Mandala-Chef Andresen neuer Präsident des DEHOGA Berlin

| Politik & Verbände Politik & Verbände

Foto: DEHOGA Berlin

Mit großer Mehrheit hat die Vollversammlung des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e.V. (DEHOGA Berlin) am 14. Mai 2018 den Hotelier Christian Andresen zum neuen Präsidenten des Wirtschafts- und Arbeitgeberverbandes der Gastgeber gewählt. Christian Andresen, Managing Partner der The Mandala Hotel GmbH, übernahm das Amt von Willy Weiland, der sich nach drei Legislaturperioden und 14 Jahren erfolgreicher ehrenamtlicher Arbeit nicht mehr zur Wahl stellte. Emotional bewegend dankten die Delegierten Willy Weiland für seine erfolgreiche, zielstrebige und vorwärtsweisende Arbeit für den Verband und die Entwicklung des Tourismus in der Hauptstadt. „In diesen 14 Jahren war er nicht nur unser dynamischer ehrenamtlicher Präsident, sondern auch Botschafter, Diplomat in Sachen Gastlichkeit, Vermittler und Wegbereiter“, fasste Thomas Lengfelder, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Berlin, in seiner Rede zusammen.

Christian Andresen hat den Staffelstab übernommen. Der 52-Jährige arbeitet seit 2013 im Präsidium des DEHOGA Berlin. Seine Hotellaufbahn begann 1988 in Hamburg mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im Atlantic Hotel Kempinski. Es folgten verschiedene Tätigkeiten im Controlling in Hamburg und Leipzig. 1998 ging der Hotelier nach Berlin, wo er ein Jahr später das The Mandala Hotel am Potsdamer Platz eröffnete. Seitdem ist er zusammen mit Lutz Hesse als Geschäftsführender Gesellschafter für The Mandala Hotel und The Mandala Suites tätig. „Die gegenwärtigen und langfristigen Herausforderungen für unsere Branche sind vielfältig und umfangreich. Das reicht von der Digitalisierung und hört beim Kampf gegen immer höher werdende bürokratische Hürden noch nicht auf. Wir als Verband sind für diese Herausforderungen gut aufgestellt und sprechen mit einer starken, gemeinsamen Stimme“, so der neu gewählte Präsident Christian Andresen.

Das neue Präsidium auf einen Blick:

  • Christian Andresen, Präsident, The Mandala Hotel GmbH
  • Thomas Lengfelder, Hauptgeschäftsführer Hotel- und Gaststättenverband Berlin e.V
  • Till F. Esser, Vizepräsident und Vorsitzender der Fachgruppe Hotellerie, NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße
  • Uwe Schild, Vizepräsident und Vorsitzender Fachgruppe Gastronomie, Tafelrunde Gaststätten Betriebs GmbH
  • Philip Ibrahim, Stellv. Vorsitzender Fachgruppe Hotellerie, Mercure Hotel Berlin City
  • Michael Näckel, Stellv. Vorsitzender Fachgruppe Gastronomie, papaya restaurants
  • Lutz Freise, Schatzmeister, Reederei Riedel GmbH
  • Evelyn Schönherr-Knaak, Stellv. Schatzmeisterin, Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg

Zurück

Leser-Kommentare (0)

Write new comment

No comments found!

Vielleicht auch interessant

Hotelboom in Münster

Dass internationale Hotelmarken, deren Franchise- oder Management-Partner stärker auf die mittelgroßen Städte in Deutschland setzen, zeigt sich gerade in Münster. Hier sind sechs neue Hotels rund um den Hauptbahnhof geplant, wie die Westfälischen Nachrichten​​​​​​​ berichten.

Raue vs. Gosch: Fischbrötchenzoff auf Sylt

Auf Deutschlands Promi-Insel fliegen die Fischfetzen. 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin hat für das Asia-Restaurant „Spices“ im Arosa-Hotel in List ein Fischbrötchen kreiert. Fischrestaurant-König Jürgen Gosch findet das nicht witzig: „Das, was Raue da macht, das ist Tüdelkram!“, sagte Gosch der Bild-Zeitung.

Zadra richtet Unternehmen neu aus

Der Romantik-Hotelier und Gastronom Roland Zadra richtet sein Unternehmen neu aus. Sein Gastronomie im Outlet in Wolfsburg hat Zadra verkauft. Jetzt konzentriert sich der Gastgeber auf Zweibrücken, plant neue Investitionen und ein Schulungscamp.

Mehr Gehalt in Bayern

Der DEHOGA Bayern sowie die Gewerkschaft NGG haben sich "überraschenderweise nach einer langen und zähen ersten Verhandlungsrunde" auf einen neuen Entgelttarifvertrag geeinigt, teilt der Unternehmerverband mit. Die Entgelte im bayerischen Gastgewerbe mit Wirkung zum 1. Juni 2018 um 2,8 Prozent.

Weltrekordversuch mit Pop-up-Restaurant am Mount Everest

Weltrekordversuch einer Gruppe von Köchen im Base Camp des Mount Everest: Wie das Portal Fine Dining Lovers' berichtet, wollen die Küchenchefs mit ihrem temporären Restaurant auf 11.600 Fuß (rund 3.535 Meter) über dem Meer den offiziellen Weltrekord für das am höchsten gelegenen Restaurant aufstellen.