Marriott: Reiner Sachau geht in Rente

| Personalien Personalien

Reiner, Sachau Chief Operating Officer für die Premium- und Select-Service-Marken von Marriott in Europa, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Sachau kann auf eine beeindruckende Karriere bei Marriott International zurückblicken. Nach erfolgreichen 38 Jahren gibt das Unternehmen nun bekannt, dass der Chief Operating Officer für die Premium- und Select-Service-Marken in Europa zum 31. Dezember 2020 in den Ruhestand treten wird. Seine derzeitige Position bekleidet der gebürtige Norddeutsche seit der Übernahme von Starwood Hotels & Resorts 2016 und zeichnet für über 170 Hotels in 26 Ländern verantwortlich.

„Reiner blickt auf eine unglaubliche Karriere bei Marriott zurück, die sich über drei Jahrzehnte und vier Kontinente erstreckt", sagt Liam Brown, Group President, EMEA, Marriott International. „Er hinterlässt ein gewaltiges Vermächtnis, nicht nur in den vielen Hotels, die er betreut hat, sondern auch bei der Entwicklung zahlreicher Karrieren und in den Beziehungen, die er zu vielen unserer Eigentümer aufgebaut hat. Während seiner Zeit im Unternehmen hat Reiner dazu beigetragen, Marriott in vielen Märkten der Welt zu etablieren. Er war maßgeblich an unserem Wachstum in Europa beteiligt und begleitete uns bei der Fusion mit Starwood. Seine Geschäftsergebnisse waren durchweg von Erfolg gekrönt, er förderte Effizienz im operativen Bereich und entwickelte außergewöhnliche Talente für das Unternehmen."

Reiner Sachau begann seine Karriere bei Marriott International 1983 als Executive Chef im Vail Marriott Mountain Resort in Colorado – eine Position, die er später auch in Marriott Hotels in Maryland, Toronto, Warschau, Chicago und New York bekleidete. 1992 wurde er Director of Food & Beverage im LaGuardia Marriott in New York, anschließend war er in gleicher Position im Budapest Marriott Hotel tätig. Im Cairo Marriott Hotel war er sowohl als Director F&B als auch als Area Director F&B für den Nahen Osten tätig. 1997 übernahm er die Funktion des Area Director of Operations, Middle East & Africa und wurde 1999 zum Regional Vice President Operations, Continental Europe befördert, eine Funktion, die er später auch für den asiatisch-pazifischen Raum und Australien innehatte. 2004 kehrte Reiner Sachau als Area Vice President für Zentraleuropa nach Europa zurück; 2008 wurde er zum Executive Vice President für Kontinentaleuropa befördert. Ein Jahr später wurde er Chief Operations Officer, Europe mit operativer Führungsverantwortung für den europäischen Kontinent einschließlich aller Marken und der Franchise-Hotels. Nach dem Zusammenschluss mit Starwood Hotels & Resorts, übernahm Sachau 2016 seine derzeitige Rolle als Chief Operating Officer für die Premium und Select-Service-Marken in Europa.

Reiner Sachau unterstützt das Unternehmen weiterhin bis Ende 2020 Seine Führungsqualitäten und seine Erfahrung würden in den kommenden Monaten von entscheidender Bedeutung sein, sagt das Unternehmen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Amano Group: Zeèv Rosenberg wird Projektleiter

Die Amano Group holt sich zum Jahresbeginn 2021 weitere Verstärkung an Bord, um die Expansion der Berliner Hotelgruppe voranzutreiben. Zeèv Rosenberg wird Projektleiter und soll auch für die Optimierung operativer Abläufe verantwortlich zeichnen.

Travel Charme: Kurhaus Binz und Ostseehotel Kühlungsborn mit neuen Direktoren

Die beiden Hoteliers Oliver Gut und Joost Smeulders haben die Direktion von zwei Hotels der Travel Charme Hotels & Resorts übernommen. Oliver Gut leitet künftig das Kurhaus Binz auf Rügen und Joost Smeulders das Ostseehotel Kühlungsborn.

Ärger auf dem Eggli: Gstaad entlässt Spitzenkoch Marcus G. Lindner

Die Bergbahnen Destination Gstaad AG haben sich überraschend von Marcus G. Lindner getrennt. Der Sternekoch hatte erst Mitte Dezember seine Stelle auf dem Gstaader Hausberg Eggli angetreten. Wie der Gault&Millau zitiert habe Lindner seine Aufgabe nicht erfüllt.

Burgerista-CEO Michael Thilo Werner übergibt an Thomas Burscheidt 

Michael Th. Werner, CEO und Geschäftsführer von Burgerista, übergibt im Februar 2021 seine Funktion an den bisherigen Chief Operations and Quality Officer Thomas Burscheidt. Bis Ende 2021 berät Werner das Unternehmen weiter zu strategischen Themen.

Sodexo Deutschland: Andreas Kowalski neuer Country President

Wechsel an der Spitze bei Sodexo Deutschland: Andreas Kowalski ist ab sofort neuer Country President Germany. Der 47-Jährige folgt auf Dieter Gitzen, der das Unternehmen Ende Februar nach 23 Jahren verlässt.

Ulrich Bensel wird Chief Human Resources Officer der Deutschen Hospitality

Ulrich Bensel übernimmt ab sofort die neue Position des Chief Human Resources Officer bei der Deutschen Hospitality. Bensel ist bereits seit 2019 für die Deutsche Hospitality als Vice President Group Human Resources tätig.

Ralf Schibelius neuer Geschäftsführer des Hotels Am Bühl

Zum Beginn des Jahres wurde Ralf Schibelius (43) als Geschäftsführer des Hotels Am Bühl in Eibenstock im Erzgebirge. In dem Familien- und kinderfreundlichen in Sachsen, folgt Schibelius auf Sabine Silbersack, die in den Ruhestand geht.

Oliver Barda verstärkt das F&B Team im Grand Hotel Heiligendamm

Das F&B Team im Grand Hotel Heiligendamm erhält Verstärkung durch Oliver Barda, der bereits Erfahrungen als Executive Chef im Adlon Hotel Kempinski und im Kempinski Grand Hotel des Bains St. Moritz sammelte.

Lisa Edelmann übernimmt Leitung des me and all hotel hannover

Empfang, Reservierung, F&B, Veranstaltungskoordination, HR, Controlling, Direktion – keinen Posten hat Lisa Edelmann in ihrer bisherigen Karriere ausgelassen. Nun übernimmt sie die Leitung des me and all hotel hannover.

Von Accor zu Center Parcs: Franck Gervais wird neuer CEO

Franck Gervais wird neuer Chief Executive Officer der Groupe Pierre et Vacances Center Parcs. Zuletzt war er Europa-Chef bei Accor. Nun tritt Gervais die Nachfolge von Yann Caillère an, der dem Unternehmen weiterhin als Berater erhalten bleibt.