weltweites Markendach bei Best Western: BWH Hotel Group

| Marketing Marketing

Neue Markenarchitektur bei Best Western Hotels & Resorts: Nach der Akquisition der WorldHotels Collection Anfang 2019 durch Best Western Hotels & Resorts mit Sitz in Phoenix, Arizona, wurde das gemeinsame weltweite Markendach BWH Hotel Group ins Leben gerufen, um dem Zusammenschluss der verschiedenen Markenfamilien gerecht zu werden. Die neue BWH Hotel Group reflektiert dabei in der Firmierung beide bisherigen Firmennamen: BW für Best Western und WH für WorldHotels. Das Logo der neuen BWH Hotel Group integriert zudem den bisherigen Best Western Schrifttyp und das Logozeichen, einen roten Wirbel, von WorldHotels.

Neues weltweites Markendach

Die BWH Hotel Group bildet das Dach für die drei Markenfamilien Best Western Hotels & Resorts, WorldHotels Collection sowie SureStay Hotel Group mit insgesamt 17 Einzelmarken, die alle mit ihrem bisherigen Markennamen bestehen bleiben. Die Gründung der BWH Hotel Group ersetzt folglich auch nicht die Mastermarken Best Western Hotels & Resorts und WorldHotels, alle Buchungsaktivitäten erfolgen weiterhin auf bestwestern.com und worldhotels.com sowie in den jeweiligen Vertriebskanälen (z.B. entsprechende GDS-Kettencodes und Call Center). Die neugeschaffene Markenarchitektur soll damit einerseits die unabhängigen Hauptmarken stärken und gleichzeitig den Zusammenschluss unter einem Dach dokumentieren.

Aus Best Western Hotels Central Europe wird BWH Hotel Group Central Europe

Um dem gewachsenen Markenportfolio auch in den einzelnen Ländern und Regionen gerecht zu werden, wird parallel auch das Eschborner Unternehmen Best Western Hotels Central Europe GmbH, das für Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn verantwortlich zeichnet, im Dezember 2019 in BWH Hotel Group Central Europe GmbH umbenannt.

„Die Akquisition von WorldHotels zu Beginn dieses Jahres ermöglichte es uns, die Größe unseres Markenangebots schlagartig zu erhöhen und zu diversifizieren, indem wir unser Portfolio um gehobene und luxuriöse Hotels in wichtigen globalen Destinationen ergänzten. Mit diesem umfassenden Angebot an Markenoptionen sind wir in der Lage, verschiedenen Reisenden verschiedene Produkte für verschiedene Reiseanlässe anzubieten. Die Schaffung des neuen Markendachs ist ein logischer Schritt, um die Identität der einzelnen Markenfamilien zu bewahren und gleichzeitig eine Klammer für Best Western, WorldHotels und Sure Hotels zu bilden. So können alle unsere Marken unabhängig voneinander effektiv vermarktet werden und profitieren von den Synergien der weltweiten Markenfamilie“, erklären Carmen Dücker und Marcus Smola, beide Geschäftsführer der neuen BWH Hotel Group Central Europe GmbH, Eschborn.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Althoff Collection und Max Grundig Klinik kooperieren für Gesundheitsprogramm

Hotelunternehmer Thomas H. Althoff und Max Grundig, Gründer der gleichnamigen Klinik, starten ein gemeinsames Projekt für die Gesundheit: Mit der Veranstaltungsreihe „Health Days“ im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg und im Althoff Seehotel Überfahrt​​​​​​​ sollen nun die Kompetenzen beider Marken vereint werden.

Täglicher „Hitze-Rabatt“ im August bei den Munich Hotel Partners (MHP)

25 Grad im Schatten – 25 Prozent Rabatt, 30 Grad – 30 Prozent, 35 Grad – 35 Prozent... Die Munich Hotel Partners (MHP) gewähren im August auf ihre Gutscheine so viel Rabatt wie es Hitze hat. Anlass ist die Eröffnung eines Online-Gutschein-Shops.

Das Louis C. Jacob holt den berühmten Beatles-Zebrastreifen auf die Elbchaussee

Am 8. August 1969 schoss Fotograf Iain McMillan ein heute weltbekanntes Foto auf der Abbey Road. Dieses Bild, das die Beatles beim Überqueren eines Zebrastreifens zeigt, ist ebenfalls Cover des elften Studio-Albums der Band. Das Hotel Louis C. Jacob feiert das diesjährige Foto-Jubiläum und holt die Abbey Road direkt an die Elbchaussee.

Salitos startet TV-Kampagne mit Danny Trejo

Mitte August startet Salitos eine außergewöhnliche TV-Kampagne mit Danny Trejo – auch bekannt als „Machete“ oder aus Filmen wie „Con Air“ und „From Dusk Till Dawn“. Im Salitos-Spot schneidet Trejo schneidet seine Ziege selbst. Ein Salt Bae-Verschnitt darf nur noch Nachsalzen (mit Video)

Lebensweisheiten von Jürgen Klopp und Patrick Owomoyela für Warsteiner

Die Warsteiner Brauerei setzt bei der Vermarktung des alkoholfreien Bieres auf Jürgen Klopp: Jetzt komm der Ex-Fußballer Patrick Owomoyela hinzu. In einer Videoserie philosophiern beide gemeinsam für die Brauer aus dem Sauerland.

Beauty-Concierge im Hotel InterContinental Düsseldorf

Um seinen Gästen einen besonderen Service zu bieten, arbeitet das InterContinental Düsseldorf ab sofort mit dem Beauty-Händler Douglas zusammen. Ein Beauty-Concierge-Service offeriert eine individuelle Betreuung durch mehrsprachige Douglas-Mitarbeiterinnen auf der Königsallee.

Hundewelpen-Service im Kimpton Hotel

Das Kimpton Hotel Monaco liefert ab August 2019 nicht nur Speisen und Getränke, sondern auch echte Hundewelpen zum Kuscheln auf die Zimmer. Die Tiere stammen aus einem Tierheim und sollen durch ihren Einsatz im Hotel mehr Abwechslung und menschliche Nähe bekommen.

TripAdvisor bietet neues Marketing-Produkt für Destinationen 

TripAdvisor bietet Tourismusorganisationen ab sofort eine neue Möglichkeit des Sponsorings. Ziel sei es, die Ansprache von Reisenden auf den Suchseiten für Destinationen deutlich zu optimieren, erklärte das Unternehmen. Das neue Produkt bietet Tourismusunternehmen eine Plattform, auf der sie sich präsentieren und mit Reisenden in Verbindung treten können.

Pilotprojekt mit Facebook: Die Deutsche Hospitality ergänzt Kommunikationskanäle um WhatsApp Business

Pilotkooperation: Der Customer Service der Deutschen Hospitality ist ab sofort auch über WhatsApp Business erreichbar. Das Konzept ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der Deutschen Hospitality mit Facebook und dessen Marketing Partner Facelift.

DZT will alle digitalen Anwendungen und Inhalte im Deutschlandtourismus verknüpfen

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) entwickelt derzeit eine „Open Data-Strategie“, die alle digitalen Anwendungen und Inhalte im Deutschlandtourismus verknüpfen soll. Auf allen Ebenen ist eine offene Datenstruktur geplant, die den Deutschlandwerbern neue Möglichkeiten geben soll.