Kempinski Hotels ernennt Christophe Piffaretti zum Chief Development Officer

| Personalien Personalien

Kempinski Hotels S.A. hat Christophe Piffaretti zum Chief Development Officer und Mitglied des Vorstands ernannt. In dieser Funktion zeichnet er sowohl für den Ausbau des Kempinski-Portfolios verantwortlich, indem er sich auf das Wachstum des Unternehmens in aktuellen sowie neuen Märkten konzentriert, als auch für die Strategieentwicklung im Bereich Real Estate. Darüber hinaus ist er für den Bereich Technik & Design in der Voreröffnungsphase von Neu- und Umbauprojekten zuständig.

Christophe Piffaretti bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung im Development von Luxushotels und Immobilien mit in seine neue Aufgabe. Zuletzt war er als Leiter von zwei Immobilien-fonds im Credit Suisse Asset Management tätig, wo er für die Strategie, Entwicklung, den Betrieb und die Performance eines Portfolios von über 150 Immobilien in der Schweiz mit einem Totalwert von 3.9 Milliarden Schweizer Franken, darunter mehrere Hotels, Seniorenresidenzen, Campus- und Wohnimmobilien, verantwortlich war. Frühere leitende Positionen im Development bekleidete er in Unternehmen wie Fairmont Raffles Hotels International, Residencium und La Perla International Living.

Von 1998 bis 2007 arbeitete Christophe Piffaretti bereits für Kempinski Hotels, zunächst als Vice President Development, bevor er zum Senior Vice President Development befördert wurde und das Portfolio des Unternehmens erfolgreich erweiterte. Von 2005 an entwickelte und launchte er als Managing Director der Kempinski Residences S.A. die Residenzensparte der Luxushotelgruppe.

C. Piffaretti ist Alumni der Lausanne Hotel School (Schweiz) und hat einen BSc in Economics an der Fakultät für Business und Wirtschaft an der Universität in Lausanne abgelegt. Zudem hat er einen Executive MBA der Reims Business School (Frankreich) sowie ein Certificate of Advanced Studies in Real Estate Finance der Universität Bern (Schweiz) und Rochester (USA).


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Frank Rücker neuer General Manager im Hotel Berlin, Berlin

Frank Rücker übernimmt als General Manager die Leitung des Hotel Berlin, Berlin. Der 49-Jährige leitete zuletzt das Radisson Blu Hotel Bremen, welches ebenso wie Hotel Berlin, Berlin zur Pandox-Gruppe gehört. Der gebürtige Brandenburger löst Jan-Patrick Krüger ab.

Marten van der Mei leitet Hotelgeschäft der WMF Group

Mit Wirkung zum 16. Mai übernimmt Marten van der Mei (50) die Führung des Hotelgeschäftes bei WMF und damit die Aufgabe des Geschäftsführers der proHeq GmbH. Van der Mei ist bereits seit 2015 Teil der WMF Group, bislang im Bereich Kaffeemaschinen.

Meininger-Hotels ernennen neuen CEO und CFO

Die Meininger-Hotels haben Ajit Menon zum Interim-Chief-Executive-Officer bekannt zu geben. Menon folgt auf Hannes Spanring, der Ende April das Unternehmen verlassen hat. Neu ist außerdem Andrew Scott als Chief Financial Officer.

Timo Grünert jetzt neuer CEO der Oetker Collection

Timo Grünert hat am 1. Mai 2020 die Unternehmensführung der Oetker Collection übernommen. Grünert, zuvor Finanzchef der Hotelmarke,  folgt als CEO auf Frank Marrenbach, der zur Althoff-Hotelgruppe gewechselt ist.

Richtungsstreit: HolidayCheck-Chef verlässt überraschend Unternehmen

Der Vorstandsvorsitzende der HolidayCheck Group AG, Georg Hesse, hat sich mit dem Aufsichtsrat aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung der Gesellschaft darauf geeinigt, diese vorzeitig zu verlassen.

Michael Stenner übernimmt Leitung des Travel Charme Strandhotel Bansin

Michael Stenner führt seit dem 1. April 2020 das Strandhotel Bansin auf Usedom. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel gehört zu den Travel Charme Hotels & Resorts und legt einen besonderen Fokus auf Mehr-Generationen-Urlaube.

André Witschi neuer Chef des Aufsichtsrates der Steigenberger Hotels AG

Steigenbergers ehemaliger CEO kehrt als Aufsichtsratschef zurück. André Witschi übernimmt das Kontrollgremium von Ralf Corsten. Als früherer Deutschland-Boss von Accor ist Witschi heute Präsident des Stiftungsrates der Ecole hôtelière de Lausanne und Aufsichtsrat bei Romantik. Witschi verfügt über gute Kontakte nach China.

Dion Maes neuer General Manager im 25hours Hotel Terminus Nord

Das erste 25hours Hotel im nicht-deutschsprachigen Ausland wird seit dem 10. April von Dion Maes geleitet. Der gebürtige Niederländer führte zuvor als General Manager vier Jahre lang in Brüssel ein Holiday Inn.

Anna Heuer neue Geschäftsführerin der HSMA

Zu Beginn des Jahres wurde das Team in der Geschäftsstelle durch Lena Zahradnik erweitert, die den Mitgliederservice des Verbands verantwortet. Ab sofort ergänzt Anna Heuer ebenfalls das Team in der Geschäftsstelle der Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland.

Robert Hauptvogel wird neuer Küchenchef des Sternerestaurants Juwel in Kirschau

Das Hotel bei Schumann ernennt mit Robert Hauptvogel eine neue kulinarische Leitung in den vier hauseigenen Restaurants Juwel, Weberstube, Al Forno und Kirschgarten. Er folgt auf Philipp Liebisch, der vor vier Jahren in die Oberlausitz kam und sich nun neuen Aufgaben stellen will.