Stühlerücken bei Relais & Châteaux

| Personalien Personalien

Die französische Hotel- und Restaurantvereinigung bekommt mit Salika Kebschull einen neuen Director Member Services für Deutschland und Österreich. Kebschull sammelte zuvor rund 30 Jahre lang Erfahrung in der Luxushotellerie. Zuletzt leitete sie als General Managerin sieben Jahre das Fünf-Sterne-Hotel München Palace. 

„Meine berufliche Laufbahn und Tätigkeit als General Managerin in einem familiengeführten Haus in München hat mich dazu bewogen, Teil von Relais & Châteaux zu werden, denn hier wird Gastlichkeit und Nachhaltigkeit ebenso leidenschaftlich gelebt. Ein respektvoller Umgang mit der Natur, der jeweiligen Region sowie deren Kulturen und ein offener Austausch zwischen den Mitgliedern von Relais & Châteaux liegen mir besonders am Herzen“, so Salika Kebschull.

Die 49-Jährige startete ihre Karriere als Trainee im Mandarin Oriental Bangkok. Stationen auf ihrem Weg waren unter anderem das Vier Jahreszeiten in Hamburg sowie die Kempinski Hotels in Berlin, Bangkok, New York, München und Genf, in denen sie Führungspositionen in unterschiedlichsten Bereichen bekleidete. Weitere Erfahrungen sammelte sie als Beraterin eines Wirtschaftskonzerns und danach führt der Weg sie an die Spitze des Fünf-Sterne-Hotels München Palace. Salika Kebschull absolvierte ihren MBA an der NEOMA Business School in Reims, Frankreich.

„Die gesamte deutsche und österreichische Delegation ist sehr erfreut, Salika Kebschull als neuen Director Member Services in unserer Familie willkommen heißen zu dürfen“, so Susanne Gräfin von Moltke, Vorstandsmitglied Relais & Châteaux und Eigentümerin des Gut Steinbach Hotel und Chalets, ebenfalls Mitglied der Vereinigung. „Wir sind davon überzeugt, dass die Position durch sie ideal besetzt ist, denn mit ihrer Expertise und Leidenschaft gestaltet sie die Ausrichtung unserer Vereinigung und deren strategischen Eckpfeilern aktiv mit und stärkt so unsere Mitglieder im gesamten deutschsprachigen Raum.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Carsten Alexander Kypke ist ab sofort als Executive Chef für die Kulinarik im The Chedi Andermatt verantwortlich. Dietmar Sawyere bleibt wie bis bisher Executive Chef des „The Japanese“ sowie des „The Japanese by The Chedi Andermatt“.

Mark Huber führt als neuer General Manager das Aiden by Best Western @ Stadtgut Hotel Steyr, das 2021 als erstes Haus der Marke der Best Western Hotels & Resorts in Österreich eröffnet hat.

Jeanette von Jouanne übernimmt zukünftig die Aufgaben der Direktorin Human Resources bei den Flemings Hotels. Sie trägt ab sofort die Verantwortung für sämtliche Personalangelegenheiten inklusive der Personalentwicklung. Auch die Einstellung von neuen Teammitgliedern gehört zu ihrem Aufgabenfeld.

Nach über 20 Jahren im Unternehmen, sechs davon in der Funktion als CMO und Vorständin, wird Susan Schramm McDonald's auf eigenen Wunsch verlassen. Ihre Nachfolge wird die Fast-Food-Kette in Kürze bekanntgeben, teilt das Unternehmen mit. Die Entscheidung erfolgte auf eigenen Wunsch.

Das Berliner TravelTech-Unternehmen GIATA stellt die Weichen für die künftige Unternehmensentwicklung und verstärkt das Vertriebsteam mit erfahrenen Branchenexperten.

Diego Bolognesi übernimmt die Restaurants Hide & Seek in beiden Hotels und zeichnet darüber hinaus für das gastronomische Angebot für Bar, Pool und den Room Service verantwortlich.

Die Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie im DEHOGA Bundesverband hat sich neu aufgestellt. Die  Mitgliederversammlung wählte Andreas W. Ehrich von der ZF Gastronomie Service GmbH an die Spitze des wichtigen Verbandsgremiums. Ehrich folgt auf Hans-Jürgen Fiedler, der sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Doppelte Frauenpower im Best Western Hotel Hohenzollern in Osnabrück: Joana Kinas ist innerhalb des Hauses befördert worden und ist von nun an stellvertretende Direktorin. Die 26-Jährige unterstützt Hoteldirektorin Claudia Kohls.

Zur Jahrestagung der BWH Hotel Group Central Europe haben sich Best Western Hoteliers aus Europa in Unterhaching getroffen. Die Gastgeber wählten einen neuen Aufsichtsrat der BWH Muttergesellschaft DEHAG Hospitality Group AG sowie den Beirat der BWH Hotel Group Central Europe.

Vier Jahre lang war Tom Goldscheider an der Expansion von Premier Inn in Deutschland beteiligt. Nun ist er seit dem 1. Juni Head of Development bei den Gorgeous Smiling Hotels.