Martin R. Smura neuer Kempinski-CEO

| Personalien Personalien

Martin R. Smura übernimmt am 1. Juli als neuer CEO das Ruder der Kempinski-Gruppe. Der 50-Jährige bringt Erfahrung und Expertise mit, die er in internationalen Spitzenhotels auf fünf Kontinenten gesammelt hat: Zuletzt war er Executive Chairman of the Board der Dorint-Hotelgruppe. Daneben übte er weitere wichtige Vorstandsmandate aus.  

Die hochrangige Personalie war bereits vorab durchgesickert. Die AHGZ berichtete schon Ende Mai 2019 über den neuen Mann an der Kempinski-Spitze und schrieb, dass hochrangige Mitarbeiter von Kempinski bereits über die Personalie informiert seien.

Smura absolvierte sein Studium an der Cornell University in New York und der California State University Hayward in San Francisco, wo er seinen MBA-Abschluss erhielt. Meilensteine in der Laufbahn des neu ernannten CEO waren unter anderem ein Sitz im Aufsichtsrat von Azimut Hotels, der größten Hotelkette Russlands, und der Verwaltungsratsvorsitz in der Adlon Holding. Seine Sporen im operativen Geschäft verdiente er sich in der Intercontinental Hotels Group, unter anderem als Director Operations für Ost- und Westeuropa. Dort nahm der gerade 28-Jährige seine erste leitende Funktion in der Gesamtgeschäftsführung auf und wurde mit 30 Jahren der jüngste regionale Generaldirektor der Gruppe.

„Wir sind überzeugt, dass die großartige Tradition und Qualität von Kempinski Hotels bei Martin R. Smura mit seinen hervorragenden Führungsqualitäten in guten Händen sind. Insbesondere seine Führungsqualitäten, seine strategische Vision im Hinblick auf die weitere Expansion der Marke, seine ausgezeichnete Vernetzung und seine langjährigen Vertrauensbeziehungen, die er auch mit unseren Partnern unterhält, werden die Aufstellung der Gruppe mit Blick auf die Zukunft stärken", erklärte Seine Exzellenz Abdulla H. Saif, Chairman of the Supervisory Board, Kempinski AG. 

„Zugleich möchte ich Markus Semer meinen aufrichtigen Dank für sein unschätzbares Engagement und seinen Einsatz für die Kempinski-Gruppe aussprechen, die er in den letzten 16 Jahren und in den drei letzten Jahren als CEO gezeigt hat. Mit einer finanziell soliden Strategie und einem nachhaltigen Portfoliowachstum konnte er das Unternehmen erfolgreich neu aufstellen und wieder auf Gewinnkurs bringen. Die Kempinski-Gruppe, die dieses Jahr ihr 122-jähriges Bestehen feiert, stand als unabhängige internationale Marke der Luxushotellerie noch nie so stark und wettbewerbsfähig da wie heute, und wir schulden Markus Semer und dem ganzen Team unsere Anerkennung für diese bemerkenswerte Leistung. Wir wünschen ihm alles Gute für seine neuen beruflichen Aufgaben, die ihn ab Januar 2020 erwarten“, so Abdulla H. Saif abschließend.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Daniela Schade verlässt Accor

Veränderungen in der Geschäftsführung von Accor Central Europe: Nach 15-jähriger Tätigkeit für Accor hat sich Deutschland-Geschäftsführerin Daniela Schade dazu entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen.

Hanseatic Hotel Rügen und arcona Living Appartements First Sellin unter neuer Führung

Das Hanseatic Hotel Rügen und die arcona Living Appartements First Sellin stehen ab sofort unter neuer Leitung. Ralph Katthöfer hat zum 1. Juli die Position des Direktors der beiden arcona-Standorte übernommen.

Iris Baugatz: Vom Hotel am Steinplatz in Berlin in den Apple-Store

Seit der Wiedereröffnung 2013 führte Iris Baugatz das Berliner Hotel am Steinplatz aus der Autograph Collection. Nach mehr als 20 Jahren Marriott, unter anderem in der Konzernzentrale, im Verkauf und im Marketing, verließ Baugatz nun sowohl den Konzern als auch die Branche.

Christian Kohnert wird Hotelmanager im Premier Inn Leipzig City Oper

Christian Kohnert wird Hotelmanager des Premier Inn Leipzig City Oper. Der gebürtige Bautzener übernimmt das Hotel mit 182 Zimmern ab sofort in der Voreröffnungsphase, die Eröffnung ist für Anfang Oktober 2020 geplant.  

Hoteldirektor André Vedovelli neuer Vorstand der Elysée Hotel AG

Die Elysée Hotel AG Hamburg, der das 5-Sterne-Hotel Grand Elysée Hamburg gehört, hat seit dem 1. Juli einen neuen Vorstand: André Vedovelli. Der 40-Jährige kennt das Hotel seit vielen Jahren und war seit 2016 der Direktor.

Neues Mitglied im BdS-Präsidium – Alexander Breuckelmann folgt auf Georgios Doukas

Alexander Breuckelmann von Burger King hat zum Anfang Juli sein Ehrenamt als Mitglied im Präsidium des Bundesverbands der Systemgastronomie e. V. (BdS) angetreten. Er folgt auf Dr. Georgios Doukas, der zum Ende Juni 2020 aus dem BdS-Präsidium ausgeschieden ist.

Operative Leitung: Bernd Gieske wechselt von 25hours zu Travel Charme

Bernd Gieske übernimmt die operative Leitung der derzeit zehn Häuser der Travel Charme Hotels & Resorts. Der 42-Jährige verantwortet die strategische Produktweiterentwicklung in den Bereichen F&B, Rooms und Spa. Zuvor war Gieske als Director Food & Beverage bei 25hours angestellt.

Hotel zur Tenne mit neuem Führungsteam

Seit Ende Juni verantwortet der 37-jährige Heinrich Dominici die Position des Hoteldirektors im Hotel Zur Tenne in Kitzbühel. Jörg Behrend wird Chef de Cuisine. Zuletzt schwang er im Restaurant La Banca im Rocco Forte Hotel de Rome in Berlin die Löffel.

Bookingkit verstärkt Führungsteam

Bookingkit verstärkt seine Geschäftsleitung mit Dr. Hans Christian Heinemeyer sowie Carsten Windler. Damit will sich das Berliner Software-Unternehmen personell für die Fortsetzung seines Wachstumskurses in neue Märkte aufstellen.

Wechsel im Vorstand der Frankfurt Hotel Alliance

Die Frankfurt Hotel Alliance (FHA), ein Verbund von derzeit 66 Hotels in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, hat neue Vorstandsmitglieder. Anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung wurde von den Mitgliedern der regionalen Branchenallianz turnusmäßig der Vorstand gewählt.