Six Senses startet eigene App

| Marketing Marketing

Six Senses bringt eine neue Reise-App auf den Markt, die Gäste mit den Resorts auf der ganzen Welt verbindet. Durch die App können Gäste unter anderem ihre Reservierungen verwalten, Transfers buchen und die neuesten Angebote entdecken. Zudem können auch Präferenzen oder Lebensmittelunverträglichkeiten angegeben werden. Im Resort angekommen, lassen sich Aktivitäten oder Restaurantbesuche arrangieren.

Alle Funktionen der Six Senses App im Überblick: 

  • Six Senses Hotels Resorts Spas auf der ganzen Welt entdecken
  • Verwaltung von Buchungen und Informationen zu den jeweiligen Destinationen
  • Transfers buchen und die Reise entweder vor oder während des Aufenthalts individuell gestalten
  • Direkter Kontakt zum Team vor und während des Aufenthalts
  • Tischreservierungen und Room Service per App steuern
  • Wellness-Behandlungen und Programme einsehen und buchen
  • Annehmlichkeiten wie Buggy-Service, Weckruf oder Zimmerservice
  • Zudem lassen sich lokale Nachhaltigkeits- und Gemeindeprojekte entdecken 

„Obwohl wir in Zeiten leben, in denen die Menschen schnell neue Technologien annehmen und kontaktlose Dienste immer wichtiger werden, stehen unsere Gäste und Gastgeber weiterhin im Mittelpunkt unseres Handelns. Sie leben unsere Werte für die unsere Marke steht und schaffen gleichzeitig die Magie hinter jedem bedeutungsvollen Gästeerlebnis “, sagt Bryan Gabriel, Chief Commercial Officer von Six Senses. „Aus diesem Grund bietet die App neben der Planung und Buchung von Übernachtung, Services und Annehmlichkeiten auch wertvolle Informationen über die Vorlieben und Interessen unserer Gäste. Dies hilft unseren Teams dabei dem Gast einen wunderschönen Aufenthalt entsprechend seiner Vorstellungen zu gestalten.“

In den kommenden Monaten wird die App auch in weiteren Sprachen verfügbar sein und neue Resorts mit aufnehmen, die in 2021 eröffnet werden. Die Six Senses App kann sowohl im Apple Store als auch im Google Play Store heruntergeladen werden. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Germany Travel Mart (GTM) kommt 2022 nach Oberammergau

Zwei Wochen vor der Premiere der weltberühmten Passionsspiele, soll das 48. Tourismus-Branchentreffen «Germany Travel Mart» (GTM) 2022 in dem oberbayerischen Ort stattfinden. Erstmals kommt der GTM damit in eine ländliche Region.

Auf dem Sprung zur OTA? Tripadvisor öffnet Plus-Programm für Hotels / fragwürdige AGB

Tripadvisor hat seine Plus-Plattform für Hotels geöffnet und ermöglicht ihnen damit die Teilnahme an seinem Mitgliederprogramm. Während teilnehmende Hotels ein spezielles Abzeichen auf der Website sowie eine erhöhte Sichtbarkeit erhalten sollen, sorgen AGB-Anpassungen für Diskussionen.

a&o bietet Langzeitwohnen für Studenten

Ein Thema, das vielen Studenten Kopfzerbrechen bereitet, ist die Wohnungssuche. Die Berliner Hostelkette a&o will mit Langzeit-Aufenthalten ab 375 Euro Lösungen anbieten. Das neue Angebot sei „kein Pausenfüller“, sondern langfristig angelegt.

Arbeiten "All-Inclusive” mit Club Med

Club Med erweitert kurzzeitig sein Angebot um ein neues Programm: Mit dem „Club Med Monat” bietet der Reiseanbieter Gästen die Möglichkeit des All-Inclusive Arbeitens: "zwei Wochen buchen, einen Monat genießen", so das Unternehmen.

Kostenfreies Listing bei Google? - Was hinter dem neuen Angebot der Suchmaschine für Hotels steckt

Google öffnet sein Reise-Portal stärker für kostenlose Einträge von Hotels und Reiseveranstaltern. Das Angebot bleibt aber mit den Google-Hotel-Ads verknüpft. Für Gastgeber können indirekte Kosten entstehen. Alle Infos zu dem neuen Tool.

Best Western mit digitalem Reisekatalog

Die BWH Hotel Group Central Europe stellt ihre neuen Reisewelten 2021 vor – in diesem Jahr rein digital als Online-Katalog. Damit rüsten sich die Best Western Hotels & Resorts für den Restart des Tourismus und die Zeit, in der Reisen wieder möglich sein werden.

Romantik digitalisiert Hotelführer und Magazine: Inspirationen rund um Reise und Kulinarik 

In Corona-Zeiten bringt die Hotelmarke ihren Hotel-Guide jetzt erstmals in einer digitalen Version auf den Markt und spielt zusätzlich das Lifestyle-Magazin „Romantiker“ in verschiedenen Online-Formaten aus. Besonders treue Fans können trotzdem gedruckte Exemplare erhalten.

Google mit kostenfreien Angeboten für Hotels und Reiseveranstalter

Google plant, sein Reise-Portal stärker für kostenlose Einträge von Hotels und Reiseveranstaltern zu öffnen. Das werde der Internetkonzern am Dienstag auf der Reisemesse ITB ankündigen, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Maritim mit neuem Bonusprogramm „MyMaritim“

Maritim vereinfacht das eigene Bonusprogramm: Mit jeder Online-Buchung über die Maritim Website werden mit „MyMaritim“ Punkte gesammelt, bei der kostenfreien Anmeldung gibt es zudem 1.000 Willkommenspunkte. 

Nach Bach und Goethe: Playmobil-Schiller wirbt für Thüringen

Eine weitere berühmte Persönlichkeit schwingt in Miniaturformat die Werbetrommel für Thüringen. Neben den Nachbildungen von Bach und Goethe kann seit Dienstag eine kleine Plastikfigur Friedrich Schillers des Spielzeugherstellers Playmobil erworben werden.