Doris Bernard neue CFO der Welcome Hotels

| Personalien Personalien

Das Managementteam der Welcome Hotels hat Verstärkung bekommen. Doris Bernard ist seit Ende 2023 neu im Amt des Chief Financial Officer (CFO) und wurde in die Geschäftsführung des in Frankfurt am Main ansässigen Hotelunternehmens berufen.

Ihre berufliche Laufbahn begann Bernard mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau mit anschließenden Weiterbildungen zum Betriebswirt und internationalem Abschluss zum Chartered Global Management Accountant (UK), (CGMA). Im Anschluss an ihre ersten Berufsjahre in operativen Abteilungen der Hotellerie war die gebürtige Rheinländerin im Bereich Finanzen verschiedener Hotels in Deutschland tätig, gefolgt von Führungspositionen in Finanzbereichen der internationalen Luxushotellerie.

Vor ihrem Eintritt in die Führungsspitze der Welcome Hotels zeichnete sie acht Jahre lang bei den Kempinski Hotels für die globale Finanzstruktur der Kempinski-Gruppe mit Sitz in Genf verantwortlich, zuletzt als Vice President Corporate Finance. Zuvor war Doris Bernard als Group Financial Controller bei den Rocco Forte Hotels in London für 13 Hotels in Europa, Russland und im Nahen Osten zuständig. Darüber hinaus zählen die britischen Unternehmen Ascott Group und Cliveden Group sowie das The Savoy Hotel in London und das Conrad London zu den Stationen ihres Karriereweges.

„Doris Bernard ist eine ausgewiesene Expertin ihres Faches. Mit ihrer langjährigen Branchenerfahrung und ihrer ausgeprägten Expertise im Bereich Finanzen ist sie die ideale Besetzung für die Position des Chief Financial Officer der Welcome Hotels. Wir heißen Doris Bernard in unserem Team herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, kommentiert Karl Schattmaier, Chief Executive Officer der Welcome Hotels, den personellen Neuzugang.

In ihrer neuen Funktion als Chief Financial Officer ist Doris Bernard für die Entwicklung und Umsetzung der finanziellen Strategie der Welcome Hotels verantwortlich. Auf B- und C-Destinationen in Deutschland fokussiert umfasst das Welcome-Portfolio Leisure- und Business Hotels der Drei- und Vier-Sterne Superior Kategorie. 1998 von der Warsteiner Brauerei – Haus Cramer gegründet und 2016 von dem britischen Unternehmer Guy Hands übernommen, zählt das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main aktuell 13 Hotels mit rund 1.900 Zimmern an 12 Standorten mit 900 Mitarbeitenden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Für seinen Standort im linksrheinischen Stadtteil Oberkassel holt das Düsseldorfer Unternehmen einen Mann mit Erfahrung im Luxussegment. Vor seinem Wechsel zur Lindner Hotel Group führte Marco Azevedo als General Manager das COSMO Hotel Berlin Mitte.

Jan Winterhoff hat zum 15. Mai die Leitung der Hotemarke Urban Loft unter dem Dach der Althoff Hotels übernommen. Damit verantwortet er die operative Führung sowie, gemeinsam mit Thomas Lanfer, dem Head of Development der Althoff Gruppe, die Expansion der Marke, die knapp 400 Zimmer an den Standorten in Köln und Berlin betreibt.

Scandic Hotels begrüßt ein neues Gesicht in der Führungsriege: Seit dem 1. Mai ist Petra Emmerlich als Commercial Director Europe Teil des Management-Teams für Deutschland und Polen.

Sandro Larese hat zu Frühlingsbeginn 2024 als neuer General Manager die Geschicke des Zeitgeist Vienna im Sonnwendviertel übernommen. Der Fokus des Hotels liegt auf Umweltfreundlichkeit, Barrierefreiheit, Bio und Regionalität. 

Mit der Eröffnung des Hotels Château Royal hat die deutsche Hauptstadt im September 2022 einen neuen Ort für kunstbegeisterte Reisende gewonnen. Das Restaurant im Erdgeschoss des historischen Gebäudes führt ab sofort Küchenchef Philipp Walther.

Michael Demmerle, seit 2023 Hoteldirektor des Seehotel Schloss Klink an der Müritz, ist nun auch Gastgeber und Cluster Hotel Manager für das Seehotel Fleesensee. Die Möglichkeit, „zwei Hotels unter einem Dach“ zu führen, sei für ihn eine willkommene neue Herausforderung.

Er war Sous-Chef im Sternerestaurant Pauly Saal, später Sous-Chef im Le Petit Royal sowie zuletzt Senior Sous-Chef im Michelberger Hotel. Nun übernimmt Hugo Thiébaut als Küchenchef das Berliner Vox Restaurant.

Steffen Hilscher leitet als neuer Hoteldirektor das Achat Hotel Wetzlar. Der ausgebildete Restaurantmeister aus den Reihen des Kempinski Hotel Taschenbergpalais Dresden bringt sowohl Erfahrungen aus dem F&B-Bereich als auch aus der Logis mit.

Holger Flory leitet ab sofort das Maison Messmer Baden-Baden, ein Haus der Hommage Luxury Hotels Collection. Bis zu seinem Wechsel hat Flory drei Jahre die Leitung des Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart verantwortet. In Baden-Baden ist Holger Flory kein Unbekannter, denn er hat das Roomers Baden-Baden ab der Pre-Opening Phase geführt.

Lisa Brückler unterstützt ab sofort als Marketing Managerin die Sales- und Marketingabteilung der Platzl Hotels München. Im Team unter der Leitung von Anita Drommer kommt der 31-Jährigen auch die Aufgabe der Mitarbeiterführung zu.