Bernold Schroeder bleibt Kempinski-Chef

| Personalien Personalien

Der Aufsichtsrat hat die vorzeitige Verlängerung des Mandats von Bernold Schroeder als Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG  beschlossen und ihn in seiner Funktion als Chief Executive Officer der Kempinski-Gruppe bestätigt. Schroeder leitet den Konzern seit Dezember 2020, als er in seine aktuellen Positionen berufen wurde.

Seine Exzellenz Abdulla H. Saif, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Kempinski AG, kommentiert die Entscheidung wie folgt: „Bernold Schroeder hat seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt, indem er unser Unternehmen erfolgreich durch eine weltweite Pandemie geführt und auf einen Kurs geleitet hat, der nachhaltiges, langfristiges Wachstum und Rentabilität ermöglicht, während der internationale Reiseverkehr wieder anläuft."

"Bernold hat sich ganz den besonderen, sorgfältig gestalteten Gästeerlebnissen verschrieben und ist der Tradition und den Werten unseres Unternehmens fest verbunden. Wir sind davon überzeugt, dass er das Unternehmen mit Erfolg weiter voranbringen wird. Dabei wird er von seinen engen Beziehungen mit Hoteleigentümern sowie von seiner bewiesenen Fähigkeit profitieren, Wertsteigerungen für Hoteleigentümer und für Aktionäre zu erzielen. Der Aufsichtsrat ist erfreut, dass er sich bereit erklärt hat, Europas traditionsreichste unabhängige Luxushotelgruppe in die Zukunft zu führen, und unterstützt seine strategische Agenda voll und ganz.“

Bernold Schroeder trat 2017 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Chief Operating Officer Europe bei Kempinski ein. Zuvor war er in leitenden Positionen in wichtigen Wachstumsmärkten bei Pan Pacific Hotels (Singapur), Jin Jiang International (Shanghai) sowie bei Banyan Tree Hotels & Resort tätig. 

Bernold Schroeder kommentiert seine Ernennung wie folgt: „Ich freue mich, weiterhin mit unseren renommierten Eigentümern und dem hervorragenden Kempinski-Team zusammenzuarbeiten, um nachhaltige Wachstumschancen zu nutzen. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und unseren Mitarbeitern möchte ich das Markenversprechen von Kempinski gegenüber Gästen, Eigentümern und Aktionären auf sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Weise weiter einlösen. Trotz der derzeit schwierigen Zeiten für unsere Branche werden wir unsere Pläne mit Optimismus verfolgen und uns auf die Umsetzung unserer Strategie in einem insgesamt starken und robusten Sektor konzentrieren.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Caroline Receveur, bisher Direktorin DoubleTree by Hilton, wird das neue Maritim Hotel Amsterdam eröffnen und leiten. Die gebürtige Niederländerin startet am 1. September dieses Jahres.

Die McDonald's Corporation hat den Rücktritt von Sheila A. Penrose aus dem Board of Directors bekanntgegeben. Neu dabei sind Marriott-Chef Tony Capuano, Jennifer Taubert von Johnson & Johnson sowie Amy Weaver von Salesforce.

Der neue Resident Manager des Meliá Frankfurt City heißt Albert Mayr. Er blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung in diversen Führungspositionen zurück und hat mit einigen der bekanntesten Hotelmarken in Europa zusammengearbeitet.

Zwei-Sterne-Koch Christian Eckhardt und die RD Gastro trennen sich voneinander. Nach fünf Jahren werde Christian Eckhardt zum 1. September 2022 das PURS im gegenseitigen Einvernehmen verlassen, so das Unternehmen. Der Nachfolger steht schon fest: Sous Chef Yannick Noack wird neuer Küchenchef.

Die große Arbeiterlosigkeit macht sich in so gut wie allen Branchen bemerkbar. Doch was steckt eigentlich hinter dem Wort „Arbeiterlosigkeit“? StepStone hat sich auf den Weg gemacht, um sich mit Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen, auch aus dem Gastgewerbe, auszutauschen.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe hat die Ernennung von Dominik Trimborn zum Director - Global Sales Partners, Europa, Großbritannien und Russland mit Wirkung zum 1. August 2022 bekanntgegeben.

Novum Hospitality sucht mit ihrem neuen Jobformat reisebegeisterte #jetsettler, die nicht an einen festen Arbeitsort gebunden sein wollen. Der Job ermöglicht zwei verschiedene Arbeitssituationen zusammen zu bringen: Mobile Office & Front Office.

Brasserie-Atmosphäre gepaart mit modernem Art déco Stil – so präsentiert sich das Roca im Waldorf Astoria Berlin. Jetzt gibt es neue Mitarbeiter in Restaurant und Küche.

Julien Tan heißt der neue Küchenchef der Münchener Brasserie Colette Tim Raue im belebten Glockenbachviertel. Der gebürtige Franzose bringt mit seinen 34 Jahren bereits 18 Jahre Erfahrung in der Münchener Gastronomie mit.

Ab dem 1. September wird Annika Bestehorn neue Director of Finance Europe der Dormero Gruppe. Sie übernimmt den Posten von Stephan Arnhold, welcher am 1. Januar zum Vorstand gewählt worden ist und bislang die Position kommissarisch bekleidet hat.